DXC, Technology

DXC Technology als Name für das aus der Fusion von CSC und HPE Enterprise Services hervorgehende Unternehmen bekannt gegeben

16.02.2017 - 02:46:54

DXC Technology als Name für das aus der Fusion von CSC und HPE Enterprise Services hervorgehende Unternehmen bekannt gegeben. Wie heute angekündigt, wird das durch die geplante Fusion von CSC (NYSE: CSC) und dem Beratungszweig Enterprise Services von Hewlett Packard Enterprise (NYSE: HPE) entstehende Unternehmen nach Abschluss der Transaktion unter dem Namen „DXC Technology“ firmieren. Die vollständige Einführung der neuen Marke findet weltweit mit dem Börsendebüt des neuen Unternehmens voraussichtlich am 3. April 2017 statt.

Zusammenschluss von zwei einander ergänzenden Unternehmen wird der weltweit größte unabhängige Anbieter von End-to-End IT-Services entstehen. Das neue Unternehmen wird mit fast 6.000 Kunden in über 70 Ländern einen geschätzten Jahresumsatz von 26 Mrd. US-Dollar erwirtschaften. Endgültige Genehmigungen vorausgesetzt, beabsichtigt DXC Technology den Börsengang am New York Stock Exchange unter dem Börsenkürzel „DXC“.

„DXC Technology strebt eine Funktion als global anerkannter Kräfteverstärker an, der die Kunden auf dem Weg hin zur digitalen Transformation begleitet und es ihnen ermöglicht die Chancen zu nutzen, die aus den sich rapide entwickelnde Technologien von heute erwachsen“, erklärt Mike Lawrie, Vorstandsvorsitzender, Präsident und CEO bei CSC. Mike wird DXC Technology nach Abschluss der Fusion als Vorstandsvorsitzender, Präsident und CEO leiten. „Die Marke DXC Technology wird auf Vertrauen und Wandel basieren, gestützt durch unseren unermüdlichen Einsatz dafür, dass sich unsere Kunden durch Veränderungen entfalten können. Schwerpunkte dabei sind die Generierung von Mehrwert für Kunden, Partner und Investoren sowie die Schaffung von Entwicklungsmöglichkeiten für unsere Mitarbeiter.“

„DXC Technology wird sich durch ein einzigartiges und hoch differenziertes Wertversprechen auszeichnen“, ergänzt Gary Stockman, Leiter der Marketing- und Kommunikationsabteilung von CSC, der in dieser Funktion auch bei DXC Technology tätig sein wird. „Seit Jahrzehnten meistern CSC und HPE ES die mit Innovation einhergehenden Herausforderungen und haben die weltweit größten Unternehmen bzw. Regierungsbehörden durch verschiedene Veränderungszyklen begleitet. In dem gemeinsamen Unternehmen DXC Technology werden wir dank unserer Technologieunabhängigkeit, unserer erstklassigen Kompetenzen und unseres branchenführenden Partner-Ökosystems eine klare und überzeugende Vision für die Zukunft entwickeln.“

Bis zum Abschluss der Fusion werden CSC und HPE ES weiterhin als zwei separate Unternehmen unter der derzeitigen Führungsstruktur agieren. Alle für den Abschluss dieser Zusammenlegung erforderlichen behördlichen Genehmigungen liegen vor, und das Registrierungsverfahren bei der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) läuft.

Das auf globale strategische Markenberatung spezialisierte Unternehmen Siegel+Gale unterstützt die Entwicklung des neuen Markennamens und der neuen Identität.

Eine Vorschau auf das Logo von DXC Technology finden Sie hier.

Über CSC

CSC (NYSE: CSC) begleitet Kunden auf ihrem Weg zur Digitalisierung des Geschäfts. Das Unternehmen bietet innovative IT-Dienstleistungen und -Lösungen der nächsten Generation in Kombination mit umfassender Branchenexpertise, globaler Präsenz, Technologieunabhängigkeit und einem umfassenden Partnernetzwerk. CSC unterstützt führende Organisationen aus der Privatwirtschaft sowie aus dem internationalen öffentlichen Sektor in aller Welt. CSC gehört zu den Fortune-500-Unternehmen und gilt als einer der besten „Corporate Citizens“. Weitere Informationen finden Sie auf der CSC-Website unter www.csc.com.

