Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

Bundespolizeidirektion München: Lebensgefährliche Fahrten mit Güterzügen | Bahnstrecke Kufstein - Rosenheim gesperrt

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: ...
Bundespolizeidirektion München: Lebensgefährliche Fahrten mit Güterzügen | Bahnstrecke Kufstein - Rosenheim gesperrt

Rosenheim - Gleich zweimal ist die Zugstrecke zwischen Kufstein und Rosenheim am Mittwochmorgen (30. November) gesperrt gewesen. Auslöser waren in beiden Fällen Migranten, die offenkundig lebensgefährliche Fahrten mit Güterzügen in Kauf genommen hatten, um nach Deutschland zu gelangen. Als sie davon ausgegangen waren, ihr Ziel erreicht zu haben, sprangen sie von den Wägen.

Zwischen 5.00 Uhr und 6.00 Uhr verließ ein Mann einen Güterzug, der bei Oberaudorf zum Stehen kam. Der Afrikaner begab sich zum nahegelegenen Bahnhof und stieg in einen Regionalzug. Ein Polizeibeamter, der mit diesem Zug zur Arbeit fuhr, begleitete den unerlaubt Eingereisten bis Rosenheim, wo er von der verständigten Bundespolizei bereits erwartet wurde. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um einen 27-jährigen Nigerianer, der sich wohl bereits in Italien auf dem Güterzug versteckt haben dürfte.

Gegen 7.40 Uhr informierte die Notfallleitstelle der Bahn die Bundespolizei, dass sich auf einem weiteren Güterzug zwischen Österreich und Deutschland etwa fünf Personen befänden. Tatsächlich trafen die Bundespolizisten auf Höhe Kiefersfelden drei afrikanische Migranten an, die offenbar vom Zug gesprungen waren. Die beiden Männer und die Frau waren unverletzt. Sie gaben an, ursprünglich aus Nigeria zu stammen. Die Absuche des Gleisbereichs wurde von einem Polizeihubschrauber der Bundespolizei unterstützt. Weitere Personen konnten im näheren Umfeld jedoch nicht gefunden werden.

Ab 9.00 Uhr wurde die Strecke Kufstein - Rosenheim wieder für den normalen Zugbetrieb freigegeben. Die nigerianischen Staatsangehörigen sind zur Bundespolizeiinspektion in Rosenheim gebracht worden. Dort werden sie registriert und auch zu den Hintergründen der Güterzug-Fahrten befragt.

OTS: Bundespolizeidirektion München newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/64017 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_64017.rss2

Rückfragen bitte an:

Rainer Scharf (MSc) Bundespolizeiinspektion Rosenheim Burgfriedstraße 34 - 83024 Rosenheim Telefon: 08031 80 26 2200 E-Mail: bpoli.rosenheim.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Rosenheim ist eine der größten Flächeninspektionen Deutschlands. Ihr gehören die Bundespolizeireviere Freilassing, Weilheim, Kempten und Lindau an. Damit ist sie vom Berchtesgadener Land bis zur Bodenseeregion bahn- und grenzpolizeilich zuständig. Im 650 Kilometer langen deutsch-österreichischen Grenzgebiet gehen die rund 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor allem gegen illegale Migration und Schleusungskriminalität vor. Auf über 1.150 Bahnkilometern und in etwa 200 Bahnhöfen und Haltepunkten sorgen sie für Sicherheit der Bahnreisenden. Weitere Informationen zur Bundespolizei erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder über oben genannte Kontaktadresse.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

Dazu berichtet presseportal.de: Bundespolizeidirektion München: Lebensgefährliche Fahrten mit Güterzügen | Bahnstrecke Kufstein - Rosenheim gesperrt . Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: . weiterlesen ...

Weitere Nachricht von presseportal.de: Reifen in Garage verbrannt ; Straßenlaternen beschädigt; Richtig reagiert - Nicht reingelassen und die Polizei angerufen; Laserpointer blendet Autofahrer . Polizei Marburg-Biedenkopf / Reifen in Garage verbrannt ; . weiterlesen ...

presseportal.de berichtet dazu: Polizei bittet um Mithilfe - Mann mit Beinbruch wird ins Krankenhaus eingeliefert . Kreispolizeibehörde Herford / Polizei bittet um Mithilfe - Mann . weiterlesen ...

Dazu schreibt presseportal.de weiter: Essen: Unbekannte stechen auf Passanten ein - Polizei sucht Zeugen . Polizei Essen / Essen: Unbekannte stechen auf Passanten ein - . weiterlesen ...

Meldung von az-online.de: Mit dem Krankenfahrstuhl auf der B4 unterwegs weiterlesen ...

merkur-online.de berichtet: Zufall auf Polizeirevier: Räuber muss in Haft weiterlesen ...

augsburger-allgemeine.de: Freiburg/Endingen: Selbst Hunderte Spuren bringen Polizei bei Frauenmorden nicht weiter weiterlesen ...

augsburger-allgemeine.de berichtet: Ottobrunn: Rentnerin bewusstlos geschlagen und beraubt: Polizei fasst 22-Jährigen weiterlesen ...

augsburger-allgemeine.de berichtet: Terror: Polizei durchsucht im Fall Dschaber Al-Bakr Wohnungen in NRW weiterlesen ...

Dazu schreibt kreiszeitung.de: Schwede will mit dem Fahrrad über die A27 nach Portugal weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Die Dopingvorwürfe gegen Ru...
Fragen und Antworten - Russlands «Doping-Verschwörung»: Fakten und Vorwürfe....

Die geringe Neubildung von ...
Forscher: Warme Arktis könnte Mitteleuropa Kälteeinbruch bringen.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.