Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Cupertino - Apple will laut einem Medienbericht im neu entstehenden Markt für sprachgesteuerte Assistenten in ..."

Bericht: Apple testet eigenen vernetzten Lautsprecher
Bild: © Apple testet laut einem Medienbericht einen Lautsprecher, der gegen Amazons erfolgreichen Lautsprecher Echo und Googles angekündigtes Konkurrenz-Produkt Home antreten soll. Foto: Bodo Marks
Bericht: Apple testet eigenen vernetzten Lautsprecher
Cupertino - Apple will laut einem Medienbericht im neu entstehenden Markt für sprachgesteuerte Assistenten in vernetzten Lautsprechern mitmischen.

Der iPhone-Konzern teste ein eigenes Gerät dieser Art, das gegen Amazons erfolgreichen Lautsprecher Echo und Googles angekündigtes Konkurrenz-Produkt Home antreten solle, schrieb der Finanzdienst Bloomberg am Donnerstag. Das Projekt habe nach mehr als zwei Jahren das Entwicklungslabor verlassen und jetzt gebe es Tests von Prototypen, hieß es unter Berufung auf informierte Personen.

Über den Lautsprecher sollten wie bei den Rivalen verschiedene Geräte im vernetzten Haushalt gesteuert werden können, berichtete Bloomberg. Apple wolle sich unter anderem mit einer besseren Qualität der Mikrofone und Lautsprecher-Technik abheben. Einige der Prototypen hätten auch eine Gesichtserkennungs-Funktion, damit sich das Gerät auf einzelne Nutzer einstellen könne.

Als mögliche Funktionen könnte der Lautsprecher E-Mails und Kurznachrichten vorlesen, Musik aus Apples Streaming-Service abspielen und durch die Integration des Kalenders auch rechtzeitig warnen, wenn man zu einem Termin aufbrechen soll. Über die hauseigene Smarthome-Plattform HomeKit könnten auch diverse kompatible Geräte von Lampen bis zu Türschlössen oder Jalousien gesteuert werden.

Der Konzern integriert bereits seit 2011 die sprechende persönliche Assistentin Siri in seine iPhones, die inzwischen auch auf den Mac-Computern, der Computer-Uhr Apple Watch und der TV-Box Apple TV verfügbar ist.

Der Bloomberg-Bericht ist von Reporter Mark Gurman, der schon während seiner Zeit beim Tech-Blog «9to5Mac» immer wieder präzise über anstehende Apple-Neuheiten berichtet hatte.

dpa.de berichtet: Cupertino - Apple will laut einem Medienbericht im neu entstehenden Markt für sprachgesteuerte Assistenten in vernetzten Lautsprechern mitmischen . Bericht: Apple testet eigenen vernetzten Lautsprecher. weiterlesen ...

Weitere Nachricht von dpa.de: CUPERTINO - Apple will offenbar im neu entstehenden Markt für sprachgesteuerte Assistenten in vernetzten Lautsprechern mitmischen . Kreise: Apple testet eigenen vernetzten Lautsprecher. Der iPhone-Konzern teste ein eigenes Gerät dieser Art, das gegen Amazons erfolgreichen Lautsprecher Echo und Googles angekündigtes Konkurrenz-Produkt Home antreten solle, schrieb der Finanzdienst Bloomberg am Donnerstag. Das Projekt habe nach mehr als zwei Jahren das Entwicklungslabor verlassen und jetzt gebe es Tests von Prototypen, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. weiterlesen ...

Dazu meldet yahoo.com weiter: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat versichert, dass umstrittene Punkte beim Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada (Ceta) nachgebessert werden . Gabriel: Bei Ceta wird nachgebessert. Die EU-Kommission habe zugesagt, bei wichtigen Themen "Klarheit" zu schaffen, sagte Gabriel nach einer ersten Sitzungsrunde der EU-Handelsminister in der slowakischen Hauptstadt Bratislava. Die Minister beraten dort über Ceta und das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP). weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von yahoo.com: Der berühmte Historiker und Holocaust-Experte Saul Friedländer würde bei einem Wahlsieg des republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump die USA verlassen . Historiker Friedländer würde bei Trump-Sieg aus den USA wegziehen. "Man kann einen Sieg Donald Trumps nicht ausschließen, auch wenn er ein gefährlicher Verrückter ist", sagte der 83-jährige Pulitzer-Preisträger am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. "Wenn Trump Präsident wird, werden meine Frau und ich das Land verlassen." weiterlesen ...

heute.de meldet dazu: Neue Offensive: Aleppo unter Dauerfeuer weiterlesen ...

Dazu schreibt spiegel.de: Aufregung um Sanierung: Ein Fahrradweg? Nein, die Chinesische Mauer weiterlesen ...

Weitere Nachricht von spiegel.de: Bernies Bruder: Ein Sanders kommt selten allein weiterlesen ...

wiwo.de: Hackerangriff bei Yahoo: So schützen Sie sich vor Datendieben weiterlesen ...

rhein-zeitung.de berichtet dazu: Programme für Flüchtlinge: United Internet leistet vorbildliche Integration weiterlesen ...

N24.de berichtet dazu: Vertrag mit Kanada - Gabriel: EU-Länder wollen Ceta Ende Oktober unterzeichnen weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Montag, 26.09.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Sie wollten ein Si...
Analyse: Seehofers Nadelstiche und eine schlingernde Koalition. Zwei Stunden...

Der Sommer 2016 in Deutschl...
Wetterdienst: Sommer 2016 in Deutschland nur etwas zu warm.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.

Jetzt in Immobilien investieren