Aktien, Börseneröffnung

FRANKFURT - Mit einer Flut an Zahlen im Fokus ist der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag kaum verändert gestartet.

23.02.2012 - 09:29:32

Aktien Frankfurt Eröffnung: Kaum verändert - Zahlenflut im Fokus. Der Dax legte in den ersten Handelsminuten 0,05 Prozent auf 6.848,05 Punkte zu. Nach der Griechenland-Rettung in der Nacht zum Dienstag hatten Gewinnmitnahmen den Leitindex vom Halbjahreshoch bei 6.971 Punkten um etwas mehr als zwei Prozent zurücksetzen lassen. Der MDax gab am Morgen um 0,05 Prozent auf 10.375,33 Punkte nach, der TecDax legte dagegen 0,04 Prozent auf 777,80 Punkte zu.

Mit dem Blick auf die Vorgaben fehle der eindeutige Impuls und der weiter erholte Euro helle die Stimmung im Gesamtmarkt auf, hieß es von Händlern. Einige Bilanzvorlagen - unter anderem von Dax-Konzernen wie Commerzbank, Deutsche Telekom und Allianz - stehen aber im Fokus. Hinzu kommen im Verlauf der ifo-Geschäftsklimaindex sowie Daten aus den USA, wie unter anderem der Ölbericht am Abend, die für Bewegung sorgen könnten. Nach dem beeindruckenden Start der Börsen ins neue Jahr sei es spannend, wie es nun weitergehe, sagte Stratege Stan Shamu von IG Markets. Investoren zögerten immer noch etwas mit Käufen wegen der Unsicherheiten in Europa und Wachstumssorgen in China.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

New York: Anleger agieren weiter mit angezogener Handbremse. Weder eine Reihe an Wirtschaftsdaten noch die fortschreitende Berichtssaison konnten die Investoren kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump zu mehr Risikobereitschaft verleiten. Solide Zahlen von Goldman Sachs und der Citigroup waren den Aktien der beiden Großbanken im schwankenden Sektorumfeld keine Hilfe. NEW YORK - Vor dem näher rückenden Machtwechsel im Weißen Haus haben sich die Anleger an den US-Börsen auch am Mittwoch nicht aus der Deckung gewagt. (Boerse, 18.01.2017 - 16:55) weiterlesen...

Aktien New York: Anleger agieren weiter mit angezogener Handbremse. Weder eine erfreuliche Entwicklung der Industrieproduktion noch die fortschreitende Berichtssaison konnten die Investoren kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump zu mehr Risikobereitschaft verleiten. Solide Zahlen von Goldman Sachs und der Citigroup waren den Aktien der beiden Großbanken im schwankenden Sektorumfeld keine große Hilfe. NEW YORK - Vor dem näher rückenden Machtwechsel im Weißen Haus haben sich die Anleger an den US-Börsen auch am Mittwoch nicht aus der Deckung gewagt. (Boerse, 18.01.2017 - 16:04) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Kaum verändert - Weitere Geschäftszahlen von Banken. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial und Citigroup weitere Schwergewichte aus dem Finanzsektor. Am Vortag hatte der New Yorker Leitindex etwas schwächer geschlossen und somit den Abstand zur historisch bedeutenden Marke von 20 000 Punkten etwas vergrößert. NEW YORK - Die US-Börsen dürften zur Wochenmitte kaum verändert in den Handel gehen. (Boerse, 18.01.2017 - 15:05) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax-Anleger schöpfen wieder etwas Mut. Der deutsche Leitindex war nach einem verhaltenen Start nur kurz ins Minus abgerutscht und stand am frühen Nachmittag 0,24 Prozent höher bei 11 567,32 Punkten. Tags zuvor war das Börsenbarometer vor der Grundsatzrede der britischen Premierministerin Theresa May zum Brexit zunächst bis auf 11 425 Punkte eingeknickt, bevor es sich dynamisch erholte und nur leicht im Minus schloss. FRANKFURT - Unter den Dax-Anlegern hat sich die Stimmung am Mittwoch wieder etwas aufgehellt. (Boerse, 18.01.2017 - 14:59) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Moderate Gewinne am deutschen Aktienmarkt. Der deutsche Leitindex war nach einem verhaltenen Start nur kurz ins Minus abgerutscht und stand gegen Mittag wieder 0,13 Prozent höher bei 11 555,36 Punkten. Tags zuvor war das Börsenbarometer vor der Grundsatzrede der britischen Premierministerin Theresa May zum Brexit zunächst bis auf 11 425 Punkte eingeknickt, bevor es sich dynamisch erholte und nur leicht im Minus schloss. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Mittwoch mit Mühe im Plus gehalten. (Boerse, 18.01.2017 - 12:07) weiterlesen...

Aktien Europa: Kaum Bewegung - Anleger gehen in die Defensive. Der EuroStoxx 50 schwankte am späten Vormittag zwischen moderaten Gewinnen und Verlusten. Zuletzt betrug das Minus 0,14 Prozent auf 3280,45 Punkte. PARIS/LONDON - Nach einem schwachen Start sind Europas Börsen am Mittwochmorgen kaum vorangekommen. (Boerse, 18.01.2017 - 11:16) weiterlesen...