IoT, Tech

IoT Tech Expo Europe-Referentin Christine Billaud, Director of Business Technology bei Volvo CE, konzentriert sich insbesondere auf „Connected Solutions“, neben ‚härteren‘ Produkten eines der fünf Spezialgebiete des Unternehmens.

08.05.2017 - 22:29:35

IoT Tech Expo - Interview: Christine Billaud von Volvo CE erläutert, wie das Internet der Dinge die Bauindustrie verändern wird. In einem Interview im Vorfeld der IoT Tech Expo erklärt sie, dass das „IoT ein fantastischer Wegbereiter ist, um Mehrwert für Kunden, aber auch für interne Interessensgruppen zu schaffen“ und setzt das neuste System des Unternehmens mit dem „Tesla der Autoindustrie“ gleich.

Billaud is speaking at the IoT Tech Expo Europe event in Berlin on June 1-2, and wants to focus on the changing face of the construction industry through emerging technologies, focusing on digitalisation - connectivity, analytics, and the IoT - autonomous operations, and electrification. (Photo: Business Wire)

Die Herausforderung besteht für Volvo CE unter anderem in dem vielseitigen Angebot an Spezialmaschinen, das von Baggern und Radladern bis hin zu knickgelenkten Muldenkippern reicht. Diese Maschinen sind in allen Formen und Größen mit unterschiedlichen Ausstattungen mit Reifen oder Rollen erhältlich. Als Beispiellösung nennt Billaud den „Co-Pilot“, das jüngste Produkt, auf das Volvo CE besonders stolz ist.

Mit dem Co-Pilot, der letztes Jahr auf der Bauma in München vorgestellt wurde, können Anwender das gleiche Android-Tablet dank Plug-and-Play-Funktionalität in jeder beliebigen Maschine einsetzen und verschiedene Apps wie z. B. für geführte Aushubarbeiten, Beladungs- und Dichtemessung nutzen. „Volvo Co-Pilot ist der erste Schritt in Richtung einer integrierten, ganzheitlichen Lösung für die Optimierung von Arbeitsabläufen auf der Baustelle und für höhere Bedienereffizienz“, erläutert Billaud. „Das System hat für die Bauindustrie die gleiche Bedeutung wie das Tesla-System in der Autoindustrie: Modernste Technologie kombiniert mit einer Touchscreen-Schnittstelle und perfektioniertem UX-Designinhalt, der über mobile Telekommunikationstechnologie aktualisiert werden kann.”

Gleichzeitig ist Volvo eine Partnerschaft mit Trimble und Topcon – beides führende Unternehmen im Bereich der Konnektivitäts- und GPS-Technologie – eingegangen, um die Konstruktion von 3D-Modellen zu optimieren. „Unsere Kunden nutzen schon heute 3D-Maschinensteuersysteme von Trimble und Topcon“, kommentiert Billaud. „Sie sind daran gewöhnt – sie vertrauen dieser Anwendung. Deshalb versichern wir unseren Kunden, dass sie weiterhin Trimble oder Topcon nutzen können, aber direkt auf dem Volvo Co-Pilot. So profitieren sie von einer nahtlos integrierten Plattform, die bei Bestellung einer Volvo-Maschine direkt installiert werden kann.“

Das Unternehmen arbeitet außerdem an neuen Lösungen für vorausschauende Wartung und proaktive Maschinenüberwachung, Sicherheit und Kraftstoffeffizienz. Daher sind diese Partnerschaften und Innovationen für Volvo CE ein wichtiger Schritt im Hinblick auf das Ziel, „ein globaler OEM mit einem äußerst effektiven Vertriebsnetzwerk zu werden und die Chance zu nutzen, sich als bevorzugter Lösungsanbieter zu positionieren, der zum Erfolg seiner Kunden beiträgt.“

Wie bei allen Prozessen dieser Art gilt es jedoch, verschiedene Hindernisse zu meisten, jetzt und auch in naher Zukunft. Als Beispiel für ein solches Hindernis nennt Billaud die angekündigte EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO), die am 25. Mai 2018, also in nur 396 Tagen, in Kraft tritt und bei Verstößen Strafen in Höhe von bis zu 4 % des Umsatzes vorsieht. „Diese Verordnung betrifft alle Branchen“, sagt Billaud. „Derzeit analysieren wir die Auswirkungen auf unser Geschäft und arbeiten dabei natürlich eng mit unseren Juristen und unserem Compliance-Team zusammen.“

Billaud ist Referentin auf der IoT Tech Expo Europe, die am 1. und 2. Juni in Berlin stattfindet. Ein Schwerpunkt ihres Vortrags ist die Frage, wie aufkommende Technologien das Wesen der Bauindustrie verändern und welche Rolle dabei insbesondere die Digitalisierung – also Konnektivität, Analytik und das IoT – sowie autonome Abläufe und Elektrifizierung spielen. „Geräte und Maschinen für die Bauindustrie werden immer mehr zur Massenware, und wir müssen einen Mehrwert erzielen, indem wir Ausrüstung und Services kombinieren“, erklärt Billaud.

„Volvo CE hat eine klare Vision: keine Stillstandzeiten, keine Emissionen, keine Unfälle und die zehnfache Effizienz.“

Wenn Sie die IoT Tech Expo Europe besuchen und Billauds Vortrag erleben möchten, können Sie hier einen Konferenzausweis (Gold/Ultimate) bestellen: https://www.iottechexpo.com/europe

HINWEISE FÜR REDAKTEURE

Über die IoT Tech Expo

Die IoT Tech Expo World Series (www.iottechexpo.com) bietet erstklassige Inhalte und Diskussionen, bei denen die neuesten Innovationen rund um das Internet der Dinge vorgestellt und untersucht werden. Hier versammeln sich Vertreter von Schlüsselbranchen wie Herstellung, Verkehrswesen, Gesundheitswesen, Logistik, öffentliche Verwaltung, Energie und Automobilindustrie.

Weitere Informationen über die IoT Tech Expo World Series finden Sie auf den entsprechenden Internetseiten:

IoT Tech Expo Europe: 1.-2. Juni, Estrel, Berlin

IoT Tech Expo North America: 29.-30. November, Santa Clara, Silicon Valley

IoT Tech Expo Global: 2018, London

Sprecher, Sponsoren und Aussteller richten ihre Anfragen bitte an das Team per E-Mail unter enquiries@iottechexpo.com oder telefonisch unter +44 (0) 117 980 9023.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com