Tipps, Angriff

Die Horror-Clowns waren dieses Jahr zu Halloween das große Thema: Wie verhält man sich, wenn einem ein überraschend auftretender Täter gegenübersteht? Gerade in der dunklen Jahreszeit kann es zu Bedrohungssituationen kommen, auf die man nicht vorbereitet ist.

06.12.2016 - 09:00:49

Sicherheitsexperte gibt 10 Tipps zum Verhalten bei überraschend auftretenden Tätern. In seinem Buch "Ich rette mich" gibt Sicherheitsexperte Markus Schimpl Tipps und Tricks zur Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und Prävention.

Graz (pts013/06.12.2016/09:00) - Die Horror-Clowns waren dieses Jahr zu Halloween das große Thema: Wie verhält man sich, wenn einem ein überraschend auftretender Täter gegenübersteht? Gerade in der dunklen Jahreszeit kann es zu Bedrohungssituationen kommen, auf die man nicht vorbereitet ist. In seinem Buch "Ich rette mich" gibt Sicherheitsexperte Markus Schimpl Tipps und Tricks zur Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und Prävention.

Die 10 wichtigsten Verhaltensregeln von Markus Schimpl bei einem plötzlichen Angriff:

1. Der Einzige, der Dir in Wahrheit hilft, bist du selbst. "Ich rette mich!"

2. Erkenne die mögliche Gefahr!

3. Ruhe bewahren. (Dies ist leichter gesagt als getan, vor allem wenn der Täter plötzlich und unmittelbar auftritt)

4. Bereite Dich auf die mögliche Gefahr gedanklich vor: Mit dieser Methode projiziert man Szenarien - wie bspw. einen Horrorclown-Angriff - im Kopf und kann, wenn man erschreckt wird, die richtige Reaktion fördern. (Dies sollte natürlich in gesundem Maße erfolgen, sonst kann es dazu führen, dass man überall Gefahren vermutet.)

5. Selbstverteidigungs-Hilfsmittel einsatzbereit in die Hand nehmen.

6. Abstand halten zum Täter/Angreifer/Horror-Clown.

7. Weggehen oder weglaufen - nicht den Helden spielen!

8. Zivilcourage zeigen ist gut, aber immer beachten: Eigenschutz geht vor Fremdschutz.

9. Hilfe holen ist auch Hilfe.

10. In sicherer Umgebung umgehend die Polizei informieren (wenn möglich) und so detailliert wie möglich mitteilen: Wer? Was? Wann? Wie? Wo? Wie viele?

Zur Person Markus Schimpl weiß, wovon er spricht, wenn es um das Thema Sicherheit geht: Seit 1991 ist er im zivilen und staatlichen Sicherheitswesen tätig, seit 2012 betreibt er seine eigene Firma closeprotection.at in Österreich. Wertvolle Erfahrungen sammelte er als Sicherheitsberater, Sicherheitsmanager und Personenschutzexperte bei zahlreichen Auslandseinsätzen in mehr als 30 Ländern weltweit - überwiegend in Krisen- und Kriegsgebieten. In mehr als 150 Schulen Österreichs finden Kurse von Markus Schimpl zum Thema Selbstbehauptung und Selbstverteidigung statt.

Das Buch "Ich rette mich" Das Buch "Ich rette mich" von Markus Schimpl ist ein praxisorientierter Ratgeber, der vermitteln soll, wie man Angriffe von körperlich überlegenen Gegnern vermeidet oder abwehrt. Denn der Sicherheitsexperte hat festgestellt: "Es gab bis dato keine Richtlinie für Selbstverteidigung und für Präventionskurse." Dabei ist ihm wichtig: "Jeder ist für seine eigene Sicherheit verantwortlich, egal ob er sechs oder 99 Jahre alt ist."

Kontakt: Gerne gibt Markus Schimpl Auskunft zu seinen zehn Verhaltensregeln bei Bedrohungssituationen, zu seinem Buch sowie zu allen weiteren Fragen.

(Ende)

Aussender: closeprotection.at Schimpl KG Ansprechpartner: Markus Schimpl Tel.: +43 664 5668863 E-Mail: office@closeprotection.at Website: www.ichrettemich.com

Graz (pts013/06.12.2016/09:00)

@ pressetext.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!