Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie tÀglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Das war's fĂŒr Phoenix Hagen! Nach dem Verstreichen der Frist schließt die BBL den insolventen Traditionsstandort aus ..."

«Konsequent und richtig» - Sofortiger Lizenzentzug fĂŒr Phoenix Hagen durch BBL
Bild: © Das Team von Ingo Freyer steht als erster Absteiger fest. Foto: Sebastian Kahnert
«Konsequent und richtig» - Sofortiger Lizenzentzug fĂŒr Phoenix Hagen durch BBL
Das war's fĂŒr Phoenix Hagen! Nach dem Verstreichen der Frist schließt die BBL den insolventen Traditionsstandort aus der Bundesliga aus.  Ein Neustart in der ProA ist dennoch möglich - entscheidet sich aber schon in den kommenden Tagen.

Hagen - Phoenix Hagen ist in der Basketball-Bundesliga  Geschichte. Die Liga entzog dem insolventen Club am 30. November wegen «fehlender wirtschaftlicher LeistungsfÀhigkeit» mit sofortiger  Wirkung die Lizenz. 

Auch ihre letzten beiden geplanten Spiele gegen  Ludwigsburg (4.12.) und Braunschweig (10.12.) dĂŒrfen die Hagener nicht mehr absolvieren. Es fehle der Nachweis, dass diese Partien definitiv ausgetragen werden können. 

«Uns war es wichtig sicherzustellen, dass die beiden kommenden Gegner Planungssicherheit hinsichtlich der Austragung haben», erklĂ€rte BBL-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Stefan Holz. Es gehe dabei um nicht unerhebliche Einnahmen und Ausgaben. «Insofern ist die Entscheidung des Lizenzligaausschusses, die Lizenz mit sofortiger Wirkung zu entziehen, konsequent und richtig», ergĂ€nzte Holz.

13 Jahre nach dem finanziellen Kollaps von VorgÀngerverein Brandt Hagen muss damit auch Nachfolger Phoenix mindestens den Gang in die Zweitklassigkeit antreten: Das Team von Trainer Ingo Freyer steht seit Mittwoch als erster Absteiger fest. Alle bisherigen Partien des Teams werden aus der Wertung genommen - dies beeinflusst die Tabelle aber kaum, da Hagen bislang sowieso jedes Spiel verloren hatte. 

In welcher Liga der Traditionsclub in der kommenden Spielzeit wirklich antreten wird, ist aber völlig offen. Sportlich dĂŒrfte sich  Hagen ab MĂ€rz 2017 als erster Absteiger fĂŒr eine Lizenz in der ProA, der zweithöchsten deutschen Spielklasse, bewerben. DafĂŒr muss der Verein aber das Insolvenzverfahren wie beantragt in Eigenverwaltung durchfĂŒhren können. 

DafĂŒr fehlten GeschĂ€ftsfĂŒhrer Patrick Seidel und der fĂŒr den Spielbetrieb zustĂ€ndige Basketball Hagen GmbH&Co. KGaA zum Wochenbeginn noch 250 000 Euro. «Derzeit brauchen wir noch knapp ein Drittel dieser Summe», sagte Seidel der Deutschen Presse-Agentur. Er sei «vorsichtig optimistisch», dass er auch diesen Beitrag noch zusammenbekomme.

Das Amtsgericht Hagen entscheidet frĂŒhestens am Donnerstag darĂŒber, ob dem Antrag des Clubs stattgegeben wird. «Die Entscheidung der BBL Ă€ndert unsere Vorgehensweise ĂŒberhaupt nicht. Das eine ist komplett vom anderen zu betrachten», sagte Seidel. Der GeschĂ€ftsfĂŒhrer hatte am Montagabend einen Plan vorgelegt, wie mit der Insolvenz in  Eigenverwaltung ein Neuaufbau in der ProA gelingen könnte - mit jungen Talenten und einem reduzierten Etat.

