Hansestadt Stralsund, Ozeaneum

"Das ist belegt: neben Braunschweig kann die Hansestadt Stralsund in Norddeutschland auf die längste Tradition eines Weihnachtsmarktes stolz sein", erklärt der Denkmalpfleger Gunnar Möller.

07.11.2017 - 18:01:51

Stralsunder Weihnachtsmarkt mit einzigartiger, 505-jähriger Geschichte. Seit einigen Jahren schon sichtet er alles, was er in Archiven über die Weihnachtsmärkte in Norddeutschland, speziell über die in Vorpommern, finden kann. "Im Jahre 1512 fand in Stralsund, an sechs Tagen, der erste Weihnachtsmarkt statt. Das ist dokumentiert.

Stralsund (pts036/07.11.2017/18:00) - "Das ist belegt: neben Braunschweig kann die Hansestadt Stralsund in Norddeutschland auf die längste Tradition eines Weihnachtsmarktes stolz sein", erklärt der Denkmalpfleger Gunnar Möller. Seit einigen Jahren schon sichtet er alles, was er in Archiven über die Weihnachtsmärkte in Norddeutschland, speziell über die in Vorpommern, finden kann. "Im Jahre 1512 fand in Stralsund, an sechs Tagen, der erste Weihnachtsmarkt statt. Das ist dokumentiert. Nur der im niedersächsischen Braunschweig ist noch um sieben Jahre älter."

Besonders faszinierend für die Besucher im Jahre 2017 ist: Diese über 500-jährige Weihnachtsmarkt-Geschichte der Hansestadt ist bis heute lebendig. Bestes Beispiel dafür ist der Künstler- und Händler-Markt im berühmten, gotischen Rathauskeller aus dem 14. Jahrhundert. Er zählt zu den größten Gewölbekellern im Ostseeraum. "Früher nannte man das Rathaus auch Kophus, Kaufhaus. Im Obergeschoss war die Stadtverwaltung. Und darunter gab es die Händler und Gastronomen", so Möller.

Im riesigen Gewölbekeller warten die Märchenoma, die Wollfee und der Weihnachtsmann auf die Besucher.

Der wettersichere und geschichtsträchtige Markt im Gewölbekeller ist in der Adventszeit ein Besucher-Magnet. Mehr als 40 Künstler, Kunsthandwerker und Händler haben hier ihre stimmungsvollen Stände und offerieren fantasievolle, kreative, niveauvolle Geschenkideen. Zu den Attraktionen des Marktes zählen auch ein abwechslungsreiches Live-Musikprogramm, Sprechstunden des Weihnachtsmannes, die Wollfee und eine Märchenoma.

Möller: "Die große Weihnachtsmarkt-Tradition zeigt sich auch auf dem Alten und dem Neuen Markt der Stadt. Auf dem Alten Markt bauen seit alters her die Händler ihre Stände auf - mit Spielsachen, Süßigkeiten u.v.m. Während der Neue Markt immer der Ort war, wo die Schausteller ihre leuchtenden Vergnügungs- und Erlebnis-Attraktionen hatten."

Somit bietet die prachtvolle Stralsunder Altstadt, die mit dem UNESCO-Welterbe-Siegel geadelt wurde, den Besuchern in der Adventszeit gleich drei sich wunderbar ergänzende Weihnachtsmärkte. Und deren Attraktionen werden immer beliebter. Auf dem Alten Markt zählen dazu auch die 450 Quadratmeter große Eisbahn, die bis zum 7. Januar 2018 geöffnet ist. Daneben gibt es für die Freunde des Eisstockschießens eine eigene Bahn. Illuminiert wird alles zusätzlich von einem sechs Meter hohen Weihnachtsstern, der mit der dahinterliegenden prächtigen Rathaus-Kulisse ein perfektes Foto-Motiv bildet.

Stralsund ist einer der Trendsetter für deutsche Weihnachtsbräuche und Traditionen.

Und überhaupt: Was die deutschen Weihnachtsbräuche und -Traditionen anbelangt, da war und ist in vielen Dingen die Hansestadt schon immer ein Trendsetter gewesen. Möller: "In Stralsunder Zeitungen habe ich bereits aus dem Jahre 1845 Annoncen gefunden mit Angeboten wie 'Glaskugeln zum Aufputzen der Weihnachtsbäume'. Dabei muss man bedenken, dass Weihnachtsbäume und Weihnachtsschmuck erst Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhunderts in Deutschland so richtig populär wurden."

Der Denkmalpfleger und Hobby-Weihnachtsmarktforscher Gunnar Möller will die vielen tausend interessanten Fakten und Weihnachtsmarkt-Geschichten, die er bereits gesammelt hat, in den nächsten Jahren veröffentlichen.

Die zahlreichen Besucher, die im Advent 2017 die Stralsunder Altstadt bevölkern werden, können diese Geschichte schon jetzt hautnah mit- und nacherleben. Und so ganz nebenbei auch noch das genießen, was die Stadt am Strelasund ganzjährig zu einem Sehnsuchtsziel für Touristen aus aller Welt macht: die einzigartige Insellage der Stadt, der Hafen mit dem Ozeaneum, die vielen romantischen Gässchen und Giebelhäuser der Stadt, das entspannte Einkaufs-Erlebnis und nicht zuletzt auch die vielen Spezialitäten, die ihren Ursprung in dieser Hansestadt haben. Zu den bekanntesten zählen der Bismarck-Hering und die Biere der Störtebeker Brauerei.

Geöffnet sind die drei Stralsunder Weihnachtsmärkte vom 28.11. - 22.12.2017. Die Eisbahn und die Gastronomie auf dem Alten Markt bleiben sogar bis zum 7. Januar 2018 geöffnet. Alle weiteren Infos, auch zum Organisator, der basic EVENTS GmbH, finden sich auf der Webseite http://www.weihnachtsmarkt-stralsund.de .

Kontakt und Informationen zur Hansestand Stralsund: Tourismuszentrale Stralsund Leiter: André Kretzschmar Alter Markt 9, 18439 Stralsund Tel. 03831-2469-0; Fax: 03831-2469-22 E-Mail: info@stralsundtourismus.de Web: http://www.stralsundtourismus.de

Text und Pressekontakt: gika-press Giesbert Karnebogen Tel: 0171-6106861 E-Mail: gk@gika-press.de

(Ende)

Aussender: Tourismuszentrale der Hansestadt Stralsund Ansprechpartner: André Kretzschmar Tel.: +49 3831 24690 E-Mail: info@stralsundtourismus.de Website: www.stralsundtourismus.de

Stralsund (pts036/07.11.2017/18:00)

@ pressetext.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!