Medizin, Gesundheit, Diabetes

Das jetzt in Österreich eingeführte innovative System für Diabetes-Patienten zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) mit Smartphone-Anbindung soll von den Krankenkassen bezahlt werden.

23.06.2017 - 09:02:24

Mehr Sicherheit durch innovatives System: Handy meldet laufend Zuckerspiegel von Diabetes-Patienten. Der Hauptverband der Sozialversicherungen hat für die Erstattungsfähigkeit grünes Licht gegeben. Mit Guardian Connect von Medtronic können Diabetes-Patienten, die regelmäßig Insulin-Injektionen benötigen, jederzeit ihren aktuellen Zuckerspiegel mit einem Blick auf das Smartphone ablesen ohne sich ständig scannen oder stechen zu müssen.

Wien/Graz (pts013/23.06.2017/09:00) - Das jetzt in Österreich eingeführte innovative System für Diabetes-Patienten zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) mit Smartphone-Anbindung soll von den Krankenkassen bezahlt werden. Der Hauptverband der Sozialversicherungen hat für die Erstattungsfähigkeit grünes Licht gegeben. Mit Guardian Connect von Medtronic können Diabetes-Patienten, die regelmäßig Insulin-Injektionen benötigen, jederzeit ihren aktuellen Zuckerspiegel mit einem Blick auf das Smartphone ablesen ohne sich ständig scannen oder stechen zu müssen.

Bei einem CGM-System wird von den Patienten selbst ein winziger Sensor unter der Haut eingebracht. Dieser misst den Glukosewert anhand der Flüssigkeit unter der Haut und ist mit einem Sender verbunden, der die Messungen alle fünf Minuten - insgesamt 288 Mal pro Tag - und damit in Echtzeit an einen Empfänger sendet. Bei Guardian Connect ist dies das Smartphone oder ein iPod touch.

Dank einstellbarer Warntöne können Patienten rechtzeitig bemerken, wenn ihr Glukosespiegel über oder unter dem voreingestellten Grenzwert liegt und reagieren, bevor eine Über- (Hyperglykämie) oder Unterzuckerung (Hypoglykämie) eintritt. CGM ermöglicht damit ein angemessenes Eingreifen nach der Verifizierung der Messergebnisse mithilfe eines Bluttests per Fingerstich.

CGM vermittelt ein vollständigeres Bild, weil auch Glukose-Höchst- und -Tiefststände erkannt werden, die durch regelmäßige Bluttests per Fingerstich möglicherweise nicht festgestellt werden.

Doz. Fröhlich-Reiterer, MedUni Graz: "Große Vorteile auch für Kinder und Jugendliche"

Das Guardian Connect-System ist das erste und einzige mobile CGM-System mit einstellbaren SMS-Mitteilungen. Diese ermöglichen es auch, betreuende Personen - zum Beispiel Eltern oder Partnern - per SMS auf ein Mobilgerät über zu hohe oder zu niedrige Glukosewerte zu benachrichtigen.

"Diese Entwicklung bringt auch für Kinder und Jugendliche mit Typ 1 Diabetes große Vorteile", sagt Priv. Doz. Dr. Elke Fröhlich-Reiterer (Department für Allgemeine Pädiatrie an der Medizinischen Universität Graz), die in Österreich den ersten Testlauf des innovativen Systems durchgeführt hat. "Eltern können den Glukoseverlauf ihres Kindes jetzt über das Handy beobachten und bei Bedarf entsprechend reagieren. Und für Jugendliche ist es eine interessante Zusatzinfo zu erfahren, wie sich ihre Glukosewerte in der Zeit entwickeln, in der sie früher nicht gemessen haben. Das Gerät gibt ihnen generell zusätzliche Sicherheit."

Guardian Connect ist mit der CareLink®-Therapiemanagementplattform für Diabetes kompatibel und liefert Ärzten, Patienten und betreuenden Personen wertvolle Daten, die ein besseres tägliches Diabetesmanagement und die Anpassung der Langzeitbehandlung ermöglichen.

Mehr Informationen zu Guardian Connect können sie unter http://www.guardianconnect.medtronic-diabetes.at finden.

Über den Diabetes-Bereich von Medtronic Medtronic engagiert sich gemeinsam mit Partnern weltweit für einen Wandel im Diabetesmanagement. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, die Diabetesbehandlung durch einen besseren Zugang, die Integration von Ärzten und Pflegepersonal und bessere Ergebnisse zu verändern und Menschen mit Diabetes mehr Freiraum und Lebensqualität zu bieten. http://www.medtronic-diabetes.at

Über Medtronic Medtronic plc mit Hauptsitz in Dublin, Irland, ist weltweit führender Anbieter von Medizintechnik, medizinischen Dienstleistungen und Lösungen - um bei Millionen von Menschen in aller Welt Schmerzen zu lindern, Gesundheit wiederherzustellen und Leben zu verlängern. Medtronic beschäftigt weltweit mehr als 85.000 Mitarbeiter und unterstützt Ärzte, Krankenhäuser und Patienten in etwa 160 Ländern. Nach dem Motto "Further, Together" engagiert sich das Unternehmen mit Partnern in aller Welt für eine bessere Gesundheitsversorgung. http://www.medtronic.com

Aussagen über die Zukunft unterliegen den Risiken und Unsicherheiten, wie sie in den von Medtronic bei der Securities and Exchange Commission hinterlegten periodischen Berichten dargestellt sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den Voraussagen abweichen.

(Ende)

Aussender: B&K - Bettschart&Kofler Kommunikationsberatung Ansprechpartner: Mag. Roland Bettschart Tel.: +43-1-319 43 78 E-Mail: bettschart@bkkommunikation.com Website: www.bkkommunikation.com

Wien/Graz (pts013/23.06.2017/09:00)

@ pressetext.de