VOLKSWAGEN VORZÜGE, DE0007664039

WOLFSBURG / GÖTTINGEN - Mehrere renommierte Historiker haben den VW -Konzern wegen eines angeblich unfairen Umgangs mit seinem inzwischen ausgeschiedenen Chefhistoriker kritisiert.

01.11.2016 - 13:19:25

Historiker kritisieren Abgang von Volkswagen-Chefhistoriker. "Als Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind wir über den Fall Grieger empört und überaus beunruhigt", hieß es am Dienstag in einer Erklärung. "Es stellt sich die Frage, ob VW zur Geschichtspolitik vergangener Tage zurückkehren will, die einseitig der Verherrlichung der eigenen Geschichte unter Ausklammerung dunkler Seiten diente." Der Konzern wies die Kritik als unbegründet zurück.

als handwerklich mangelhaft und verharmlosend kritisiert. Ende Oktober hat Grieger einem VW-Sprecher zufolge den Konzern verlassen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Weitere Termine im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht aufgehoben. HANNOVER - Im Milliardenstreit mit Aktionären um die Folgen der gescheiterten VW -Übernahme durch Porsche hat das Oberlandesgericht Celle weitere Verhandlungstermine aufgehoben. Hintergrund ist ein Befangenheitsantrag der Klägerseite gegen die Richter. Erst nach der Entscheidung über den Antrag könne die mündliche Verhandlung fortgesetzt werden, teilte das Gericht am Montag mit. Aufgehoben wurden die für den 19. und 20. Oktober vorgesehenen Termine, die übrigen Verhandlungstermine sind nicht betroffen. Einige beigeladene Kläger beim Musterverfahren hatten "Zweifel an der Unparteilichkeit und Unabhängigkeit" der Richter geäußert. Weitere Termine im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht aufgehoben (Boerse, 16.10.2017 - 14:22) weiterlesen...

SPD triumphiert in Niedersachsen - Reicht es für Rot-Grün? (Boerse, 15.10.2017 - 19:45) weiterlesen...

SPD gewinnt Wahl in Niedersachsen - AfD drin, Linke wohl nicht. Die Sozialdemokraten von Ministerpräsident Stephan Weil setzten sich nach den Prognosen von ARD und ZDF am Sonntag deutlich als stärkste Kraft vor der CDU durch. HANNOVER - Drei Wochen nach dem Debakel bei der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen überraschend klar gewonnen. (Boerse, 15.10.2017 - 18:08) weiterlesen...

Prognosen: SPD gewinnt Wahl in Niedersachsen - AfD knapp im Landtag. Die Partei von Ministerpräsident Stephan Weil verwies die schwächelnde CDU nach den 18-Uhr-Prognosen von ARD und ZDF deutlich auf Platz zwei, die AfD schafft demnach knapp den Sprung in den Landtag in Hannover. HANNOVER - Die SPD hat die Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag überraschend klar gewonnen. (Boerse, 15.10.2017 - 18:04) weiterlesen...

Niedersachsen-Wahl bringt mehr Menschen an die Wahlurnen. Am Sonntagmittag (12.30 Uhr) hatten 26,91 Prozent der 6,1 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Bei der Wahl 2013 lag die Beteiligung zum selben Zeitpunkt bei 23,03 Prozent. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) rief die Menschen bei der Stimmabgabe dazu auf, zur Wahl zu gehen: "Die Demokratie in unserem Land braucht aktive Bürgerinnen und Bürger." Umfragen sagen ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Weil und dem CDU-Spitzenkandidaten und früheren Kultusminister Bernd Althusmann voraus. HANNOVER - Die Landtagswahl in Niedersachsen stößt bei den Wählern auf spürbar mehr Interesse als die vorige vor rund fünf Jahren. (Boerse, 15.10.2017 - 14:36) weiterlesen...

BMW prüft Kooperation beim Mini mit chinesischem Autobauer Great Wall. Dazu gibt es Gespräche mit dem chinesischen Autohersteller Great Wall, wie dieser am Freitag in Hongkong mitteilte. Medien hatten bereits über ein entsprechendes Vorhaben berichtet. Great Wall ist Chinas größter Hersteller von SUV-Stadtgeländewagen. MÜNCHEN/HONGKONG - BMW wird den bisher ausschließlich in Europa hergestellten Mini in Zukunft möglicherweise auch in China produzieren. (Boerse, 13.10.2017 - 13:57) weiterlesen...