Medizin, Gesundheit, Rheuma

Villacher Rheumatag am 5. November

10.10.2016 - 08:00:42

Villacher Rheumatag am 5. November. Schmerzen im Rücken, in den Knien oder Fingern? Schwellungen in den Gelenken? Ständige Müdigkeit und Kraftlosigkeit? In Österreich leiden circa zwei Millionen Menschen an Beschwerden des Bewegungsapparates, 135.000 allein in Kärnten. Umfassende Informationen über Diagnose und Therapie rheumatischer Erkrankungen gibt es am Samstag, 5. November 2016, ab 13 Uhr im Warmbaderhof - Parksalon (Kadischenallee 22-24, 9504 Warmbad-Villach) unter dem Motto "Rheuma hat viele Gesichter - ob jung oder alt - es kann jeden treffen!". Der Eintritt ist frei.

Wien (pts007/10.10.2016/08:00) - Schmerzen im Rücken, in den Knien oder Fingern? Schwellungen in den Gelenken? Ständige Müdigkeit und Kraftlosigkeit? In Österreich leiden circa zwei Millionen Menschen an Beschwerden des Bewegungsapparates, 135.000 allein in Kärnten. Umfassende Informationen über Diagnose und Therapie rheumatischer Erkrankungen gibt es am Samstag, 5. November 2016, ab 13 Uhr im Warmbaderhof - Parksalon (Kadischenallee 22-24, 9504 Warmbad-Villach) unter dem Motto "Rheuma hat viele Gesichter - ob jung oder alt - es kann jeden treffen!". Der Eintritt ist frei.

Arthrose? Rheumathoide Arthritis? Osteoporose? Morbus Bechterew? Etwa 400 einzelne Erkrankungen zählen zu den "Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises". Rheuma hat viele Erscheinungsbilder und kann in jedem Alter auftreten. "Das Risiko, irgendwann im Laufe des Lebens eine Krankheit des Stütz- und Bewegungsapparats zu erleiden, liegt grob geschätzt bei 70 bis 80 Prozent. Zwar gilt Rheumaschmerz immer noch häufig als Alterserscheinung, tatsächlich sind jedoch vielfach bereits junge Menschen und sogar Kinder betroffen", betont Gertraud Schaffer, Präsidentin der Rheumaliga, einer österreichweit tätigen Patientenvereinigung.

Information und Aufklärung sind Erfolgsfaktoren

Gelenkschmerzen und -schwellungen, Steifigkeit der Gelenke am Morgen und Entzündungen, die in Schüben wiederkehren? Je früher rheumatische Erkrankungen erkannt und therapiert werden, desto besser die Prognosen. Daher ist es gerade für Betroffene wichtig, sich über Symptome, Diagnose und Therapiemöglichkeiten zu informieren. Der Villacher Rheumatag bietet dafür eine ausgezeichnete Gelegenheit.

Interessante Vorträge und Gesundheitsstraße

Um 13 Uhr begrüßen Gertraud Schaffer, Präsidentin der Österreichischen Rheumaliga, und Günther Albel, Bürgermeister von Villach, die BesucherInnen. Danach stehen Vorträge namhafter ExpertInnen auf dem Programm: OÄ Dr. Julia Moser, FÄ für Innere Meizin und Allgemeinmedizin, KABEG - LKH Villach, stellt die Rheumaambulanz Villach vor und informiert in ihrem Vortrag über "Arthrose und Arthritis". Danach klärt Prof. Dr. Michael Ausserwinkler, FA für Innere Medizin und Rheumatologie in Villach, über "Gicht - Entstehung und Behandlung" auf.

Dr. Erfried Pichler, Allgemeinmediziner, Leiter der homöopathischen Ambulanz LKH-Klagenfurt, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Homöopathische Medizin, spricht über "Komplementärmedizin bei Rheuma". "Grenzen und Möglichkeiten der Ernährung bei Rheuma" zeigt Margot Frankhauser, Diätologin, KABEG - LKH Villach auf.

Nach einer Pause beschreibt OA Dr. Rainer Hügel, FA für Dermatologie, KABEG - LKH Villach um 15.30 Uhr in seinem Vortrag "Wenn Rheuma unter die Haut geht" wie sich eine rheumatische Erkrankung auf die Haut auswirken kann. Über das Thema "Rheuma und Schmerztherapie" informiert OÄ Dr. Andrea Rainer, FÄ für Physikalische Medizin und Rehabilitation, SKA Rehabilitation Thermenhof Villach. Ergotherapeutin und Gesundheitsmanagerin Michaela Wegscheider-Wurzer M.A., beschreibt in ihrem Vortrag "Diese verflixten Gelenke" ergotherapeutische Behandlungsansätze. Die Moderation übernimmt Sibylle Kienesberger.

BesucherInnen können während der gesamten Veranstaltung durch die Gesundheitsstraße flanieren, die abwechslungsreichen Stände der zahlreichen Aussteller besuchen und sich über die richtige Ernährung bei Rheuma beraten lassen. Mitglieder der Villacher Rheumaliga helfen vor Ort gerne weiter, informieren über Angebote wie Selbsthilfegruppen und Rheumaturnen und stehen zum Erfahrungsaustausch zur Verfügung. Der Eintritt zum Villacher Rheumatag ist barrierefrei und kostenlos.

Weitere Infos: http://www.rheumaliga.at oder http://www.rheumatologie.at

(Ende)

Aussender: Hennrich.PR Ansprechpartner: Daniela Hennrich Tel.: 01 879 99 07 E-Mail: office@hennrich-pr.at Website: www.rheumaliga.at

Wien (pts007/10.10.2016/08:00)

@ pressetext.de