Experten, China

Das luxemburgische Wirtschaftsministerium hat heute bekannt gegeben, dass führende Sachverständige aus China und Südkorea dem international Beirat beitreten, der die Regierung von Luxemburg hinsichtlich der Entwicklung und Ausgestaltung seiner SpaceResources.lu-Initiative berät, deren Ziel die kommerzielle Ausbeutung von Ressourcen ist, die von Himmelskörpern wie Asteroiden oder dem Mond stammen.

08.03.2017 - 23:13:47

Experten aus China und Südkorea schließen sich der SpaceResources.lu-Initiative der luxemburgischen Regierung als hochrangige Berater an

Prof. Seung Jo Kim ist emeritierter Professor der Staatlichen Universität Seoul, von der er sich 2015 zurückzog. Er ist auch Ehrenmitglied des American Institute of Aeronautics and Astronautics sowie des Institute of Physics. Von 2011 an diente er drei Jahre als Präsident des Korea Aerospace Research Institute, wo er unter anderen wichtigen Projekten 2013 den erfolgreichen Start des ersten koreanischen Trägerraketensystems geleitet hat.

Das dritte neue Mitglied, das dem Beirat der Regierung heute beigetreten ist, ist Jean-Louis Schiltz. Er ist Gastprofessor an der Universität von Luxemburg und als selbständiger Rechtsanwalt tätig. Darüber hinaus ist er auch Mitglied des Beirates des Smart Sustainable Development Models der Internationalen Fernmeldeunion. Von 2004 bis 2009 bekleidete Jean-Louis Schiltz ein Ministeramt in der luxemburgischen Regierung. In seinen Zuständigkeitsbereich fielen Medien, Telekommunikation, Technologie (IT und internet), internationale Entwicklung und Verteidigung.

Diese drei neuen Mitglieder des Beirates schließen sich Herrn Georges Schmit, ehemaliger Generalkonsul und Geschäftsführer des Luxembourg Trade & Investment Office in San Francisco, Herrn Jean-Jacques Dordain, Generaldirektor der Europäischen Raumfahrbehörde (ESA) von 2003 bis 2015, und Dr. Simon „Pete“ Worden, ehemaliger Direktor des NASA-Ames Research Center in Kalifornien, an, die die luxemburgische Regierung bereits als hochrangige Berater unterstützen.

Der stellvertretende Premierminister und Wirtschaftsminister Etienne Schneider bemerkte dazu: „Ich bin außerordentlich erfreut, diese drei neuen Mitglieder willkommen zu heißen, deren wertvolle Erfahrung und Fachwissen den Beirat weiter stärken werden. Ihre Beiträge und Empfehlungen werden wichtige positive Auswirkungen auf die zukünftigen Aktivitäten der SpaceResources.lu-Initiative haben.“

Prof. Wu Ji sagte: „Ich unterstütze die SpaceResources.lu-Initiative, weil sie die Raumfahrtgeschichte Luxemburgs sowie den Geist der Aufgeschlossenheit dieses Landes widerspiegelt. Im Gegensatz zu wichtigen Raumfahrtländern, die ihre eigenen Ziele verfolgen, kann das Großherzogtum auf internationaler Zusammenarbeit aufbauen, um Technologiekompetenz anzuziehen und innovative Ideen nach Luxemburg zu holen.“

Prof. Seung Jo Kim sagte: „Ich fühle mich geehrt, die luxemburgische Regierung bei ihren Bemühungen zur Positionieruung Luxemburgs als idealer Standort für innovative Projekte in zukunftsweisenden Weltraumtechnologien beraten zu dürfen. Es ist mein Ziel, dafür zu sorgen, dass die Menschen und andere Regierungen an die Erschließung von Ressourcen im Weltraum glauben.“

Herausgegeben vom Wirtschaftsministerium Luxemburgs

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!