ASML, NL0010273215

VELDHOVEN - Europas größter Chipzulieferer ASML rechnet nach einem überraschenden Umsatzsprung im abgelaufenen Quartal zum Jahresendspurt mit mehr Gewinn.

19.10.2016 - 12:12:27

Chipzulieferer ASML überzeugt mit Gewinn- und Wachstumsaussichten. Bei der für die Branche interessanten Bruttomarge erwartet der Chipfabriken-Ausrüster ein viel besseres Abschneiden, als es die Experten bisher auf dem Zettel haben. Die Aktie gewann bis zur Mittagszeit deutlich an Wert. Analysten lobten zudem das Zahlenwerk zum dritten Quartal.

notierten Aktie am Vormittag Auftrieb, zuletzt lag das Papier mit 2,83 Prozent im Plus bei 95,48 Euro. Anfang 2012 hatte der Kurs noch gut 32 Euro betragen. Kepler Cheuvreux-Analyst Peter Olofsen schrieb, die Ergebnisse und der Ausblick zeugten von einem gesunden Geschäft. Er rechnet damit, dass ASML seine langfristigen Ziele für 2020 beim kommenden Investorentag Ende Oktober bestätigt.

Im dritten Quartal legte ASML einen höheren Umsatzsprung hin als geplant. Die Erlöse kletterten im Vergleich zum zweiten Quartal um gut 4 Prozent auf 1,82 Milliarden Euro. Mitte Juli hatte ASML noch rund 1,7 Milliarden Umsatz in Aussicht gestellt, auch Experten hatten mit weniger gerechnet. Da die Preise für Halbleiterprodukte stark schwanken, ist bei Chipkonzernen und deren Zulieferern der Quartalsvergleich üblicher als derjenige zum Vorjahreszeitraum. Der Überschuss lag im Zeitraum Juli bis September bei 396 Millionen Euro und damit fast 12 Prozent höher als im Vorquartal. Experten hatten jedoch einen Anstieg auf 409 Millionen Euro erwartet.

@ dpa.de