Zusätzliche Informationen und wo diese zu finden sind

In Zusammenhang mit der geplanten Transaktion reichte Everett SpinCo, Inc., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Hewlett Packard Enterprise („HPE“), die für die Transaktion gegründet wurde („Spinco”), bei der US-Börsenaufsicht SEC ein Registrierungsdokument (Registration Statement) auf Formblatt S-4 und ein Registration Statement auf Formblatt 10 ein, das einen Prospekt enthält. CSC wird bei der SEC ein Proxy Statement auf Schedule 14A einreichen. INVESTOREN UND WERTPAPIERINHABERN WIRD GERATEN, DIE REGISTRATION STATEMENTS/PROSPEKTE UND DAS PROXY STATEMENT SOWIE ANDERE, VON CSC, HPE UND SPINCO EINGEREICHTE DOKUMENTE (EINSCHLIESSLICH ERGÄNZUNGEN BESTEHENDER SEC-DOKUMENTE) ZU LESEN, SOBALD DIESE VERFÜGBAR SIND, DA DIESE DOKUMENTE WICHTIGE INFORMATIONEN ÜBER DIE PARTEIEN UND DIE GEPLANTE TRANSAKTION ENTHALTEN. Investoren und Wertpapierinhaber können ein kostenloses Exemplar dieser und weiterer bei der SEC von CSC, HPE und Spinco eingereichte Dokumente auf der SEC-Website unter http://www.sec.govabrufen. Kostenlose Exemplare dieser Dokumente und die jeweiligen weiteren Einreichungen der Unternehmen bei der SEC können auch auf der CSC-Website unter www.csc.comabgerufen werden.

Diese Mitteilung stellt keine Einholung einer Legitimationsübertragung (Proxy Solicitation) von Investoren oder Wertpapierinhabern dar. Allerdings gelten gemäß den Regeln der US-Börsenaufsicht CSC, HPE und einige der jeweiligen Directors, Executive Officers und weiteren Mitglieder der Geschäftsleitung sowie gewisse Mitarbeiter als Mitwirkende bei der Einholung einer Legitimationsübertragung von Aktionären von CSC in Bezug auf die geplante Transaktion. Informationen über die Directors und Executive Officers von CSC sind verfügbar im Jahresbericht von CSC für das Jahr 2016 auf dem Formblatt 10-K, der am 14. Juni 2016 bei der SEC eingereicht wurde, sowie im Definitive Proxy Statement des Unternehmens für seine Hauptversammlung, das am 24. Juni 2016 eingereicht wurde. Informationen über die Directors und Executive Officers von HPE sind verfügbar im Jahresbericht von HPE für das Jahr 2016 auf Formblatt 10-K, der am Donnerstag, den 15. Dezember 2016 bei der SEC eingereicht wurde, sowie im Definitive Proxy Statement des Unternehmens für seine Hauptversammlung, das am Freitag, den 12. Februar 2016 eingereicht wurde. Diese und weitere Dokumente, die von CSC, HPE oder Spinco bei der SEC eingereicht wurden, sind kostenlos von den oben genannten Quellen erhältlich. Weitere Informationen zu den Mitwirkenden bei der Proxy Solicitation sowie eine Beschreibung der direkten und indirekten Beteiligungen, in Form von Aktienbesitz oder anderweitig, werden in den Registrierungsdokumenten, Prospekten und Proxy Statements sowie weiteren relevanten Materialien, die bei der SEC eingereicht werden, sobald diese verfügbar sind, enthalten sein.

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch die Aufforderung zum Verkauf oder Kauf von Wertpapieren dar, und ein Verkauf dieser Wertpapiere findet in keinem Rechtsraum statt, in dem ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der entsprechenden Börsenzulassung im Rahmen der Wertpapiergesetzgebung eines solchen Rechtsraums ungesetzlich wäre. Es werden keine Wertpapiere angeboten, außer anhand eines Prospekts gemäß den Anforderungen von Abschnitt 10 des US-amerikanischen Securities Act aus dem Jahr 1933 in der jeweils gültigen Fassung.

Alle Aussagen in dieser und allen künftigen Pressemitteilungen, die sich nicht unmittelbar und ausschließlich auf historische Tatsachen beziehen, sind „zukunftsbezogene Aussagen“. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse hinsichtlich eines Abschlusses der Transaktion im geplanten zeitlichen Rahmen erheblich von solchen zukunftsbezogenen Aussagen abweichen, darunter der Erhalt der Zustimmung durch die Aktionäre und Aufsichtsbehörden, die erwartete Steuerbehandlung, unvorhergesehene Verpflichtungen, künftige Investitionen, das Nicht-Erreichen der erwarteten Synergien, Ertragseinbußen, Verzögerungen oder Betriebsstörungen durch Schwierigkeiten bei der Integration der Geschäfte von CSC und Everett. Eine schriftliche Beschreibung dieser Faktoren entnehmen Sie bitte dem Abschnitt „Risk Factors“ im Formblatt S-4 und Formblatt 10 von Spinco, dem aktuellen Formblatt 10-K von CSC sowie eventuellen Aktualisierungen in weiteren, bei der US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) eingereichten Unterlagen. CSC, Spinco und HPE haben weder die Absicht noch die Verpflichtung, diese zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren, sei es infolge späterer Ereignisse oder sonstiger Einflussfaktoren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com