Total, Safety

Total Safety Europa hat heute bekannt gegeben, dass die Abteilung des Unternehmens für Deutschland und Österreich nicht nur die Zertifikate SCCP und ISO 9001 auf Landesebene hat, sondern diese Auszeichnung jetzt auch speziell für sein In-Plant Service Center (IPSC) bei der BASF Ludwigshafen hat, dem ersten großen zertifizierten, eigenständigen IPSC in Europa.

06.12.2016 - 10:44:55

Total Safety Deutschland/Österreich wird erstes eigenständiges IPSC mit ISO-Zertifikat in Europa

Total Safety Deutschland/Österreich, seit Beginn der Geschäftstätigkeiten in den 1990er Jahren wie jedes andere Unternehmen von Total Safety in Europa auf Landesebene zertifiziert, hat im Herbst 2014 unter der Leitung von Tony Zadnikar mit der Arbeit an den Zertifikaten SCCP und ISO für einzelne IPSCs begonnen. Tony Zadnikar schreibt diesen Erfolg dem Engagement und Teamwork jedes Mitarbeiters und der positiven Qualität und sicherheitsorientierten Kooperation mit Kunden wie BASF und vielen anderen zu.

„Beim Geschäft, ganz gleich welchen Zwecks, geht es immer um Menschen”, sagte Tony Zadnikar, der inzwischen zum Regionalleiter Europa befördert wurde. „Unsere Teams schaffen, sichern und setzen Qualitätsstandards und liefern dabei Sicherheitslösungen, mithilfe derer man tägliche betriebliche Aufgaben erfolgreich auf sichere Art und Weise lösen kann.

Der Schutz von Sicherheit und Wohlergehen von Arbeitskräften weltweit ist nicht nur unser Auftrag, sondern auch unsere Lebensart”, fügte er hinzu. „Firmenweit kümmern wir uns engagiert darum, die Servicekapazitäten weltweit ständig zu verbessern.”

Das Zertifikat wurde Ende November vom leitenden Auditor der DNV GL, Frank Nicolaus, in Marl, Nordrhein-Westfalen, den Vertretern von Total Safety Oliver Wörner, Leitung IPSC BASF, Christian Hochberger, Koordinator BASF und Jörg Teige, HSEQ Officer Deutschland/Österreich verliehen.

Die Initiative von Total Safety in Deutschland und Österreich ist bezeichnend für den Fokus des Unternehmens, in Namen der Kunden und ihrer Mitarbeiter in ganz Europa und weltweit bei Sicherheitslösungen und -technologien eine Führungsrolle zu erlangen und beizubehalten.

„Unser Team in Deutschland und Österreich hat sorgfältig daran gearbeitet, alle Anforderungen für diese strikten SCCP- und ISO-Standards zu dokumentieren und zu erfüllen. Das Engagement des Teams für Sicherheit setzt den Maßstab für alle IPSCs, nicht nur bei unserem Unternehmen, sondern in der gesamten ranche”, sagte Chief Operating Officer Paul Tyree. „Wir wissen, dass unsere wertvollen Kunden bei BASF das sehr zu schätzen wissen.”

Total Safety arbeitet engagiert daran, die strikten SCCP- und ISO-Standards auf die Kundenebene zu bringen, um Qualitäts- und Sicherheitsstandards durchzusetzen und Abläufe vor Ort zu zertifizieren – dort, wo es wirklich zählt. Mit der Zertifizierung von IPSCs wird in der Branche ein neuer Standard für integrierte Anlagen in Unterverträgen gesetzt. Den Kunden kann garantiert werden, dass bei Leistungen und Risikomanagement ein höherer Standard gilt.

„Wir werden in den kommenden Monaten weiterhin eigenständige IPSCs in Europa zertifizieren”, sagte Tony Zadnikar. „Die nächsten von uns geplanten Standorte sind SHELL Pernis, Niederlande, TOTAL Antwerp Olefins, Belgien, sowie BP Gelsenkirchen, Deutschland, und dann weitere IPSC-Einzelstandorte von Kunden.”

Die DNV GL hat die Zertifizierung von Total Safetys IPSC bei BASF in Ludwigshafen für „Einhaltung von ISO-Standards für Sicherheitstechnik und Koordinierung von Wartungsarbeiten, Arbeitsunterbrechungen und Projekte, Training und Einsatz von Sicherheitspersonal sowie Verkauf, Vermietung, Wartung, Reparatur, Betrieb und Tests von Arbeitsgeräten und sowie Lagerverwaltung und -logistik” dokumentiert.

„Bei ihrer Arbeit für den globalen Marktführer für Sicherheits- und Compliancedienste haben die Mitarbeiter von Total Safety einen umfassenden Sinn für die gemeinsame Verantwortung, die Standards und gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten, die zum Schutz von Mensch und Umwelt und zur Verringerung von Risiken gesetzt wurden”, sagte Troy Thacker, Präsident und Chief Executive Officer. „Es gibt also auch eine gemeinsame Bewunderung und ein Bewusstsein für die Fähigkeiten unserer Mitarbeiter in Deutschland und Österreich bei ihren enormen Leistungen und der laufenden Arbeit unserer Teams in ganz Europa, um diesen Standard auf alle IPSCs auszuweiten.”

Über Total Safety

Total Safety®, ein Unternehmen aus dem Portfolio von Warburg Pincus, ist der weltweit führende Anbieter integrierter Sicherheits- und Compliance-Services und der für deren Unterstützung notwendigen Produkte, darunter Gasdetektion, Atemschutz, Sicherheitstraining, Brandschutz, Compliance und Inspektionen, umfassende Leuchtsignalservices, Industriehygiene, medizinische Versorgung / Sanitätspersonal vor Ort, Kommunikationssysteme, technisches Systemdesign und Materialmanagement. Die Firma operiert an 150 Orten in 21 Ländern, um Sicherheit und Wohlergehen von Arbeitern (Wellbeing of Workers Worldwide; W3) weltweit zu gewährleisten. Weitere Informationen über Total Safety und das unbeirrte Engagement des Unternehmens für Sicherheit finden Sie unter www.totalsafety.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!