Hemovent, Reihe

Die Hemovent GmbH gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine erste Reihe von In-vivo-Studien zur Erstanwendung seiner neuartigen und tragbaren Technologieplattform zur künstlichen Unterstützung der Lungenfunktion erfolgreich abgeschlossen hat.

12.06.2017 - 14:32:54

Hemovent schließt erste Reihe von In-vivo-Studien zu seinem ECLS-System der nächsten Generation erfolgreich ab. Die Plattform wurde für ein breites Spektrum an Indikationen von extrakorporaler CO2-Elimination (ECCO2R) bis hin zu extrakorporaler Lebensunterstützung (ECLS) entwickelt.

„Wir sind äußerst erfreut über die Fortschritte, die Hemovent bei der Entwicklung einer neuartigen Technologie erzielen konnte, die über das Potenzial verfügt, einen Milliarden-Dollar-Markt auf den Kopf zu stellen, dessen Standardtherapie in der Anwendung äußerst komplex, kostenintensiv und nicht portabel ist”, so Christof Lenz, Mitbegründer und Geschäftsführer von Hemovent.

„Die Ergebnisse der ersten Reihe von In-vivo-Studien validieren die überlegene Bluthandhabung und die Effektivitätskennzahlen im Vergleich mit der Standard-ECMO”, ergänzte Christof Lenz. „Daher gehen wir davon aus, dass Hemovent zum Zeitpunkt der Verfügbarkeit Mitte des Jahres 2018 die ECMO-Einsätze sofort in die Höhe schnellen lassen wird, und zwar nicht nur für lebensunterstützende Anwendungen (ECLS) sondern auch als wirksame Therapie im Falle eines Lungenversagens. Hierzu zählen auch ECCO2R-Protokolle.”

„ECMO ist eine bewährte Therapie zur Behandlung eines akuten Lungen- oder Herzversagens. Wir sind überzeugt, dass unser Hemovent-System eine Reihe von besonders relevanten gerätebezogenen Problemen mit Standard-ECMO/ECLS verringern kann, etwa im Falle von Hämolyse, die durch veränderte Fließdruckraten und Blutgerinnung bei nachlassender Fließgeschwindigkeit und mangelhaften Auswaschungsbereichen verursacht wird”, so Oliver Marseille, Ph.D., Mitbegründer und Chief Technology Officer.

(Dr. Marseille war Mitbegründer von CircuLite® (HeartWare® International) bevor er Hemovent mitbegründete. Das Unternehmen entwickelt das weltweit kleinste und erste in sich abgeschlossene und uneingeschränkt transportierbare ECMO-System, das Herz- und Lungenfunktionen im Falle eines Herz- und Lungenversagens unterstützt oder ersetzt.)

Die Hemovent GmbH ist ein aufstrebendes Medizintechnik-Unternehmen, das bahnbrechende Technologie entwickelt hat: das weltweit kleinste und erste in sich abgeschlossene und uneingeschränkt transportierbare extrakorporale Membranoxygenierungs-System (ECMO-System)/System zur extrakorporalen Lebensunterstützung (ECLS), das entwickelt wurde, um Herz- und Lungenfunktionen im Falle eines Herz- und/oder Lungenversagens zu unterstützen oder zu ersetzen.

WARNUNG: Das Hemovent ECMO/ECLS-System ist nicht zur Anwendung am Menschen zugelassen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com