Celanese, Blackstone

Die Celanese Corporation (NYSE: CE) und Blackstone (NYSE: BX) haben heute eine verbindliche Vereinbarung zur Gründung eines Joint Venture (JV) bekannt gegeben, das einen globalen Hersteller von Acetatkabeln schaffen wird.

18.06.2017 - 23:12:35

Celanese und Blackstone gründen Joint Venture für Acetat-Produkte. Celanese und Blackstone werden 70% bzw. 30% der Anteile an dem JV halten.

Das neue Unternehmen würde 2017 mit etwa 2.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Pro-forma-Jahresumsatz von rund 1,3 Milliarden US$ erwirtschaften. Es wird mit acht eigenen Produktionsstätten und drei bestehenden JV-Standorten eine erweiterte weltweite Präsenz haben.

Das neue Unternehmen wird gut positioniert sein, um den aktuellen und künftigen Anforderungen der Kunden gerecht zu werden und höchste Qualitäts- und Serviceniveaus zu bieten. Die komplementäre Natur der beiden Acetatgeschäfte und die Vereinigung des technologischen Know-hows werden zu Synergien führen; vor allem durch die Optimierung der Zulieferernetze und Beschaffung von Rohstoffen, Energie, Ausrüstung und Dienstleistungen.

„Das ist eine hervorragende Gelegenheit für Celanese, mit Blackstone eine für alle Beteiligten vorteilhafte Partnerschaft einzugehen. Die Vereinigung der beiden Acetatkabelgeschäfte wird uns ermöglichen, unsere Kunden mit einem weltweiten Produktionsnetzwerk effizienter und zuverlässiger zu bedienen und zudem unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neue Wachstumsmöglichkeiten eröffnen“, erklärte Mark Rohr, Chairman und Chief Executive Officer von Celanese. „Celanese hat mit seinen differenzierten Geschäftsmodellen in den letzten Jahren gute Ergebnisse erzielt. Durch diese Transaktion können wir den Geschäftsbereich Cellulose Derivatives teilweise monetisieren und den Erlös in wachstumsstärkere Geschäfte von Celanese reinvestieren, um unser Wachstum zu beschleunigen.“

Lionel Assant, Head of Private Equity Europe bei Blackstone, sagte: „Die Kombination dieser beiden Geschäfte eröffnet die exzellente Möglichkeit, ein neues, internationales Unternehmen zu schaffen, das zum Wohle seiner Kunden und Mitarbeiter nach Innovation und Wachstum strebt. Wir freuen uns, mit Celanese diese strategische Entwicklung voranzubringen.“

Governance und Management

Nach Abschluss der Transaktion wird das JV von einem Board of Directors geleitet, das aus je drei von Celanese sowie zwei von Blackstone ernannten Mitgliedern besteht. Board, Geschäftsleitung und Name des neuen Unternehmens werden zu einem späteren Zeitpunkt bestimmt.

Finanzielle Eckdaten

Im Zusammenhang mit dieser Transaktion erhielten die Partner Fremdkapitalzusagen für das JV in Höhe von 2,2 Milliarden US$. Das Fremdkapital soll durch den Cashflow des JV bedient werden und ist weitgehend ohne Rückgriffmöglichkeit auf Celanese und Blackstone.

Nach der Gründung des JV wird eine Anfangsdividende in Höhe von rund 1,6 Milliarden US$ an Celanese ausgeschüttet. Celanese wird diese Zahlung wertsteigernd einsetzen, zum Beispiel für Investitionen in organisches Wachstum, Akquisitionen, Aktienrückkäufe und Schuldenabbau.

Gemäß den Bestimmungen der Vereinbarung wird Celanese nach Genehmigung und Abschluss der Transaktion die Ergebnisse des JV unter Berücksichtigung der Minderheitsbeteiligung von Blackstone in seinem Konzernabschluss konsolidieren.

Genehmigungen und Zeitpunkt des Abschlusses

Die Gründung des JV unterliegt der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden und den üblichen Abschlussbedingungen. Dies bestimmt den Zeitpunkt des Abschlusses der Transaktion. Bis dahin bleiben der Geschäftsbereich Cellulose Derivatives von Celanese sowie Rhodia Acetow von Blackstone voneinander unabhängig.

Über Celanese

Die Celanese Corporation ist ein weltweiter Technologieführer bei der Produktion von differenzierten Chemieprodukten und Spezialmaterialien für viele bedeutende Industriezweige und Konsumgüter. Unsere zwei komplementären Kerngeschäftsfelder, Acetyl Chain und Materials Solutions, nutzen die ganze Bandbreite unserer chemischen, technologischen und unternehmerischen Expertise weltweit, um für unsere Kunden und das Unternehmen nachhaltige Werte zu schaffen. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, um deren vordringlichste Bedürfnisse zu lösen. Gleichzeitig fördern wir durch die „Celanese Foundation“ gezielt das soziale Engagement unserer Belegschaft und leisten dadurch in den Gemeinden im Umfeld unserer weltweiten Standorte einen positiven Beitrag. Das Unternehmen mit Sitz in Dallas, USA, beschäftigt weltweit rund 7.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 5,4 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen über das Unternehmen und sein Produktangebot sind im Internet unter www.celanese.de, www.celanese.com bzw. im Blog des Unternehmens unter www.celaneseblog.com zu finden.

    – DEUTSCHE KURZVERSION –

    Übersetzt auf Basis der verbindlichen englischen Originalversion vom 18. Juni 2017

@ businesswire.com