Coca-Cola, Company

Die Coca-Cola Company hat heute diverse neue Besetzungen an der Unternehmensspitze angekündigt, mit denen die laufende Umwandlung in einen wachstumsorientierten Getränkekonzern vorangetrieben werden soll, bei dem der Verbraucher im Mittelpunkt steht.

24.03.2017 - 14:44:41

Coca-Cola Company gibt neue Besetzungen an der Unternehmensspitze bekannt. Die wichtigsten Änderungen, die in Kraft treten, wenn Präsident und COO James Quincey am 1.

Der Zusammenschluss der Bereiche Global Marketing, Customer and Commercial Leadership und Strategy zu einem Fachbereich unter der Führung eines neuen Chief Growth Officer soll das Wachstum in fünf strategischen Getränkekategorien ankurbeln. Die Ernennung eines Chief Innovation Officer, der direkt dem CEO unterstellt ist, soll den Bereich Global Research & Development zu einem eigenständigen Fachbereich mit Innovationsfunktion erheben. Dies spiegelt die zunehmende Bedeutung von Innovation in den Wachstumsplänen des Unternehmens wider. Die direkte Unterstellung des Fachbereichs Information Technology unter den CEO hebt die Bedeutung der Digitalisierung als Wachstumsvoraussetzung für das Geschäftsfeld des Unternehmens hervor. Der Zusammenschluss wichtiger weltweiter Transaktions- und Sachdienstleistungen zu einer erweiterten und umgeformten Organisation unter dem Namen Integrated Services erfolgt hauptsächlich zur Bereitstellung von Finanz-, Beschaffungs- und dazugehörigen zentralisierten Dienstleistungen.

Die Änderungen dienen der Unterstützung von Maßnahmen, die bereits im Gange sind, um eine schlankere und flexiblere Firmenorganisation zu schaffen, die sich auf Strategie, Unternehmensführung und entscheidende strategische Initiativen wie Innovation und Ausbau des Portfolios durch erstklassige Marken und Kategorien konzentriert. Sie folgen auf Änderungen, die Quincey im vergangenen Jahr auf der Führungsebene der internationalen Konzernbetriebe eingeführt hat.

Neue Stellenbesetzungen an der Unternehmensspitze

Führungskräfte, die ab dem 1. Mai eine neue oder erweiterte Verantwortung in der Organisation übernehmen und direkt Quincey unterstellt werden:

Francisco Crespo, zur Zeit Präsident des Geschäftsbereichs Mexiko, nimmt die neu geschaffene Stelle als Chief Growth Officer ein. Als Veteran mit 28-jähriger Erfahrung im Unternehmen wird Crespo die Teams der Fachbereiche Global Marketing, Corporate Strategy sowie Customer and Commercial Leadership zusammenführen und daraus ein gemeinsames Team formen, dessen Auftrag ganz klar die Beschleunigung von globalem Wachstum ist. Diese Rolle steht an der Spitze des in Entwicklung begriffenen Cluster-Modells rund um fünf Getränkekategorien: kohlensäurehaltige Getränke, Getränke auf Fruchtsaft-/Milch-/Pflanzenbasis, Tee und Kaffee, Wasser sowie mit Zusatzstoffen angereichertes Wasser und Energydrinks. Julie Hamilton, Chief Customer and Commercial Leadership Officer, und die Führungsriegen der Bereiche Corporate Strategy and Planning sowie Global Marketing werden direkt dem Chief Growth Officer unterstellt.

Crespo eignet sich auf einzigartige Weise für diese Rolle, hat er doch die Ausdehnung des Getränkeportfolios von Coca-Cola in sämtlichen wichtigen lateinamerikanischen Märkten, in denen er tätig war, mit Erfolg angeleitet. Seit 2013 betreut er die laufende Ausbreitung von Produkten und Marken in Mexiko, einem der wichtigsten internationalen Geschäftsbereiche des Unternehmens.

Um Crespos Lebenslauf zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Robert Long, aktueller Vorstand der Abteilung für Forschung und Entwicklung (Vice President, Research and Development), wird als Chief Innovation Officer direkt dem CEO unterstellt. Dieser Schritt ist bezeichnend für die vermehrte Konzentration bei Coca-Cola auf eine Beschleunigung des Wachstums seines verbraucherorientierten Markenportfolios mit Hunderten von neuen Produkten und laufenden Innovationen bei Getränken, Verpackungen, Inhaltsstoffen und anderen Geschäftsbereichen rund um die Welt.

Um Longs Lebenslauf zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Barry Simpson, zur Zeit Senior Vice President und Chief Information Officer, verbleibt in seiner Rolle, wird aber neu direkt dem CEO unterstellt, damit die Transparenz verbessert und der Fokus auf Bemühungen zur Digitalisierung sämtlicher Aspekte des Unternehmens gelegt werden kann. Simpson wurde im vergangenen Herbst zum CIO ernannt und beaufsichtigt die Strategie sowie alle Dienstleistungen und Prozesse im Zusammenhang mit der Informationstechnik des Unternehmens.

