Bob, Rhatigan

Merz Pharma, eines der weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Ästhetik und Neurotoxine, kündigte heute die Ernennung von Bob Rhatigan als President und Chief Executive Officer (CEO) von Merz Nordamerika sowie von Patrick Urban als Chief Commercial Officer mit sofortiger Wirkung an.

04.04.2017 - 17:16:32

Bob Rhatigan zum President und Chief Executive Officer von Merz Nordamerika ernannt. Sowohl Rhatigan als Urban werden in Raleigh tätig sein.

In seiner neuen Rolle wird Rhatigan die Verantwortung für die Geschäfte von Merz in Nordamerika übernehmen und dabei die Strategie und das operative Geschäft in den USA und Kanada lenken. Rhatigan wird als neues Mitglied des Merz Management Boards direkt an Philip Burchard berichten.

Vor seinem Wechsel zu Merz verantwortete Bob Rhatigan als Senior Vice President den Bereich Gesichtsästhetik bei Allergan, und betreute, die US-Markteinführungen und den Verkaufserfolg der wichtigsten injizierbaren Ästhetikmarken der Gesellschaft. Dabei konnte er den Wert dieses Geschäftsbereichs auf 700 Millionen. US-Dollar steigern. In seiner Zeit bei Allergan leitete er auch als Senior Vice President, General Manager und Chief Executive das gesamte globale Geschäft von SkinMedica und betreute den Übergang von SkinMedica zu Allergan. Zuletzt war Bob Rhatigan als President und Chief Operating Officer bei Alphaeon Corporation tätig, einem Healthcare-Unternehmen mit dem Schwerpunkt auf Lifestyle-Medizin.

„Ich fühle mich geehrt und freue mich darauf, das Team von Merz Nordamerika zu noch besseren Leistungen zu verhelfen und eine erfolgreiche Zukunft für die Organisation sicherzustellen. Wir haben ein abgerundetes, starkes Portfolio, das meiner Meinung nach deutliches Potenzial hat“, sagte Rhatigan. „Ich habe das Glück, mit einem sehr erfahrenen Führungsteam zusammenarbeiten zu können, und wir werden auch weiterhin innovative Ansätze und Wachstumschancen mit einer strategischen Ausrichtung auf das Ästhetik- und Neurotoxingeschäft verfolgen. Es bleibt unser Ziel, sowohl ein vertrauenswürdiger Partner für unsere Kunden zu sein und einen langfristigen Mehrwert zu bieten als auch den sich verändernden Bedürfnissen unserer Patienten zu entsprechen.“

Darüber hinaus hat Patrick Urban, der zuletzt als Interims President und CEO von Merz Nordamerika tätig war, die Position des Chief Commercial Officer angenommen und wird damit direkt an Bob Rhatigan berichten. In dieser neuen Position wird Urban den Erfolg des Merz-Ästhetikportfolios maßgeblich vorantreiben.

Patrick Urban bringt eine über 20-jährige Erfahrung in der US-amerikanischen Pharma- und Medizinproduktebranche in seiner neuen Position als Chief Commercial Officer ein.. Zuletzt hatte Urban die Position des Vice President, US Aesthetics Sales inne, wo er für das Management des US-Ästhetikvertriebsteams von Merz Nordamerika verantwortlich war. Vor seinem Wechsel zu Merz war Patrick Urban seit Oktober 2009 als Vice President für den US-Vertrieb von Ulthera Inc. verantwortlich und diente in seiner Position als erster Vertriebsleiter als zentrale Schnittstelle zwischen dem National Accounts Team von Ulthera, dem OUS-Vertrieb und dem Global Marketing.

Merz Nordamerika leistet als größte Merz-Tochtergesellschaft einen überaus wichtigen Beitrag in den globalen Geschäftsbereichen Ästhetik und Neurotoxine. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Raleigh, North Carolina, USA und zusätzliche US-Standorte in Mesa, Arizona und Franksville, Wisconsin, sowie in Toronto, Kanada.

Über die Merz-Pharma-Gruppe

Mit rund 3.000 Mitarbeitern und 34 Tochtergesellschaften weltweit ist Merz einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Ästhetik und Neurotoxine. Die eigene Forschung und Entwicklung, eine solide Finanzstärke und kontinuierliches Wachstum zeichnen das Unternehmen aus, das seit mehr als 100 Jahren in Privatbesitz ist. Neben einem einzigartigen Portfolio von Produkten zur minimal- und nicht invasiven Hautverjüngung und Hautstraffung entwickelt Merz auch Neurotoxine zur Behandlung von Bewegungsstörungen. Die Angebotspalette des Unternehmens mit Sitz in Frankfurt am Main umfasst ebenfalls Hautpflegeprodukte und eine Reihe rezeptfreier Medikamente. Im Geschäftsjahr 2015/16 erzielte die Merz-Pharma-Gruppe einen Umsatz von 1.092,9 Mio. Euro. Weitere Informationen unter: www.merz.de.

@ businesswire.com

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!