Phantastik, Festival

PHANTASTIKA in Oberhausen: Unglaublicher Weltrekord im Kopfrechnen geglückt

08.09.2017 - 09:47:02

PHANTASTIKA in Oberhausen: Unglaublicher Weltrekord im Kopfrechnen geglückt. Staunen und Kopfschütteln im Saal des Kongresszentrums Oberhausen: Nur gut viereinhalb Minuten brauchte Kopfrechenkünstler Gert Mittring, um eine weltweit einmalige Herausforderung zu meistern. Aus einer Zahl mit einer Million Stellen, ausgedruckt auf weit über 200 Papierseiten, zog er die 89247. Wurzel - und das ohne Hilfsmittel. Souverän nannte er Ziffer für Ziffer der zwölfstelligen Lösungszahl und unterbot damit seinen bisherigen Weltrekord deutlich. Dieser Rekordversuch war einer von zahlreichen Höhepunkten der kurzweiligen Gala am Abend des 2. September in der Luise-Albertz-Halle, wo fast 700 Zuschauer die Verleihung des Deutschen Phantastik Preises verfolgten. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Festivals PHANTASTIKA statt: An zwei Tagen zeigten Aussteller, Künstler, nationale und internationale Stars aus Science-Fiction, Fantasy und mehr an Messeständen, in Workshops und interaktiven Attraktionen, welche kulturelle Vielfalt die Phantastik zu bieten hat.

Oberhausen (pts009/08.09.2017/09:45) - Staunen und Kopfschütteln im Saal des Kongresszentrums Oberhausen: Nur gut viereinhalb Minuten brauchte Kopfrechenkünstler Gert Mittring, um eine weltweit einmalige Herausforderung zu meistern. Aus einer Zahl mit einer Million Stellen, ausgedruckt auf weit über 200 Papierseiten, zog er die 89247. Wurzel - und das ohne Hilfsmittel. Souverän nannte er Ziffer für Ziffer der zwölfstelligen Lösungszahl und unterbot damit seinen bisherigen Weltrekord deutlich. Dieser Rekordversuch war einer von zahlreichen Höhepunkten der kurzweiligen Gala am Abend des 2. September in der Luise-Albertz-Halle, wo fast 700 Zuschauer die Verleihung des Deutschen Phantastik Preises verfolgten. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Festivals PHANTASTIKA statt: An zwei Tagen zeigten Aussteller, Künstler, nationale und internationale Stars aus Science-Fiction, Fantasy und mehr an Messeständen, in Workshops und interaktiven Attraktionen, welche kulturelle Vielfalt die Phantastik zu bieten hat.

Mehr als 2000 Besucher aller Altersklassen, von Kindern bis zu Phantastik-Fans im hohen Alter, füllten die Ausstellungsgänge, Veranstaltungsräume und den großen Hauptsaal des CCO Oberhausen und genossen sichtlich die besondere Atmosphäre, die mangels vergleichbarer Events als einzigartig in Deutschland gilt. "Die Veranstalter haben sehr viel Engagement und Mühe investiert, um an beiden Tagen ein abwechslungsreiches, buntes Ereignis für Augen und Ohren zu bieten - und das ist ihnen gelungen", lobte etwa Schriftstellerin Uschi Zietsch, die extra aus Bayern angereist war.

Fünf Themenwelten, verteilt auf die Räumlichkeiten des Kongresszentrums, widmeten sich der deutschsprachigen Literatur, Fernsehen, Kino und Internet, Hörspiel und Hörbuch, Brett- und Computer-Spielen sowie den technischen Innovationen von früher und heute. Anziehungspunkte waren auch Stargäste wie die Bestsellerautoren Markus Heitz, Kai Meyer und Wolfgang Hohlbein, das Show-Multitalent Tommy Krappweis (Autor von "Mara und der Feuerbringer", Erfinder von "Bernd das Brot"), bekannte Persönlichkeiten aus der "Perry Rhodan"-Welt und zahlreiche Prominente mehr. Mit dieser Mischung aus Themen, Genres und namhaften Vertretern präsentierte die PHANTASTIKA einen gelungenen Querschnitt: "Elemente der Phantastik finden sich heutzutage in beinahe jeder Produktion für den Massenmarkt wieder", erklärt Mitorganisator Mike Hillenbrand, Geschäftsführer des "Verlags in Farbe und Bunt", der als Veranstalter hinter der PHANTASTIKA steht. Die Neuauflage ist bereits für den 1. und 2. September 2018 angekündigt, weitere Informationen gibt es unter: http://www.phantastika.de

