Saudi-Arabien, Bericht

Das Königreich Saudi-Arabien bestritt die Vorwürfe, die in dieser Woche in einem Bericht der britischen Medien verbreitet wurden, der besagt, es unterhalte Beziehungen zum britischen Terrorismus, und verlangte, dass der Think Tank die Beweise zu den Vorwürfen vorlegt.

12.07.2017 - 17:20:16

Saudi-Arabien weist Bericht zurück, der besagt, dass es Verbindungen zu britischen Extremisten unterhält, und verlangt Beweise zu den Vorwürfen

HE Dr Awwad Al Awwad, Saudi Minister of Culture and Information (Photo: ME NewsWire)

Nach der Veröffentlichung des Berichts der Henry Jackson Society, in dem behauptet wurde, das Königreich sei ein „Hauptförderer des islamistischen Extremismus im Vereinigten Königreich“, erklärte der saudische Minister für Kultur und Information, S.E. Dr. Awwad Alawwad: „Wir sind überrascht, dass ein solcher Bericht ohne Beweise herausgegeben wurde.“

„Die Regierung von Saudi-Arabien hat den Bericht mit großer Sorge geprüft. Wir fordern die Henry Jackson Society auf, uns die verifizierten Beweise für ihre Schlussfolgerungen vorzulegen. Saudi-Arabien ist selbst wiederholt dem Terrorismus zum Opfer gefallen und engagiert sich für die Bekämpfung des Terrorismus und des Extremismus sowohl im Königreich als auch weltweit.“

Der Minister fügte hinzu: „Bei der Bewertung eines Berichts dieser Art sind eine Reihe von Dingen zu untersuchen. Zuerst die Art der Organisation, die den Bericht erstellt hat, und zweitens, ob die in dem Bericht verwendeten Referenzen aus überprüfbaren Quellen stammen. Ich bin überrascht, dass viele Mainstream-Medien diesen Bericht für bare Münze genommen haben, ohne diese Punkte gründlich zu überprüfen.“

Der Minister sagte, der Bericht und die anschließende Medienberichterstattung folgten der Rasenmähermethode, da die HJS die angeblichen Handlungen von Einzelpersonen und Organisationen benutzt habe, um die Vorwürfe gegen das Königreich weitgehend zu extrapolieren:

„In Bezug auf den Inhalt des Berichts sind viele der wichtigsten Behauptungen, die darin aufgestellt wurden, nicht hinreichend detailliert, um die Vorwürfe zu stützen. Wenn es eine Liste mit Namen von saudischen Einzelpersonen oder Organisationen mit nachgewiesenen Verbindungen zum britischen Terrorismus gibt, sollte der Think Tank sie vorlegen und Saudi Arabien wird sich damit auseinandersetzen.“

*Quelle: ME NewsWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!