Um Simpsons Lebenslauf zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Kathy Waller, derzeit Executive Vice President und Chief Financial Officer, übernimmt als neue Präsidentin des Bereichs Enabling Services eine erweiterte Verantwortung für die strategischen Aspekte der Unternehmensführung. Zusätzlich zum Organisationsbereich Global Finance wird Kathy Waller auch das globale Technikteam unter der Leitung von Dr. Ed Hays, ein neu zusammengesetztes Team für Integrated Services unter der Leitung von Robin Moore sowie ein neues Team für Business Transformation unter der Leitung von Mark Eppert unterstellt. Das Team für Integrated Services konzentriert sich auf Finanz-, Beschaffungs- und dazugehörige zentralisierte Dienstleistungen, während das Team für Business Transformation dafür verantwortlich sein wird, die für die Umsetzung des neuen Betriebsmodells des Unternehmens erforderlichen Veränderungen voranzutreiben, wozu Aspekte wie Produktivität und Arbeiten auf Nullbasis gehören.

Moore, zur Zeit in der Funktion als Chief of Internal Audit tätig, stieß 1995 zum Unternehmen und nahm immer verantwortungsvollere Rollen innerhalb der Finanzorganisation ein. Sie leitete die Einrichtung der zentralisierten Dienstleistungen für die globale Finanzorganisation des Unternehmens innerhalb des Geschäftsbereichs Global Business Services (GBS). Sie ersetzt Ann Taylor, die derzeitige Präsidentin von GBS, die sich nach einer erfolgreichen 32-jährigen Karriere aus dem Unternehmen zurückzieht. Taylors Führungsarbeit im Rahmen des Aufbaus und Wachstums der GBS-Organisation seit 2009 hat wesentlich zu der Grundlage beigetragen, auf der die zentralisierten Dienstleistungen in einem neuen Organisationsbereich unter dem Namen Integrated Services eingerichtet werden können.

Eppert, der zur Zeit als Chief Financial and Supply Chain Officer für Coca-Cola North America tätig ist, stößt als Leiter des Bereichs Global Business Transformation zu Wallers Team. Mit knapp 25 Jahren Erfahrung bei Coca-Cola eignet sich Eppert auf einzigartige Weise für seine neue Rolle, hat er doch wichtige Führungspositionen bei Coca-Cola Refreshments und im Geschäftsbereich North America eingenommen, darunter in den Bereichen Foodservice and On-Premise, im Geschäftsbereich für kohlensäurehaltige Getränke und im Sirupbetrieb von Columbus im US-Staat Ohio. Brent Hastie, der derzeitige Senior Vice President im Bereich Corporate Strategy and Planning, tritt die Nachfolge von Eppert als Chief Financial and Supply Chain Officer für Coca-Cola North America an. Hastie stieß 2006 zum Unternehmen und hat verschiedene Rollen mit finanzieller, strategischer, kaufmännischer und auf Markenführerschaft bezogener Ausrichtung auf Konzernebene, bei Coca-Cola Refreshments und in der North America Group eingenommen. Er wird Sandy Douglas unterstellt, Executive Vice President und Präsident von Coca-Cola North America.

Um Wallers Lebenslauf zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Jennifer Mann, derzeit Chief of Staff für Quincey, wird zum Chief People Officer ernannt. Das langfristige Wachstum und der Erfolg von Coca-Cola hängt von den Investitions- und Entwicklungsbemühungen im Personalbereich und von der Stärkung von Nachwuchskräften ab. Jennifer Mann wird die Anstrengungen im Zusammenhang mit kulturellen Veränderungen in der gesamten Organisation anleiten und weiterhin als Chief of Staff für Quincey tätig bleiben.

Um Manns Lebenslauf zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Bea Perez, derzeit Vice President und Chief Sustainability Officer, wird zum Chief Public Affairs, Communications and Sustainability Officer ernannt. In dieser neuen Rolle wird Bea Perez die wichtigen Maßnahmen im Zusammenhang mit externen Stakeholdern (Interessensbeteiligten), die durch die Abteilung für Public Affairs and Communications ergriffen werden, sowie Aspekte zum Thema Nachhaltigkeit und Partnerschaften auf strategisch besser abgestützte, besser integrierte und ganzheitlichere Weise nutzen.

Um Perez’ Lebenslauf zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Abgänge an der Unternehmensspitze

Neben den heute angekündigten neuen Stellenbesetzungen haben sich drei langjährige Führungskräfte für einen Rückzug aus dem Unternehmen entschieden. Sie werden alle bei der Überführung ihrer Funktionsbereiche behilflich sein und Quincey bis zu ihrem Gang in den Ruhestand als Berater zur Seite stehen.

