Toleranzgespräche, Kärnten

Meinungs- und Pressefreiheit, die Freiheit des Internet, Religions- und Gewissensfreiheit und die Freiheit des Unternehmertums stehen im Mittelpunkt der Europäischen Toleranzgespräche 2017, die am kommenden Dienstagabend in Villach mit einer Kinopremiere im Stadtkino (Dil Leyla) eröffnet werden.

23.05.2017 - 17:06:52

Europäische Toleranzgespräche eröffnen in Villach. An fünf Tagen werden rund 50 Top-Denker, Wissenschafterinnen und Unternehmer/innen im Congress Center Villach und im Europäischen Toleranzzentrum Fresach über "Die Zukunft der Freiheit und die Folgen der Globalisierung" diskutieren.

Fresach (pts038/23.05.2017/17:05) - Meinungs- und Pressefreiheit, die Freiheit des Internet, Religions- und Gewissensfreiheit und die Freiheit des Unternehmertums stehen im Mittelpunkt der Europäischen Toleranzgespräche 2017, die am kommenden Dienstagabend in Villach mit einer Kinopremiere im Stadtkino (Dil Leyla) eröffnet werden. An fünf Tagen werden rund 50 Top-Denker, Wissenschafterinnen und Unternehmer/innen im Congress Center Villach und im Europäischen Toleranzzentrum Fresach über "Die Zukunft der Freiheit und die Folgen der Globalisierung" diskutieren. Anmeldungen sind noch möglich unter http://www.fresach.org

Braucht Freiheit Demokratie? Und was ist die Freiheit wert, wenn über Jahrzehnte geltende Wertegebäude und Systeme einstürzen? Was passiert, wenn hart erkämpfte Frauenrechte wieder zur Disposition stehen oder Persönlichkeitsrechte im Internet gedankenlos und freiwillig aufgegeben werden? Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt des internationalen Dialogforums in Kärnten, das unter anderem von Stadt Villach, Land Kärnten, Bundeskanzleramt und Außenministerium sowie EU-Mitteln im Rahmen des Programms für ländliche Entwicklung unterstützt wird.

Unter dem Motto "Die Zukunft der Freiheit und die Folgen der Globalisierung für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft" diskutieren Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft mit Jugendlichen, Studierenden, Unternehmer/innen und mit der lokalen Bevölkerung über anstehende Fragen gelebter Demokratie.

Zu den Referenten des vielfältigen Programms zählen u.a. Presse-Kolumnistin Anneliese Rohrer, der Psychoanalytiker Klaus Ottomeyer, Osteuropa-Experte Vedran Dzihic, die Beauty-Unternehmerin Katia Wagner, Bestseller-Autor Jürgen Roth und viele mehr. Das Dialogforum reicht von Kino- und Theaterpremierem über Workshops, Panel-Diskussionen und Lesungen bis hin zum Bürgerdialog oder dem gemeinsamen Toleranzfrühstück für Autoren und Bürger.

Die Highlights der Europäischen Toleranzgespräche 2017 http://www.fresach.org/tagesprogramm-2017

30. Mai 19.00 Uhr: Kinopremiere Dil Leyla im Stadtkino Villach mit anschl. Podiumsdiskussion 31. Mai 9-17.00 Uhr: Tour de Liberté im CCV Villach mit über 150 Schüler/innen, ab 17.00 Uhr Presseempfang 01. Juni ab 9.00 Uhr: Bürgerdialog "Die Freiheit und ich" in Fresach, Diskussionen und Konzert 02. Juni ab 9.00 Uhr: Unternehmerinnentag zur Freiheit der Wirtschaft, Diskussion und Konzert 03. Juni ab 8.00 Uhr: Toleranzfrühstück in Fresach, anschließend Poetry Slam bis 12.00 Uhr

Orte: Villach CCV, Europaplatz 1 und Toleranzmuseum Fresach, Museumsweg 32 Veranstalter: Denk.Raum.Fresach - Europäisches Toleranzzentrum Pressekontakt: Mag. Sebastian Köberl +43 650 8635480 E-Mail: presse@fresach.org

Das Europäische Toleranzzentrum Fresach wird im Rahmen des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung - Vorhabensart 19.2.1 gefördert. Der Förderbetrag in Höhe von EUR 192.120 für die Periode 2016-2018 setzt sich aus Mitteln von Bund, Land und der Europäischen Union zusammen.

(Ende)

Aussender: Denk.Raum.Fresach Ansprechpartner: Dr. Wilfried Seywald Tel.: +43 699 18114006 E-Mail: presse@fresach.org Website: www.fresach.org

Fresach (pts038/23.05.2017/17:05)

@ pressetext.de