Die entsprechende Summe nun zusammenzubekommen, ist fĂŒr den Verein und Seidel die große Aufgabe. Denn: Muss der scheidende Bundesligist in die Regelinsolvenz, steht ein Abstieg in die Regionalliga bevor.  Dann wĂŒrde sich der Profi-Basketball fĂŒr mehrere Jahre aus Hagen verabschieden.













dpa.de schreibt weiter: Das war's fĂŒr Phoenix Hagen! Nach dem Verstreichen der Frist schließt die BBL den insolventen Traditionsstandort aus der Bundesliga aus   Ein Neustart in der ProA ist dennoch möglich - entscheidet sich aber schon in den kommenden Tagen . «Konsequent und richtig» - Sofortiger Lizenzentzug fĂŒr Phoenix Hagen durch BBL. weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von wallstreet-online.de: BERLIN - Den Unternehmen in Deutschland fehlen 212 000 ArbeitskrĂ€fte in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) . LĂŒcke bei naturwissenschaftlichen Facharbeitern noch nie so groß. Damit habe die LĂŒcke in diesem
Bereich Ende Oktober den Höchststand seit Beginn der Berechnungen im Jahr 2011 erreicht, teilte der Arbeitgeberverband BDA am Mittwoch in Berlin mit. Allein weiterlesen ...

Dazu schreibt de.msn.com: Besinnlich: ja Ruhig: nein! Auf dem Weg zum Weihnachtsfest (und darĂŒber hinaus) dĂŒrfen sich Serienfans auf zahlreiche aufregende Serienstarts freuen . Von wegen stille Zeit: Die Serien-Highlights im Dezember. BeĂ€ngstigende Nazi-Dystopien, neuer royaler Pomp, Sternzeichen-Killer und mehr: Alle Highlights gebĂŒndelt in der Galerie. Was, wenn Hitler-Deutschland den Zweiten Weltkrieg gewonnen hĂ€tte? "The Man in the High Castle" spinnt die Nazi-Dystopie in der zweiten Staffel ein StĂŒck weiter, wĂ€hrend "Victoria" von einer ganz realen historischen weiterlesen ...

Dazu meldet dpa.de weiter: BERLIN - Den Unternehmen in Deutschland fehlen 212 000 ArbeitskrĂ€fte in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) . LĂŒcke bei naturwissenschaftlichen Facharbeitern noch nie so groß. Damit habe die LĂŒcke in diesem Bereich Ende Oktober den Höchststand seit Beginn der Berechnungen im Jahr 2011 erreicht, teilte der Arbeitgeberverband BDA am Mittwoch in Berlin mit. Allein im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Zahl der fehlenden MINT-ArbeitskrĂ€fte um 9 Prozent. "Dabei hat die Zuwanderung von MINT-KrĂ€ften ein gutes StĂŒck geholfen, die LĂŒcken zu schließen", sagte der GeschĂ€ftsfĂŒhrer Bildung und Volkswirtschaft des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, Michael Stahl. Insgesamt waren 2014 rund 434 500 zugewanderte MINT-Akademiker und 1,2 Millionen zugewanderte beruflich qualifizierte MINT-KrĂ€fte erwerbstĂ€tig. weiterlesen ...

schwarzwaelder-bote.de schreibt: Deutschland: Basketball-Bundesliga entzieht Phoenix Hagen die Lizenz weiterlesen ...

















Dazu meldet schwarzwaelder-bote.de: Deutschland: Schalkes FĂ€hrmann vor Partie in Leipzig selbstbewusst weiterlesen ...

Dazu abendblatt.de weiter: Auf Tournee: Billy Talent: Punk-Rock mit humanistischer Botschaft weiterlesen ...

Mehr dazu von abendblatt.de: Freude an der Geschichte: Eduardo Mendoza erhÀlt Cervantes-Preis weiterlesen ...

Artikel von morgenweb.de: Mannheim: Klasse Konzert von Frida Gold weiterlesen ...

morgenpost.de schreibt dazu weiter: Satirezeitschrift: Deutsches Charlie Hebdo legt Merkel auf die HebebĂŒhne weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...

Deutschlands gĂŒnstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der gĂŒnstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Verhaken sich die Tarifpart...
EVG mit Streikdrohung - Ausgang der Bahn-Tarifrunde offen.

Die geringe Neubildung von ...
Forscher: Warme Arktis könnte Mitteleuropa KÀlteeinbruch bringen.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.