Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Bogotá (dpa) - In Kolumbien steigt die Zahl der Zika-Infektionen bei Schwangeren nach Angaben der Staatsführung ..."

Fast 3200 Zika-Fälle bei Schwangeren in Kolumbien
Bild: © iStockphoto.com / LajosRepasi
Fast 3200 Zika-Fälle bei Schwangeren in Kolumbien
Bogotá (dpa) - In Kolumbien steigt die Zahl der Zika-Infektionen bei Schwangeren nach Angaben der Staatsführung weiter an. Inzwischen gebe es fast 3200 Fälle, sagte Präsident Juan Manuel Santos in Bogotá. Insgesamt hätten die Behörden bislang mehr als 25 000 Zika-Fälle registriert. Ob es sich dabei um bestätigte Infektionen oder um Verdachtsfälle handelte, ist noch unklar. In dem südamerikanischen Land seien aber bislang keine Schädelfehlbildungen bei Neugeborenen in Verbindung mit einer Zika-Infektion festgestellt worden.

dpa.de meldet: Berlin (dpa) - Ein Referatsleiter des für Flüchtlinge zuständigen Landesamtes für Gesundheit und Soziales in Berlin ist wegen Korruptionsverdachts festgenommen worden . Referatsleiter von Berliner Flüchtlingsamt unter Korruptionsverdacht. Der 48-Jährige soll Schmiergelder angenommen haben, teilte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, mit. Auch der Geschäftsführer eines Sicherheitsunternehmens sei festgenommen worden. Der Referatsleiter soll Aufträge für den Betrieb von Flüchtlingsunterkünften nur vergeben haben, wenn dafür ein bestimmtes Sicherheitsunternehmen zur Bewachung verpflichtet wurde. weiterlesen ...

Dazu wallstreet-online.de weiter: Continental Gold (WKN A14UZD / TSX CNL) ist der Ansicht, dass eine neue Machbarkeitsstudie zum Buriticá-Projekt in Kolumbien zeigt, dass man dort eine „wirtschaftlich robuste“, hochgradige Untertagemine errichten könnte . goldinvest.de: Continental Gold – Positive Machbarkeitsstudie zu kolumbianischem Goldprojekt. weiterlesen ...

dpa.de meldet: MĂĽnchen (dpa) - Mehrere deutsche Biere sind nach einer Untersuchung des MĂĽnchner Umweltinstituts mit dem Pestizid Glyphosat belastet . Glyphosat in Bier - BfR: unbedenklich fĂĽr Konsumenten. Beim Test von 14 der beliebtesten Biermarken Deutschlands wurden Spuren des Unkrautvernichters gefunden. Die Werte lagen zwischen 0,46 und 29,74 Mikrogramm pro Liter und damit im Extremfall fast 300-fach ĂĽber dem gesetzlichen Grenzwert fĂĽr Trinkwasser von 0,1 Mikrogramm. Einen Grenzwert fĂĽr Bier gibt es nicht. Das Pflanzengift steht im Verdacht, krebserregend zu sein. Das Bundesinstitut fĂĽr Risikobewertung sieht keine Gefahr fĂĽr die Gesundheit. weiterlesen ...

Dazu schreibt dpa.de: CAMDEN/WOLFSBURG (dpa-AFX) - Viele Amerikaner verzichten bekanntlich nur ungern auf ihr Auto - auch für kurze Strecken setzen sie sich oft ans Steuer . US-Kläger lässt VW-Passat wegen Abgas-Ängsten lieber stehen. Nicht so ein Volkswagen-Kunde aus dem US-Bundesstaat Alabama: Seinen 2013 gekauften und vom Abgas-Skandal betroffenen VW-Passat will er lieber gar nicht mehr bewegen - aus Angst vor den per Software künstlich geschönten Abgaswerten, die im Betrieb auf der Straße weit höher sind als im Testlabor der Behörden. "Der Kläger hat seinen Wagen ungefähr sechs Monate nicht mehr genutzt, weil er sich Sorgen macht, dass die illegale Höhe der Stickoxid-Schadstoffe, die das Auto ausstößt, seiner Gesundheit schaden könnten"", heißt es in der Begründung einer Sammelklage, die dpa am Mittwoch vorlag. weiterlesen ...

Dazu meldet rhein-zeitung.de: Referatsleiter von Berliner FlĂĽchtlingsamt unter Korruptionsverdacht weiterlesen ...

www.haz.de: Lageso-Referatsleiter festgenommen weiterlesen ...

boersen-zeitung.de weiter: Moody's stuft Brasilien auf Ramsch-Status ab weiterlesen ...

ariva.de schreibt dazu: AB Inbev kämpft vor SABMiller-Übernahme mit Reihe von Problemen weiterlesen ...

feeds.n24.de: DĂĽsseldorfer Karnevalisten in Not - Erst der Sturm, jetzt die Kamelle weiterlesen ...

Nachricht von n-tv.de: Vitaminarme Keimschleudern: Obstsalat zum mitnehmen? Genau hingucken! weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Mittwoch, 25.05.2016 weiterlesen ...

Widerrufsjoker: Zinsen halbieren bei ING Diba, Sparda, PSD und Co.
Nur noch wenige Wochen bleiben, um mit dem sogenannten Widerrufsjoker aus einer Baufinanzierung auszusteigen oder die Zinsen deutlich zu senken. Wir zeigen, wo der Widerruf eines Kredits besonders aussichtsreich ist.

Ise-Shima - Kompromiss in W...
G7-Gipfel macht keine Zusagen in der FlĂĽchtlingskrise. Der erste Tag des...

Offenbach - Am Freitag zeig...
Im Norden meist trocken, im Süden Starkregen mit Sturmböen. Dabei ziehen in...

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 27. Mai.