Bureau, International

Das Bureau International des Expositions (BIE) hat die Berwerbungsfrist für die Specialised Expo 2022 / 23 beendet.

16.12.2016 - 11:44:04

Das Bureau International des Expositions gibt die offizielle Liste der Kandidaten für die Specialised Expo 2022/23 bekannt: Polen , USA , Brasilien und Argentinien. Vier Länder haben konkurrierende Bewerbungen für die Veranstaltung der Specialised Expo 2022/23 eingereicht: die Republik Polen, die Vereinigten Staaten von Amerika, die Föderative Republik Brasilien und die Republik Argentinien.

Polens Bewerbung ist für eine Specialised Expo in der Stadt ?ód? zwischen dem 15. Juni und 15. September 2022 unter dem Motto „City Re:Invented“ („Stadt neu erfunden“).

Die Bewerbung der USA ist für eine Specialised Expo in Minneapolis zwischen dem 15. Mai und 15. August 2023 unter dem Motto „Wellness and Well Being for All: Healthy People, Healthy Planet“ („Wellness und Wohlbefinden für alle: Gesunde Menschen, Gesunder Planet“). Die USA sind kein Mitgliedstaat des BIE.*

Brasiliens Bewerbung ist für eine Specialised Expo in Rio de Janeiro zwischen dem 4. März und 27. Mai 2022 unter dem Motto „Metropolitan Cities and Sustainability: Cross Border Potentials“ („Metropolen und Nachhaltigkeit: Grenzüberschreitende Potenziale“).

Argentiniens Bewerbung ist für eine Specialised Expo in Buenos Aires zwischen dem 15. Januar und 15. April 2023 unter dem Motto „Science, Innovation, Art and Creativity for the Human Development“ („Wissenschaft, Innovation, Kunst und Kreativität für die menschliche Entwicklung“).

Der Generalsekretär des BIE, Vicente G. Loscertales, erklärte, dass „diese vier Bewerbungen das verbreitete Interesse an diese Art von Expos aufzeigen.“ Die Projektprüfungsphase für die Specialised Expo 2022/23 findet in den nächsten Monaten statt. Jeder Kandidat wird ein Bewerbungsdossier einreichen, dem eine BIE-Anfrage-Mission folgen soll. Die Projekte werden dann der BIE-Generalversammlung am 14. Juni 2017 vorgelegt. Die Wahl des Gastgeberlandes durch die 169 Mitgliedstaaten des BIE findet in der darauffolgenden Generalversammlung im November 2017 statt.

Specialised Expos, die offiziell als International Recognised Exhibitions bekannt sind, können im Intervall zwischen zwei World Expos organisiert werden. Sie können bis zu drei Monate dauern und sind darauf ausgelegt, auf eine bestimmte Herausforderung der Menschheit zu reagieren. Die jüngste Specialised Expo wurde in der Stadt Yeosu in der Republik Korea im Jahr 2012 abgehalten. Sie zog über 8 Millionen Besucher unter dem Motto „The Living Ocean and Coast“ („Das lebende Meer und die lebende Küste“) an. Die nächste Specialised Expo findet in Astana, der Hauptstadt Kasachstans, zwischen dem 10. Juni und dem 10. September 2017 unter dem Motto „Future Energy“ („Zukunfsenergie“) statt.

* Gemäß den BIE-Richtlinien muss den Mitgliedstaaten Vorrang vor Drittländern eingeräumt werden.

Das Bureau International des Expositions (BIE, Internationales Büro für Ausstellungen) ist die zwischenstaatliche Organisation, die das Engagement ihrer 169 Mitgliedstaaten verkörpert, internationale Ausstellungen zugunsten der Bürgerinnen und Bürger der internationalen Gemeinschaft zu führen, zu fördern und zu begünstigen.

Das BIE beaufsichtigt vier Arten von internationalen Ausstellungen: Weltausstellungen (International Registered Exhibitions), Specialised Expos (International Recognised Exhibitions), Internationale Gartenbauausstellungen und die Triennale von Mailand.

International Exhibitions, bzw. Internationale Ausstellungen sind globale Veranstaltungen, die sich mit der Suche nach Lösungen für spezifische Herausforderungen der Menschheit beschäftigen. Dies findet in Form einer Reise mit engagierenden und immersiven Aktivitäten innerhalb Expo-Thema statt.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!