Novaliq, First-in-Class-Arzneimittelentwicklungsprogramm

Die Novaliq GmbH, ein Spezial-Pharmaunternehmen mit bahnbrechender Drug-Delivery-Plattform, die schwerlösliche Arzneimittel in wirksame Ophthalmika verwandelt, meldete heute die erfolgreiche Anwendung ihres First-in-Class-Behandlungsansatzes zu neuropathischen Augenschmerzen und entzündungshemmenden Cannabinoiden für das Trockene Auge (Dry Eye Disease, DED) in Zusammenarbeit mit der Universität Köln.

08.05.2017 - 20:24:27

Novaliq führt First-in-Class-Arzneimittelentwicklungsprogramm zu neuropathischen Augenschmerzen und entzündungshemmenden Cannabinoiden in Zusammenarbeit mit der Universität Köln durch

„Immer mehr Anzeichen deuten auf die Bedeutung neuropathischer Augenschmerzen bei DED hin. Auf der Grundlage solider Ergebnisse unserer laufenden Testreihe gehen wir davon aus, dass Novaliqs First-in-Class-Nov-07-Programm gegenüber bestehenden DED-Arzneimitteln auf Basis eines etablierten Mausmodells einen erheblichen Einfluss haben wird“, sagte Professor Dr. Philipp Steven, Principle Investigator, Ocular Surface Group, Department of Ophthalmology, Universität Köln. „Wir übertragen nun in enger Zusammenarbeit mit Novaliq Erkenntnisse aus unserem Versuchsmodell in finale konformative Studien für eine baldige klinische Phase-I-Studie. Basierend auf den präklinischen Ergebnissen erwarten wir, dass das Nov-07-Programm die DED-Behandlung mithilfe eines doppelten Wirkmechanismus im Hinblick auf Entzündungen und neuropathische Augenschmerzen erleichtern wird.“

„Für uns ist die Zusammenarbeit mit Professor Steven und seinem Team an der Universität Köln sehr spannend“, sagte Dr. Sonja Krösser, Vice President of Preclinical and Clinical Development, Novaliq. „Wir gehen davon aus, dass dieser neue DED-Forschungsbereich die Bedeutung und das Bewusstsein für Entzündungen und neuropathische Augenschmerzen bei Trockenem Auge weiter unterstreichen wird. Das Angebot einer wirksamen Behandlung für Patienten mit Trockenem Auge in Verbindung mit neuropathischen Augenschmerzen wird ein Meilenstein bei der DED-Behandlung sein.“

Dr. Christian Roesky, Managing Director und CEO, Novaliq, ergänzte: „Mit diesem Programm demonstrieren wir, dass EyeSol® eine starke Schlüsseltechnologie zur Entwicklung wahrhaft differenzierter Arzneimittel mit der Fähigkeit ist, Augentherapeutika zu transformieren, indem die derzeitigen Beschränkungen in der Augenheilkunde, die mit Wasser verbunden sind, überwunden werden.“

Über Novaliq – Die im Jahr 2007 gegründete Novaliq GmbH ist ein in Heidelberg ansässiges Spezialpharma-Unternehmen mit Schwerpunkt auf der Augenheilkunde. Ihr Ziel ist es, aus schwerlöslichen Arzneimitteln wirksame Ophthalmika für Anwendungen in den vorderen und hinteren Augenabschnitten herzustellen. Dank seiner unternehmenseigenen Technologie EyeSol® ist Novaliq in der Lage, die topische Bioverfügbarkeit, Stabilität und Sicherheit von bisher unlöslichen oder instabilen Arzneimitteln zu verbessern und damit eine optimierte Darreichungsform, Wirksamkeit und Anwenderfreundlichkeit von Therapien für Erkrankungen der Augenoberfläche, wie beispielsweise das Trockene-Augen-Syndrom, zu erzielen, und zwar in Mehrfachdosisformulierungen ohne Konservierungsstoffe. Novaliq hat eine gestaffelte, langfristig nachhaltige, wahrhaft differenzierte Produktfamilie für das Trockene Auge entwickelt, welche auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Patienten mit Trockenem Auge eingeht. Das am weitesten fortgeschrittene Produkt von Novaliq ist NovaTears®, das die CE-Zulassung besitzt und in Europa unter dem Markennamen EvoTears® vermarktet wird. CyclASol® ist ein rezeptpflichtiges Medikament der zweiten Generation, das zurzeit für eine Zulassungsstudie vorbereitet wird. Weitere Informationen finden Sie unter www.novaliq.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com