PacSci, EMC

PacSci EMC hat erfolgreich seinen eigenen Demonstrator-Satelliten PACSCISAT mit On-Orbit-Technologie gestartet.

23.06.2017 - 18:40:42

PacSci EMC schließt den erfolgreichen Start des Demonstrator-Satelliten in Firmenbesitz ab. Das Unternehmen wird Nutzlasttests durchführen, um die Leistungsfähigkeit mehrerer seiner kommerziellen Raumfahrttechnologien nachzuweisen, sobald der Satellit in Auftrag gegeben wird und sich in der Umlaufbahn befindet. Die Mission wurde unternommen, um den Kunden des Unternehmens die Gewissheit zu geben, dass ein elektronisches Steuer- und Antriebssystem unter den harschen Bedingungen des Weltall, wo Zuverlässigkeit, Präzision und Kontrolle von größter Bedeutung sind, die festgelegte Leistung erbringt. PacSci EMC hat PACSCISAT aus eigenen Mitteln finanziert, um das Flugerlebnis oder die flugerprobte Geschichte für diese Produkte zu etablieren.

Controllern, vier Modular Architecture Propulsion System- (MAPS™) Raketenmotoren, zwei Smart-Initiatoren und zwei Raum-Standard-Initiatoren (103377-500) ausgestattet.

„Es ist das erste Mal, dass unser Unternehmen diesen Satelliten startet. Unsere Kunden wissen bereits, dass sie auf unsere Technologie zählen können, aber PACSCISAT wird die Frage beantworten, ob 'diese Hardware schon im Weltall geflogen ist', und unser Engagement für unsere Investition in NewSpace unterstreichen“, sagte Greg Scaven, Präsident von PacSci EMC. „Unsere Kunden müssen nicht das Risiko eingehen, sich auf Zulieferer zu stützen, dessen Technologie nicht bereits in der Praxis getestet wurde – wir werden das für sie getan haben.“

Nach einer zweiwöchigen Satelliten-Inbetriebnahmeperiode, sobald der Satellit in der Umlaufbahn ist, wird PacSci mit den SEA-Controllern Nutzlast-Tests durchführen, um die Initiatoren und MAPS-Raketenmotoren abzufeuern. MAPS umfasst eine solide Treibstoff-Palette von Raketenmotoren mit sauberer Verbrennung, die paarweise abgefeuert wurden, um den Satelliten zu manövrieren.

SEA-Technologie ist in der Lage, Hunderte von Geräten auf Startfahrzeugen und Satelliten genau zu betätigen, während sie sehr wenig Volumen, Masse oder Leistung benötigt. Sie kann Startfahrzeug-Raketenmotoren betätigen, Abscheidungssysteme bereitstellen, Geräte freigeben und Satelliten im Weltall einsetzen. Bei Satelliten und Raumfahrzeugen kann die SEA-Technologie Solararrays, wissenschaftliche Instrumente und viele andere Geräte einsetzen und entweder pyrotechnische oder nicht explosive, motorisierte Stellantriebe in beliebiger Kombination einsetzen. SEA ist auch zentral für MAPS.

PacSci EMV-Produkte werden in allen Phasen des Flugs eingesetzt, beginnend mit bodengestützten Operationen bis hin zu Lift-Off / Boost, solider Raketenbooster-Abwurf, Nutzlastverkleidungstrennung, Boostertrennung, Zweitstufenflug, Nutzlasttrennung und Flugabschluss.

ÜBER DIE PACIFIC SCIENTIFIC ENERGETIC MATERIALS COMPANY LLC (PacSci EMC):

PacSci EMC macht kritische Missionen möglich. Über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg lösen unsere Mitarbeiter die schwierigsten technischen Herausforderungen mit einer Hingabe zu „Safety First, Quality Every Time™“. Wir ermöglichen tagtäglich den Erfolg von unzähligen Missionen und Aufträgen und leisten einen positiven Beitrag zum Leben von Armeeangehörigen, Strafverfolgungsbeamten, Berufs- und Linienpiloten, Astronauten und Ölfeldbetreibern. Seit nahezu einem Jahrhundert stützt sich die Erfahrung und Fachkompetenz von PacSci EMC auf diejenigen Zeitpunkte, „When Milliseconds Matter™“ („wenn es auf Millisekunden ankommt“).

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com