SmartOne, Einführung

Die Welt der Kryptounternehmungen boomt und das enorme Potential der Blockchain-Technologie wird endlich realisiert.

15.09.2017 - 12:50:14

SmartOne bietet mit der Einführung von LEGAL Tokens endlich Rechtslösung für Kryptogemeinde. Von weltweit tätigen Banken bis zu durch Bootstrapping finanzierten Start-ups schaffen Tausende von Unternehmen blockchainfähige Technologien und alle sind mit den gleichen Herausforderungen konfrontiert: sie erkennen, dass die größten Hindernisse in dieser schönen neuen Welt vom traditionellen Rechtsbereich ausgehen.

LEGAL bietet vergünstigten Zugang zu einem Marktplatz für die Kryptogemeinde, bei dem Unternehmen mit Blockchain-Ideen leichten Zugang zu Rechtsdienstleistungen haben, die zu ihnen passen.

„SmartOne und das LEGAL Token sind ein immenser Fortschritt für den Rechtsbereich“, sagte Prof. Thomas Fischer, Foundation Council President von SmartOne.

„Bis zur Einführung von LEGAL und des SmartOne-Marktplatzes wurde die Kryptogemeinde nicht angemessen unterstützt. Durch die Schaffung eines juristischen Marktplatzes, welcher der Kryptogemeinde Dienstleistungen in einem Format bietet, das für sie funktioniert, löst SmartOne ein Problem, das die Verbreitung von blockchainbasierten Dienstleistungen hätte behindern können.“

SmartOne ist der Ansicht, dass Kryptounternehmen durch den Zugang zu „kryptofreundlichen“ Dienstleistungen im Bereich Recht, Regulierung und Compliance nun in der Lage sind, den Anforderungen des Finanzdienstleistungsmarktes zu genügen. Dadurch wiederum erhalten sie leichter Zugriff auf Finanzmittel, die sie benötigen, um erfolgreiche Unternehmen zu werden.

Während SmartOne Vorbereitungen für den Token Generating Event von LEGAL trifft, besteht eins der langfristigen Ziele darin, ein gesamtes Ökosystem zu schaffen, das Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Zusammenhang mit dem SmartOne-Protokoll fördert, sowie ein Risikobewertungssystem für Kryptoassets einzuführen, das den Eintritt von institutionellen Anlegern in den Blockchain-Markt ermöglicht, indem eine Vertrauensbasis für die Sicherheit neuer Tokeneinführungen geschaffen wird.

Die SmartOne Foundation und das SmartOne-Protokoll

Das LEGAL Token liegt im Herzen des SmartOne-Ökosystems. Seine Hauptfunktionen bestehen darin, Mitgliedschaften zu ermöglichen und als Lizenz zu dienen, um die SmartOne-Protokolle zu nutzen. So erhalten Token-Besitzer über Blockchain-Technologie Zugang zu Rechtsdienstleistungen, die auch regulatorische Anforderungen wie die Geldwäschereibekämpfung und Kundenkenntnis (KYC = Know-Your-Customer) beinhalten.

Um die Rechtsdienstleistungen bereitzustellen, welche die Kryptogemeinde benötigt, kooperiert SmartOne mit SKUANI, einem erfolgreichen Marktplatz für Rechtsdienstleistungen, sowie mit NextLex, einem Entwickler von cloudbasierter Prozessautomatisierungssoftware für Dokumente und Verträge. NextLex erleichtert komplexe Entscheidungsprozesse und implementiert Risikomanagement- und Compliance-Protokolle.

Ein weiterer Partner von SmartOne ist zudem LegalOne, der profunde Rechtsgutachten für die Umsetzung und Analyse von TGEs bereitstellt und Kryptounternehmen dadurch den Start auf einer soliden Rechtsgrundlage ermöglicht.

SmartOne wurde offiziell am 30. August 2017 auf dem 7. Blockchain Meetup in Vaduz (Liechtenstein) gegründet.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com