Takeda, Mikrobiom-Arzneimitteln

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TOKYO:4502) gab heute eine strategische Partnerschaft mit NuBiyota LLC bekannt, die sich auf die Entwicklung von Arzneimitteln auf mikrobieller Basis (Microbial Ecosystem Therapeutic) zur Behandlung gastroenterologischer Erkrankungen (GI) mit einem hohen ungedeckten medizinischen Bedarf erstreckt.

11.04.2017 - 14:29:00

Takeda geht bei Mikrobiom-Arzneimitteln strategische Kooperation mit NuBiyota ein

„Wir freuen uns außerordentlich über die Partnerschaft mit NuBiyota, zumal die Kooperation Takedas langjähriges Engagement im Bereich des ungedeckten medizinischen Bedarfs in der Gastroenterologie unterstreicht und die anderen mikrobiombezogenen Partnerschaften des Unternehmens ergänzt“, so Asit Parikh, M.D., Ph.D., Leiter des Bereichs gastroenterologische Therapeutika bei Takeda. „Im Rahmen dieser Partnerschaften erkunden wir mikrobielle Konsortien sowie aus Mikrobiomen gewonnene bioaktive Wirkstoffe und untersuchen, wie Mikrobiome zur Behandlung von GI-Erkrankungen genutzt werden können.“

Bei dem „Microbial Ecosystem Therapeutic“ von NuBiyota handelt es sich um ein klinisch einsetzbares mikrobielles Konsortium, das für die klinische Bewertung von auf Mikrobiomen basierten Arzneimitteln einen Ansatzpunkt bietet und somit die Rolle von Mikrobiota im Zusammenhang mit GI-Erkrankungen deutlicher macht.

Der Einsatz von Takeda für die Gastroenterologie
Takeda ist im Bereich der Gastroenterologie global führend. Mit einem in mehr als 25 Jahren erworbenen Know-how baut das Unternehmen seinen Einsatz für Innovation weiter aus und erzielt damit nachhaltige Wirkungen. Takeda war in den neunziger Jahren Vorreiter bei bahnbrechenden gastroenterologischen Entwicklungen von Protonenpumpenhemmern. Seit damals hat Takeda seine globalen Fähigkeiten auf den Sonderpflegemarkt der Bereiche Gastroenterologie und Biologie mit Fokus auf Colitis ulcerosa und Morbus Crohn ausgedehnt. Takedas Expertise konzentriert sich auch weiterhin auf therapeutische Mittel, die die Produktion von Säure im Magen reduzieren sowie auf Optionen bei der Behandlung chronischer idiopathischer Verstopfung, Reizdarmsyndrom mit Verstopfung und opiat-bedingter Verstopfung. Durch eine spezialisierte und strategische interne Entwicklung, externe Partnerschaften, Lizenzübernahmen und Akquisitionen verfügt Takeda derzeit über eine Reihe vielversprechender Gastrointestinalsubstanzen in der Frühphase der Entwicklung und sieht sich weiterhin der Bereitstellung innovativer Therapieoptionen für Patienten mit Magen-Darm- sowie Leberkrankheiten verpflichtet.

Über Takeda Pharmaceutical Company
Takeda Pharmaceutical Company Limited ist ein global tätiges, forschungs- und entwicklungsorientiertes Pharmaunternehmen, das sich für bessere Gesundheit und eine bessere Zukunft für Patienten einsetzt, indem es wissenschaftliche Erkenntnisse in lebensverändernde Medikamente umwandelt. Takeda konzentriert seine Forschungsbemühungen auf Onkologie, Gastroenterologie, Impfstoffe und mit dem Zentralnervensystem zusammenhängende Therapiebereiche. Takeda führt sowohl intern als auch über Partner Forschungs- und Entwicklungsaufgaben aus, um dadurch bei Innovationen an vorderster Front zu bleiben. Neue innovative Produkte, insbesondere in der Onkologie und Gastroenterologie, sowie seine Präsenz auf Wachstumsmärkten sind der Grund für das Wachstum von Takeda. Mehr als 30.000 Mitarbeiter setzen sich bei Takeda für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten ein und arbeiten in über 70 Ländern mit Partnern im Gesundheitswesen zusammen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.takeda.com/newsroom.

Die zukunftsgerichteten Aussagen von Takeda
Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen alle Aussagen außer historische Fakten, darunter Pläne, Strategien und Zukunftserwartungen, Aussagen hinsichtlich des erwarteten Zeitablaufs von Einreichungen und Genehmigungen im Zusammenhang mit der Transaktion sowie des erwarteten Zeitablaufs des Abschlusses der Transaktion, Aussagen hinsichtlich der Fähigkeit zum Abschluss der Transaktion oder zum Erfüllen der verschiedenen Abschlussbedingungen, zukünftige Erträge, Renditen oder zukünftiges Wachstum sowie jegliche Annahmen, die dem Vorstehenden zugrunde liegen. Aussagen, die in der Zukunftsform gemacht werden, ebenso wie Ausdrücke wie „vermuten“, „erwarten“, „projizieren“, „fortsetzen“, „glauben“, „planen“, „schätzen“, „pro forma“, „beabsichtigen“, „potenziell“, „Ziel“, „Prognose“, „Orientierung“, „Ausblick“, „anstreben“, „annehmen“, „werden“, „können“, „sollen“ und ähnliche Wörter gelten als Kennzeichen für zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen gründen auf Schätzungen und Annahmen der Geschäftsleitung, die für vernünftig erachtet werden, jedoch von Natur aus ungewiss und schwierig vorherzusagen sind. Investoren und Wertpapierinhaber seien hiermit darauf hingewiesen, sich nicht über Gebühr auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen.

Zukunftsgerichtete Aussagen schließen Risiken und Unsicherheiten ein, die dazu führen können, dass sich tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den ausdrücklich oder stillschweigend gemachten Angaben in zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Bei einigen dieser Risiken und Ungewissheiten handelt es sich um die erforderlichen behördlichen Genehmigungen für die Transaktion, die eventuell nicht rechtzeitig oder gar nicht eingeholt werden können, um eventuell nicht erfüllbare Abschlusskonditionen der Transaktion, um Wettbewerbsdruck und entsprechende Entwicklungen, um geltende Gesetze und Bestimmungen, um den Erfolg oder Misserfolg von Produktentwicklungsprogrammen, um Maßnahmen von Behörden und die entsprechenden zeitlichen Abläufe, um Wechselkursveränderungen sowie um Forderungen oder Bedenken im Zusammenhang mit der Sicherheit oder Wirksamkeit von vermarkteten Produkten oder Produktkandidaten, die sich in der Entwicklung befinden.

Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gehen von den Umständen am Tag ihrer Veröffentlichung aus und weder NuBiyota noch Takeda verpflichten sich, zukunftsgerichtete Aussagen zu überprüfen oder zu aktualisieren, um neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder Umständen nach dem Datum der zukunftsgerichteten Aussagen Rechnung zu tragen. Falls eine oder mehrere dieser Aussagen aktualisiert oder korrigiert werden, sollten Investoren und andere Leser daraus nicht schließen, dass zusätzliche Aktualisierungen oder Korrekturen vorgenommen werden.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com