B·R·A·H·M·S, GmbH

Im Rahmen ihrer kürzlich herausgegebenen Empfehlungen bestätigt die DGK (Deutsche Gesellschaft für Kardiologie) die aktuellen Leitlinien-Empfehlungen der ESC (European Society of Cardiology), in denen die Kombination der beiden Biomarker Copeptin und Troponin zum raschen Ausschluss eines akuten Myokardinfarkts (AMI) bei der Aufnahme in die Chest Pain Unit (CPU) eine Krankenhauses nahegelegt wird.

06.12.2016 - 09:00:44

B·R·A·H·M·S GmbH, Teil von Thermo Fisher Scientific, gibt die Aufnahme von Copeptin in die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie bekannt

B·R·A·H·M·S GmbH, Teil von Thermo Fisher Scientific, gibt die Aufnahme von Copeptin in die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) bekannt (Foto: Business Wire)

Schnelle, aber zuverlässige Tests zum Ausschluss eines AMI bei Patienten mit Thoraxschmerzen (die den ärztlichen Rat in der prästationären oder stationären Phase suchen) reduzieren sowohl die zunehmende Überfüllung von Notaufnahmen als auch die finanzielle Belastung der Gesundheitssysteme. Patienten mit Verdacht auf ein akutes Koronarsyndrom sind häufig anzutreffen, auch wenn letztendlich nur bei einer Minderheit von ihnen ein AMI diagnostiziert wird. Infolgedessen stellen der rasche Ausschluss eines AMI und die Unterstützung einer zügigen Entlassung sowohl für Krankenhäuser als auch für das öffentliche Gesundheitswesen im Allgemeinen einen erheblichen Vorteil dar. Eine schnellere Diagnose kann zudem das Wohlbefinden des Patienten verbessern, da so unnötiger Stress, Angst und sonstige Risiken im Zusammenhang mit dem Krankenhausaufenthalt vermieden werden.

„Diese neue, spezifische DGK-Empfehlung ist von Bedeutung, da Chest Pain Units (Thoraxschmerzzentren) wie auch die Praktiken niedergelassener Kardiologen landesspezifisch sind. In Deutschland verzeichnen wir mehr als 200 zertifizierte Chest Pain Units und etwa 50 zertifizierte niedergelassene Kardiologie-Praxen“, erklärt Professor Evangelos Giannitsis vom Universitätsklinikum Heidelberg. „Die Copeptin-Bestimmung wird noch an Attraktivität gewinnen, sobald ein spezifisches Point-of-Care-Testverfahren vorliegt.“

Copeptin wird von der ESC in Kombination mit Troponin für einen schnellen Ausschluss eines AMI empfohlen, insbesondere bei Verwendung konventioneller Troponin-Assays; diese Empfehlung entspricht einer Empfehlung der Klasse I-A gemäß dem System zur Abstufung von Leitlinien, das auf wissenschaftlichen Publikationen wie einer prospektiven, randomisierten Interventionsstudie und einer Metaanalyse basiert.3,4,5 Gemäß einer Empfehlung der Klasse IIb-B der ESC kann Copeptin beim frühzeitigen Ausschluss eines AMI einen gewissen Mehrwert bieten, selbst gegenüber dem hochsensitiven Herzmarker Troponin. „Es ist von Bedeutung, dass die DGK nun die Stellungnahme der ESC stützt“, so Professor Martin Möckel von der Charité – Universitätsmedizin Berlin. „Sowohl ESC als auch DGK erkennen die Sicherheit und Wirksamkeit von Copeptin zur Unterstützung einer frühzeitigen Entlassung an.“

Weitere Informationen über Thermo Scientific B·R·A·H·M·S Copeptin™ finden Sie hier oder auf www.thermoscientific.com/brahms.

Informationen zu Thermo Fisher Scientific

Thermo Fisher Scientific Inc. ist der weltweit führende Partner für die Wissenschaft mit einem Umsatz von 17 Mrd. $ und mehr als 50.000 Mitarbeitern in 50 Ländern. Unsere Mission ist es, unsere Kunden in die Lage zu versetzen, die Welt gesünder, sauberer und sicherer zu machen. Wir helfen unseren Kunden dabei, die Life-Science-Forschung voranzutreiben, komplexe analytische Probleme zu lösen, die Diagnostik am Patienten zu verbessern und die Produktivität der Labore zu steigern. Unsere Hauptmarken – Thermo Scientific, Applied Biosystems, Invitrogen, Fisher Scientific und Unity Lab Services – liefern eine einzigartige Kombination aus innovativen Technologien, Anwenderfreundlichkeit beim Einkauf und umfangreichem Support. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.thermofisher.com.

Referenzen

1) Criteria of the German Society of Cardiology for the establishment of chest pain units: update 2014 Post F, Gori T, Giannitsit E, Darius H,Baldus S, Hamm C, Hambrecht R, Hofmeister HM, Hugo Katus Stefan Perings Jochen Senges Thomas Munzel Clin Res Cardiol (2015) 104:918–928 DOI 10.1007/s00392-015-0888-2.

2) Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie Herz- und Kreislaufforschung e. V. für „Brustschmerz-Ambulanzen“ Update 2016 S. Perings, N. Smetak, M.Kelm, U. Gremmler, H. Darius, J. Senges, T. Münzel, E. Giannitsis, H.Katus Kardiologe 2016 10:301–306 DOI 10.1007/s12181-016-0074-4.

3) 2015 ESC Guidelines for the management of acute coronary syndromes in patients presenting without persistent ST-segment elevation: Task Force for the Management of Acute Coronary Syndromes in Patients Presenting without Persistent ST-Segment Elevation of the European Society of Cardiology (ESC). Roffi M, Patrono C, Collet JP, Mueller C, Valgimigli M, Andreotti F, Bax JJ, Borger MA, Brotons C, Chew DP, Gencer B, Hasenfuss G, Kjeldsen K, Lancellotti P, Landmesser U, Mehilli J, Mukherjee D, Storey RF, Windecker S. Eur Heart J. 2015 Aug 29. pii: ehv320.

4) A systematic review and collaborative meta-analysis to determine the incremental value of copeptin for rapid rule-out of acute myocardial infarction. Lipinski MJ, Escarcega RO, D’Ascenzo F, Magalhaes MA, Baker NC, Torguson R, Chen F, Epstein SE, Miro O, Llorens P, Giannitsis E, Lotze U, Lefebvre S, Sebbane M, Cristol JP, Chenevier-Gobeaux C, Meune C, Eggers KM, Charpentier S, Twerenbold R, Mueller C, Biondi-Zoccai G, Waksman R. Am J Cardiol 2014; 113:1581–1591.

5) Mockel M, Searle J, Hamm C, Slagman A, Blankenberg S, Huber K, Katus H, Liebetrau C, Muller C, Muller R, Peitsmeyer P, von Recum J, Tajsic M, Vollert JO, Giannitsis E. Early discharge using single cardiac troponin and copeptin testing in patients with suspected acute coronary syndrome (ACS): a randomized, controlled clinical process study. Eur Heart J 2015;36:369–376.

@ businesswire.com

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!