Qualcomm, Forschung

Qualcomm hat heute die Gewinner des Europäischen Qualcomm Innovation Fellowship (QInF) Programms bekannt gegeben.

23.05.2017 - 17:52:43

Qualcomm: Forschung zu Deep Learning, Computer Vision und Robotics vorangetrieben. Die diesjährigen Gewinner sind Bugra Tekin von EPFL, Alessandro lalongo von der Cambridge University und Bert De Brabandere von KU Leuven. Qualcomm fördert ihre innovativen Projekte mit jeweils 40.000 US-Dollar. Außerdem profitieren die Gewinner davon, dass Qualcomm-Ingenieure sie bei der Umsetzung ihrer Ideen begleiten und unterstützen.

„Die diesjährigen Bewerbungen legen den Schwerpunkt auf Forschung in Zukunftstechnologien, einschließlich Deep Learning, Computer Vision und Robotertechnik”, sagte Peter Rauber, Senior Director of Engineering bei Qualcomm. „Qualcomms Forschung ist stolz darauf, immer wieder die Grenzen des Machbaren zu verschieben. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern treiben wir bahnbrechende Innovationen voran, die die zukünftigen Impulsgeber für Mobilgeräte sein können. Das QInF ist eine wertvolle Ressource, um Nachwuchstalente aus den besten Technischen Universitäten Europas zu finden, mit ihnen zusammen zu arbeiten und sie zu begleiten.”

Dies sind die Gewinner des QInF:

Alessandro lalongo erhielt die Auszeichnung für seinen Beitrag „Learning and Decision-making for Autonomous Behavior“. Seine Forschung beschäftigt sich damit Roboter selbstständig entscheiden und zuverlässiger arbeiten zu lassen. Bert De Brabandere wurde für seine Einreichung „Learning to Learn Visual Representations Without Supervision” ausgezeichnet. Visual Representation Learning zielt darauf ab, gute Bilddarstellungen zu finden, die unter anderem zur Klassifizierung, Erkennung und Segmentierung genutzt werden. Das Ziel ist, eine solche Repräsentation unbeaufsichtigt zu erlernen. Bugra Tekin überzeugte mit seiner Einreichung „Real-time 3D Human Pose Estimation in the Wild”. Er arbeitet daran, in Echtzeit die Pose von Menschen in einem uneingeschränkten Außenbereich zu erkennen.

„Nie zuvor haben wir so viele überragende Einsendungen erhalten”, sagte Charles Bergan, Vice President of Engineering bei Qualcomm. „Jeder Vorschlag hat neue, zukunftsweisende Ideen, die dem hohen Standard unserer Forschung entsprechen. Sich auf acht Finalisten und später auf drei Sieger festzulegen, fiel Gutachtern und Jury nicht leicht. Schließlich haben wir Bugra Tekin, Alessandro Davide lalongo und Bert De Brabandere für ihre bahnbrechende Arbeit zu Siegern gekürt. Wir freuen uns, ihnen zum Erfolg zu gratulieren sowie auf die gemeinsame Zusammenarbeit und die Umsetzung ihrer Projekte.“

Mehr zum Qualcomm Innovation Fellowship Programm finden Sie unter www.qualcomm.com/research/university-relations/innovation-fellowship

@ businesswire.com