Besonderes Flair schuf das Festival durch die Einbindung des renommierten Deutschen Phantastik Preises (DPP), der erstmalig in Oberhausen vergeben wurde. Der Preis gilt als traditionsreiche Ehrung von Publikationen des vorherigen Kalenderjahres, von der besten Kurzgeschichte über das beste Romandebüt bis hin zum besten Roman. Fast 700 Gäste verfolgten am Samstagabend die feierliche Gala und dabei auch die geradezu "phantastische" Leistung von Rechenkünstler Gert Mittring.

Das Gala-Publikum hatte aus einem Zahlenintervall Stelle für Stelle der zwölfstelligen Lösungszahl spontan festgelegt. Diese Zahl, etwas größer als 160 Milliarden, wurde von einem Computer hoch 89247 gerechnet. Daraus ergab sich eine 1.000.000-stellige Aufgabenzahl, die dem diplomierten Informatiker, der zudem als Pädagoge und Psychologe promoviert hat, in Form von 233 ausgedruckten Seiten vorgelegt wurde. Mittrings Aufgabe: Er sollte die zwölfstellige Lösungszahl ermitteln (das Ergebnis ist 160272257389). "Hilfsmittel und Nebenrechnungen waren verboten. Er durfte nur die Lösungszahl notieren. Die wiederum hatte sich per Zufallsprinzip durch die Zuschauer ergeben", stellt Mike Hillenbrand fest, der den Rekordversuch als Moderator begleitete.

Den bisherigen Weltrekord von 6 Minuten und 1,4 Sekunden als Zeit für die Ermittlung einer solchen Lösungszahl hatte Gert Mittring im Mai 2016 in Zürich gesetzt - anlässlich der zweiten Europameisterschaft im Kopfrechnen für Kinder und Jugendliche. In Oberhausen war die Zahl schon nach etwa 3 Minuten gefunden: "Ich habe dann noch anderthalb Minuten meine Rechnung überprüft, um bloß keine falsche Zahl zu nennen", erzählt der elfmalige Gewinner der Weltmeisterschaft im Kopfrechnen der Minds Sports Olympiad (MSO). In Oberhausen stoppte die Zeit 80 Sekunden früher - nach 4 Minuten und 41 Sekunden. "Bisher wurden meines Erachtens noch nie so schwierige Wurzelaufgaben im Kopf gelöst. Die riesige Aufgabenzahl hatte, passend zur Veranstaltung, phantastische Ausmaße."

Während der Festivaltage zeigte der neue und alte Rekordhalter immer wieder, dass Mathematik und Unterhaltung sich nicht gegenseitig ausschließen. So rechnete er zusammen mit Hubert Zitt, dem wohl weltweit bekanntesten "Star Trek"-Informatiker, Sternzeiten und vieles mehr aus, zum Beispiel: Wie viel Rechnerleistung ist für das Beamen nötig? Wie lange muss man mit 1000 G beschleunigen, um ein Viertel der Lichtgeschwindigkeit zu erreichen?

"Rechnen kann in Verbindung mit Science-Fiction irren Spaß bereiten", erklärt Mittring, der auch Bundestrainer des KIT-Club e.V. für Mathematik/Rechnen/Kopfrechnen ist. Seine Bücher "Rechnen mit dem Weltmeister", "Fit im Kopf" und "Von Pi nach Pisa" wollen die Freude am Rechnen fördern und enthalten viele Rechenkniffe. Mittrings Versprechen: "Der Leser wird schnell feststellen, dass er viel mehr kann, als er ahnt."

(Ende)

Aussender: Verlag in Farbe und Bunt Ansprechpartner: Mike Hillenbrand Tel.: +49 0201 360368-01 E-Mail: welcome@ifub-verlag.de Website: www.ifub-verlag.de

Oberhausen (pts009/08.09.2017/09:45)

@ pressetext.de