Aktien, Börseneröffnung

FRANKFURT - Mit einer Flut an Zahlen im Fokus ist der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag kaum verändert gestartet.

23.02.2012 - 09:29:32

Aktien Frankfurt Eröffnung: Kaum verändert - Zahlenflut im Fokus. Der Dax legte in den ersten Handelsminuten 0,05 Prozent auf 6.848,05 Punkte zu. Nach der Griechenland-Rettung in der Nacht zum Dienstag hatten Gewinnmitnahmen den Leitindex vom Halbjahreshoch bei 6.971 Punkten um etwas mehr als zwei Prozent zurücksetzen lassen. Der MDax gab am Morgen um 0,05 Prozent auf 10.375,33 Punkte nach, der TecDax legte dagegen 0,04 Prozent auf 777,80 Punkte zu.

Mit dem Blick auf die Vorgaben fehle der eindeutige Impuls und der weiter erholte Euro helle die Stimmung im Gesamtmarkt auf, hieß es von Händlern. Einige Bilanzvorlagen - unter anderem von Dax-Konzernen wie Commerzbank, Deutsche Telekom und Allianz - stehen aber im Fokus. Hinzu kommen im Verlauf der ifo-Geschäftsklimaindex sowie Daten aus den USA, wie unter anderem der Ölbericht am Abend, die für Bewegung sorgen könnten. Nach dem beeindruckenden Start der Börsen ins neue Jahr sei es spannend, wie es nun weitergehe, sagte Stratege Stan Shamu von IG Markets. Investoren zögerten immer noch etwas mit Käufen wegen der Unsicherheiten in Europa und Wachstumssorgen in China.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Zurückhaltung nach Rekordjagd - Zahlen belasten. Weder der marktbreite S&P 500 noch der Technologie-Auswahlindex Nasdaq 100 konnten ihre am Vortag erreichten Bestmarken nochmals nach oben schrauben. Der S&P gab im frühen Geschäft um 0,29 Prozent auf 2466,37 Punkte nach. Der Nasdaq 100 fiel um 0,24 Prozent auf 5907,224 Punkte. NEW YORK - Der Rekordlauf bei einigen wichtigen US-Indizes ist am Freitag erst einmal ins Stocken gekommen. (Boerse, 21.07.2017 - 22:26) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Rekordjagd unterbrochen - General Electric auf Talfahrt. Weder der marktbreite S&P 500 noch der Technologie-Auswahlindex Nasdaq 100 konnten ihre am Vortag erreichten Bestmarken nochmals nach oben schrauben. Der S&P gab um 0,04 Prozent auf 2472,54 Punkte nach. Der Nasdaq 100 stieg dank eines Schlussspurts noch minimal um 0,01 Prozent auf 5921,53 Punkte. Damit konnte sich der Index hauchdünn den elften Tag mit Gewinnen hintereinander sichern. NEW YORK - Der Rekordlauf bei einigen wichtigen US-Indizes ist am Freitag erst einmal ins Stocken gekommen. (Boerse, 21.07.2017 - 22:19) weiterlesen...

Aktien New York: Rekordjagd vorerst unterbrochen - GE-Aktien im Dow auf Talfahrt. Weder der marktbreite S&P 500 noch der Technologie-Auswahlindex Nasdaq 100 konnten ihre am Vortag erreichten Bestmarken nochmals nach oben schrauben. Der S&P gab zuletzt um 0,13 Prozent auf 2470,33 Punkte nach. Der Nasdaq 100 fiel um 0,18 Prozent auf 5910,28 Punkte. Für ihn deutet sich damit ein Ende der zehn Handelstage andauernden Gewinnserie an. NEW YORK - Der Rekordlauf bei einigen wichtigen US-Indizes ist am Freitag erst einmal ins Stocken gekommen. (Boerse, 21.07.2017 - 20:02) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend im Minus - Gewinne nur in Budapest. Im Schlepptau des europaweit schwachen Aktienmarktes standen mit Ausnahme von Ungarn überall Verluste auf der Kurstafel. Der russische RTS-Interfax-Index sackte besonders deutlich um 1,31 Prozent auf 1024,89 Punkte ab. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Freitag fast alle im Minus geschlossen. (Boerse, 21.07.2017 - 19:12) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx auf Talfahrt wegen Autowerten. Kartellvorwürfe gegen die deutsche Autobranche versetzten dem EuroStoxx 50 am Nachmittag einen weiteren Nackenschlag, nachdem er am Vortag schon vom starken Euro ausgebremst worden war. Der Leitindex der Eurozone rutschte am Ende um 1,37 Prozent auf 3451,71 Punkte ab. Zwischenzeitlich hatte er bei 3436,90 Zählern auf dem tiefsten Stand seit zwei Wochen gestanden. PARIS/LONDON - Ein Kursrutsch im Automobilsektor hat dem europäischen Aktienmarkt am Freitag deutlich zugesetzt. (Boerse, 21.07.2017 - 18:49) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX geht mit Verlusten ins Wochenende. Der ATX fiel 36,5 Punkte oder 1,14 Prozent auf 3162,01 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 24 Punkte unter der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 3186,00 Punkten. WIEN - Die Wiener Börse hat am Freitag mit klaren Kursverlusten geschlossen. (Boerse, 21.07.2017 - 18:38) weiterlesen...