Mondelez, US6092071058

HERSHEY - Der Milka-Hersteller Mondelez hat das Werben um den US-Schokoladenkonzern Hershey aufgegeben.

29.08.2016 - 22:41:25

Aus der Schokoladentraum: Mondelez will Hershey nicht mehr. Die Gespräche über eine Übernahme des Konkurrenten seien eingestellt worden, teilte der aus einer Abspaltung des amerikanischen Lebensmittelriesen Kraft hervorgegangene Konzern am Montag mit. Während Mondelez-Aktionäre die Neuigkeiten mit einem nachbörslichen Kurssprung von zweieinhalb Prozent feierten, versanken Hershey-Anteilseigner angesichts eines Einbruchs von mehr als elf Prozent in tiefe Traurigkeit.

Vor zwei Monaten hatte Hershey ein Angebot von Mondelez über 23 Milliarden Dollar mit klaren Worten abgelehnt. Die Offerte biete auch "keine Basis für weitere Gespräche", hatte es damals geheißen. Ein Zusammenschluss der beiden Firmen hätte den weltgrößten Süßwaren-Hersteller geschaffen. Mondelez wollte die Hershey-Übernahme zur Hälfte in bar und zur anderen Hälfte in eigenen Aktien bezahlen.

Man sei enttäuscht über das Ergebnis, sagte Mondelez-Chefin Irene Rosenfeld laut Mitteilung. Der Konzern werde aber weiter diszipliniert daran arbeiten, Werte zu schaffen. Dazu gehörten auch Übernahmen.

@ dpa.de