IDEMIA, JCB

IDEMIA, der global führende Anbieter zuverlässiger Identifizierungsdienstleistungen für eine zunehmend digitalisierte Welt, gab heute die Kooperation mit JCB bekannt, dem in Japan führenden internationalen Zahlungsnetzwerk.

07.11.2017 - 16:50:37

IDEMIA und JCB kooperieren bei der Einführung der ersten F-Code-Zahlungskarte in Japan. Im Rahmen dieser Kooperation werden japanischen Kunden künftig biometrische Zahlungsverfahren angeboten.

Nach der erfolgreichen Einführung der „JCB Tokenization Platform“ (JTP) von JCB im Jahr 2016 in Zusammenarbeit mit IDEMIA entstand eine starke Partnerschaft zwischen IDEMIA (früher bekannt als OT-Morpho) und JCB zur Schaffung innovativer Zahlungslösungen in Japan. Heute repräsentieren die beiden Unternehmen die Zukunft des Zahlungswesens in einem Land, das Innovationen stets bereitwillig annimmt. Didier Lamouche, der CEO von IDEMIA, gab diese wichtige geschäftliche Mitteilung am 2. November auf der JCB World Conference im taiwanesischen Taipeh bekannt.

„Wir sind davon überzeugt, dass digitale Zahlungsverfahren das Einkaufs- und Zahlungsverhalten der Kunden künftig verändern und ihnen so mehr Komfort und Sicherheit bei Zahlungen bieten werden, und wir sind begeistert, dass wir an der nächsten Phase dieser Entwicklung in Japan teilhaben dürfen. Wir freuen uns darauf, zusammen mit unserem Partner JCB die Zukunft des Zahlungswesens mit zu gestalten“, so Didier Lamouche, CEO von IDEMIA.

Ichiro Hamakawa, der CEO von JCB, merkte dazu Folgendes an: „Wir freuen uns über die Partnerschaft mit IDEMIA, dank der die Kunden in den Genuss der F-Code-Technologie kommen werden. Wir arbeiten unermüdlich daran, Nutzern von Zahlungskarten in Japan und andernorts die neuesten abgesicherten Technologien anzubieten. Die Einführung dieser neuen biometrischen Technologie zur Absicherung alltäglicher Zahlungsvorgänge bedeutet für unser Unternehmen einen wichtigen Meilenstein.“

Über IDEMIA

OT-Morpho firmiert nun unter dem Namen IDEMIA und ist der global führende Anbieter zuverlässiger Identifizierungsdienstleistungen für eine zunehmend digitalisierte Welt. Das Unternehmen ist bestrebt, Bürger und Verbraucher dazu zu befähigen, auf neuartige Weise zu interagieren, zu bezahlen, Verbindung aufzunehmen, zu reisen und zu wählen, wie es in einer vernetzen Welt inzwischen möglich ist.

In der Welt, in der wir leben, ist die Sicherung unserer Identität von höchster Bedeutung. Mit unserem Eintreten für „Augmented Identity“ haben wir die Art und Weise revolutioniert, wie wir denken, produzieren, wie wir dieses Gut für den Einzelnen oder für Objekte nutzen und schützen. Wir garantieren Vertraulichkeit und Vertrauenswürdigkeit und gewährleisten sichere, authentifizierte und verifizierbare Transaktionen für internationale Kunden aus den Sektoren Finanzen, Telekommunikation, identitätsbezogene Leistungen, Sicherheit und IoT.

IDEMIA, aus der Verbindung von OT (Oberthur Technologies) und Safran Identity & Security (Morpho) hervorgegangen, erzielt einen Umsatzerlös von knapp 3 Mrd. Euro. Im neuen Unternehmen sind 14.000 Mitarbeiter mit über 80 Nationalitäten beschäftigt, die Kunden in 180 Ländern betreuen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.IDEMIA.com / Folgen Sie @IdemiaGroup auf Twitter

Über JCB1

JCB ist ein großer globaler Anbieter von Zahlungslösungen und ein führender Herausgeber und Kartenverarbeiter (Acquirer) von Zahlungskarten mit Sitz in Japan. 1961 startete JCB sein Zahlungskartengeschäft; seine weltweite Expansion begann 1981. Im Rahmen der internationalen Wachstumsstrategie von JCB hat das Unternehmen Allianzen mit Hunderten von führenden Banken und Finanzinstituten aus aller Welt geschlossen, um die Händlerabdeckung und die Anzahl der Karteninhaber zu steigern. Als Anbieter umfassender Zahlungslösungen setzt sich JCB dafür ein, allen Kunden weltweit Serviceleistungen und Produkte anzubieten, die sich durch ihre Reaktionsschnelligkeit und ihre hohe Qualität auszeichnen. Derzeit werden die Karten von JCB weltweit akzeptiert und in 23 Ländern und Gebieten herausgegeben.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.global.jcb/en/

1 Stand der statistischen Daten: März 2017

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!