Windkraft, Wettbewerb

LR Pernkopf überreichte im NÖ Landhaus die Preise an die Gewinner und Gewinnerinnen des Windkraft-Malwettbewerbs.

04.04.2017 - 17:51:33

Windkraft-Malwettbewerb: Kleine Künstlerinnen gewinnen große Preise. Der Wettbewerb wurde von der IG Windkraft gemeinsam mit der NÖN und BVZ veranstaltet. Über 200 tolle Bilder von jungen Kunstschaffenden wurden eingesendet. Über den Hauptpreis, einen Urlaub für die ganze Familie im Alpenhotel Gösing, freute sich Lea Rentenberger aus Zwettl. Im Rahmen dieser Veranstaltung forderte LR Stephan Pernkopf auch den Warteschlangenabbau der genehmigten Windkraftprojekte mit der kleinen Ökostromnovelle.

St. Pölten (pts031/04.04.2017/17:50) - LR Pernkopf überreichte im NÖ Landhaus die Preise an die Gewinner und Gewinnerinnen des Windkraft-Malwettbewerbs. Der Wettbewerb wurde von der IG Windkraft gemeinsam mit der NÖN und BVZ veranstaltet. Über 200 tolle Bilder von jungen Kunstschaffenden wurden eingesendet. Über den Hauptpreis, einen Urlaub für die ganze Familie im Alpenhotel Gösing, freute sich Lea Rentenberger aus Zwettl. Im Rahmen dieser Veranstaltung forderte LR Stephan Pernkopf auch den Warteschlangenabbau der genehmigten Windkraftprojekte mit der kleinen Ökostromnovelle.

"Erneuerbare Energien wie die Windenergie sind die Stromversorgung der Gegenwart. Darum freut es mich umso mehr, dass schon die junge Generation mit solcher Kreativität an dieses Thema herangegangen ist", so Landesrat Pernkopf. Es wurden schöne und vor allem kreative Bilder eingereicht. "Aufgrund der Vielzahl an Einsendungen fiel der fünfköpfigen Jury die Auswahl der Gewinner und Gewinnerinnen sehr schwer", sagte Robert Richter, Leiter NÖN Marketing.

"Die Verteilung der Windräder in Österreich schlug sich auch in der Anzahl der Einreichungen nieder", so Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft und ergänzt: "Die meisten Bilder erreichten uns aus Niederösterreich, gefolgt vom Burgenland. Und Niederösterreich produziert auch mit 1.400 MW Windkraftleistung und über 650 Windrädern den meisten Windstrom."

In Niederösterreich tragen die Windräder bereits mehr als ein Viertel zur Stromversorgung bei. Aber wir benötigen in Zukunft mehr Strom, um auch den Verkehr und die Wärmeversorgung mit erneuerbaren Energien decken zu können. "Niederösterreich fordert daher, dass mit der kleinen Ökostromnovelle die Warteschlange der genehmigten Windprojekte abgebaut wird, damit wir diesem Ziel auch rasch näher kommen können", erklärt Pernkopf.

Gewinnerinnen des Malwettbewerbs

Der erste Preis ging an Lea Rentenberger aus der 3a der Neuen Mittelschule Stift Zwettl für ihre orientalisch anmutenden Windräder, die im Stil an Friedensreich Hundertwasser erinnern. Lea hat einen Aufenthalt mit ihrer Familie im Alpenhotel Gösing, das inmitten des Naturparks Ötscher-Tormäuer liegt, gewonnen. "Ich finde Windräder faszinierend und ich freue mich sehr, dass mein Bild ausgesucht wurde", so Lea. Platz 2 ging an Lisa Leidenfrost aus Zwettl, Platz 3 an Sarah Reitschmied aus St. Pölten. Zur Preisverleihung kamen auch 60 Kinder aus der NMS Stift Zwettl, die sich alle am Malwettbewerb beteiligt hatten.

"Auch das Waldviertel braucht erneuerbaren Strom", bemerkt Eric Schilcher, Direktor der NMS Stift Zwettl und ergänzt: "Windräder gehören auch im Waldviertel zum Landschaftsbild als Zeichen und Symbole der sauberen und umweltfreundlichen Stromerzeugung der Zukunft."

Alle Gewinner und Gewinnerinnen finden Sie online unter: https://www.wilderwind.at/malwettbewerb

Kinderprogramm "Die Erneuerbaren"

Spiel- und Umweltpädagoginnen der IG Windkraft begeistern Kinder für Windenergie und andere erneuerbare Energien. Jährlich finden über 200 Volkschulworkshops in ganz Österreich statt, die Hälfte davon in Niederösterreich. Mehr als 20 Workshops werden in niederösterreichischen Unterstufenklassen abgehalten. Das Programm wird seit Jahren vom Land Niederösterreich unterstützt.

"Es freut mich sehr, dass das Land Niederösterreich unsere pädagogische Arbeit in den Schulen so tatkräftig mitträgt", bemerkt Angelika Beer, Leiterin des Kinderprogramms der IG Windkraft und ergänzt: "In den letzten 15 Jahren haben in Österreich mehr als 65.000 Kinder mit viel Spaß an unseren Workshops teilgenommen und sich mit erneuerbaren Energien auseinandergesetzt."

(Ende)

Aussender: IG Windkraft Ansprechpartner: Mag. Martin Fliegenschnee-Jaksch Tel.: +43 (0)699 1 88 77 855 E-Mail: m.fliegenschnee@igwindkraft.at Website: www.igwindkraft.at

St. Pölten (pts031/04.04.2017/17:50)

@ pressetext.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!