Marcos de Quinto, Executive Vice President und Chief Marketing Officer, geht nach fast 35-jähriger Karriere bei Coca-Cola in den Ruhestand. De Quinto zog im Januar 2015 nach Atlanta, um die Position als CMO zu übernehmen, und zeichnet verantwortlich für den neuerlichen Qualitätsanstieg

in der Werbung für Coca-Cola, wozu die erfolgreiche One-Brand-Marketingstrategie, die globale „Taste the Feeling“-Kampagne und das im vergangenen Jahr eingeführte neue System der visuellen Identität von Trademark Coca-Cola, aber auch der diesjährige globale Relaunch von Fanta im großen Stil gehören. De Quinto leitete zudem Maßnahmen zur Verbesserung der Marketingproduktivität, die wesentliche Reinvestitionen von Marketingausgaben ermöglicht haben und die Ergebnisse beim Konzernwachstum unterstützt haben.

Um de Quintos Lebenslauf zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Ceree Eberly, Senior Vice President und Chief People Officer, geht nach 27-jähriger Karriere bei Coca-Cola in den Ruhestand. Seit ihrer Ernennung zum Chief People Officer im Jahr 2009 hat Eberly erhebliche Verbesserungen in den Personal- und Nachwuchsabläufen des Unternehmens angeleitet, darunter die vor Kurzem erfolgte Einführung eines neuen Performance-Enablement-Systems sowie laufende Verbesserungen an Schulungs- und Mitarbeiterbindungsprogrammen für die besten Nachwuchskräfte, die für Führungsfunktionen im Unternehmen vorgesehen sind.

Um Eberlys Lebenslauf zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Clyde Tuggle, Senior Vice President und Chief Public Affairs and Communications Officer, geht nach 28-jähriger Karriere bei Coca-Cola in den Ruhestand. Seit der Übernahme seiner derzeitigen Position im Jahr 2009 hat Tuggle eine neue Denkweise in den Fachbereich Public Affairs and Communications eingebracht, bei der vermehrt eine aktive Beschäftigung mit den verschiedensten externen Stakeholdern (Mitbeteiligten) auf der ganzen Welt angestrebt wird. Zu seinen zahlreichen Errungenschaften im Bereich Public Affairs gehört, dass er ein starkes und eng verbundenes Führungsteam für die Abteilung Public Affairs and Communications zusammengestellt und die Kapazitäten und die Präsenz des Unternehmens in den sozialen Medien sowie im digitalen Bereich allgemein stark ausgebaut hat, wozu etwa die Gründung von „Coca-Cola Journey“, dem preisgekrönten Onlinemagazin des Unternehmens, zählt.

Um Tuggles Lebenslauf zu lesen, klicken Sie bitte hier.

„Wir gehen diese neue Kapitel unserer Firmengeschichte auf den Schultern der vielen großartigen Führungskräfte an, die vor uns da waren“, fuhr Quincey fort. „Wir sind Marcos de Quinto, Ceree Eberly und Clyde Tuggle für ihre fast 90 Dienstjahre zu großem Dank verpflichtet und ziehen den Hut vor dem Erbe, das diese starken Führungskräfte und weisen Berater uns hinterlassen. Wir wünschen ihnen im Ruhestand alles Gute.“

Über die Coca-Cola Company

Die Coca-Cola Company (NYSE: KO) ist der weltweit größte Getränkehersteller und erfrischt Verbraucher mit über 500 Marken mit oder ohne Kohlensäure sowie mit fast 3.900 verschiedenen Getränkesorten. Angefangen bei Coca-Cola – mit ihrem hohen Wiedererkennungswert eine der wertvollsten Marken der Welt – umfasst das Portfolio unseres Unternehmens 21 milliardenschwere Marken, von denen 19 als Optionen mit reduziertem oder niedrigem Kaloriengehalt oder sogar ganz ohne Kalorien erhältlich sind. Zu unseren milliardenschweren Marken zählen Coca-Cola light, Coca-Cola Zero Sugar, Fanta, Sprite, Dasani, vitaminwater, Powerade, Minute Maid, Simply, Del Valle, Georgia und Gold Peak. Dank des größten Vertriebssystems der Welt für Getränke sind wir Anbieter Nr. 1 von Getränken mit und ohne Kohlensäure. Verbraucher in mehr als 200 Ländern genießen jeden Tag mehr als 1,9 Milliarden Einheiten unserer Getränke. Mit unermüdlichem Einsatz für die Entwicklung nachhaltiger Gemeinwesen konzentriert sich unser Unternehmen auf Maßnahmen zur Reduzierung von Umweltbelastungen, zur Schaffung eines sicheren und integrativen Arbeitsumfeldes für unsere Angestellten sowie zur besseren wirtschaftlichen Entwicklung der Gemeinwesen, in denen wir tätig sind. Gemeinsam mit unseren Abfüllpartnern gehören wir mit mehr als 700.000 Systemangestellten zu den zehn größten privaten Arbeitgebern der Welt. Weitere Informationen erhalten Sie unter Coca-Cola Journey auf www.coca-colacompany.com, folgen Sie uns auf Twitter unter twitter.com/CocaColaCo, lesen Sie unseren Blog „Coca-Cola Unbottled“ unter www.coca-colablog.com, oder finden Sie uns auf LinkedIn unter www.linkedin.com/company/the-coca-cola-company.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com