Papers”, AQR

AQR Capital Management, LLC („AQR“) nimmt ab heute Bewerbungsunterlagen für seinen siebten alljährlichen AQR Insight Award entgegen.

24.08.2017 - 00:33:22

„Call for Papers” für AQR Insight Award 2018

Die Gewinner werden vom AQR Insight Award Committee gewählt, einem Gremium aus hochrangigen Mitarbeitern des Unternehmens, von denen viele führende wissenschaftliche Finanzexperten aus Spitzenuniversitäten sind.

AQR nimmt Beiträge zu jedem investitionsbezogenen Thema an, in denen klare, wesentliche Einsichten vermittelt werden. Die Arbeiten dürfen nicht vor dem 1. Oktober 2017 veröffentlicht werden.

Abgabefrist für die Beiträge ist der 1. November 2017. Anschließend wird das Committee aus dem Kreis der Finalisten eine Vorauswahl von fünf Arbeiten treffen und die Verfasser dieser Arbeiten werden eingeladen, dem Committee in Greenwich, Connecticut, im Mai ihre Untersuchungen vorzustellen.

Zu den Empfängern des AQR Insight Award zählen zahlreiche angesehene Wissenschaftler. Frühere Gewinner des ersten Preises sind:

2017
„Deviations from Covered Interest Rate Parity“ von Wenxin Du, Ph.D., Federal Reserve Board, Alexander Tepper, Ph.D., Columbia University, und Adrien Verdelhan, Ph.D., MIT Sloan School of Management.

2016
„A Tough Act to Follow: Contrast Effects in Financial Markets“ von Samuel M. Hartzmark, Ph.D., University of Chicago Booth School of Business, und Kelly Shue, Ph.D., University of Chicago Booth School of Business und NBER, sowie „Size Discovery“ von Darrell Duffie, Ph.D., Graduate School of Business, Stanford University, und Haoxiang Zhu, Ph.D., MIT Sloan School of Management.

2015
„Commodity Trade and the Carry Trade: A Tale of Two Countries“ von Robert Ready, Ph.D., Simon School of Business, University of Rochester, Nikolai Roussanov, Ph.D., Wharton School, University of Pennsylvania und NBER, und Colin Ward, Ph.D., Carlson School of Management, University of Minnesota, sowie „Option-Based Credit Spreads“ von Christopher L. Culp, Ph.D., Johns Hopkins University und Swiss Finance Institute, Yoshio Nozawa, Ph.D., Federal Reserve Board, und Pietro Veronesi, Ph.D., University of Chicago Booth School of Business, NBER und CEPR.

2014
„The High-Frequency Trading Arms Race: Frequent Batch Auctions as a Market Design Response“ von Eric Budish, Ph.D., University of Chicago, Peter Cramton, Ph.D., University of Maryland, College Park, und John J. Shim, University of Chicago.

2013
„Conditional Risk Premia in Currency Markets and Other Asset Classes“ von Martin Lettau, Ph.D., University of California in Berkeley, Matteo Maggiori, Ph.D., New York University, und Michael Weber, University of California in Berkeley.

2012
„Market Expectations in the Cross Section of Present Values“ von Bryan Kelly, Ph.D., University of Chicago Booth School of Business, und Seth Pruitt, Ph.D., Federal Reserve Board of Governors.

Weitere Informationen und eine Anleitung für Online-Bewerbungen finden Sie unter www.aqr.com/insightaward.

Über AQR

AQR ist eine globale Vermögensverwaltungsgesellschaft im Schnittpunkt zwischen Finanztheorie und praktischer Anwendung. Wir sind bestrebt, qualitativ hochwertige und langfristige Ergebnisse für unsere Kunden zu erzielen, indem Störfaktoren analysiert werden und identifiziert und präzisiert wird, welche die signifikantesten Faktoren sind, und indem Methoden entwickelt werden, die strengen Überprüfungen standhalten. Unsere Konzentration auf praktische Informationen und Analysen hat dazu beigetragen, dass unser Unternehmen seit 1998 ein führender Anbieter im Bereich alternativer und traditioneller Strategien ist.

Das in Greenwich im US-Bundesstaat Connecticut ansässige Unternehmen unterhält Niederlassungen in Boston, Chicago, Los Angeles, London, Hongkong und Sydney. Zum 30. Juni 2017 verwaltete AQR ein Vermögen von rund 195 Milliarden US-Dollar.*

*Enthält Vermögen von AQR und seinen Beratungsgesellschaften

Diese Pressemitteilung dient lediglich zu Informationszwecken. Sie stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots, noch einen Rat oder eine Empfehlung, zum Kauf von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sollte nicht als solche ausgelegt werden oder als Grundlage für eine Investitionsentscheidung dienen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!