Andersen, Global

Andersen Global ist stolz, eine verstärkte Präsenz in Israel durch einen Kooperationsvertrag mit Yaron-Eldar, Paller, Schwartz & Co.

03.04.2017 - 23:19:40

Andersen Global erweitert Präsenz in Israel mit Yaron-Eldar. bekanntgeben zu können, einer Steuerberatungsgesellschaft mit Niederlassungen in Tel Aviv und Haifa, die sich auf alle Aspekte des israelischen sowie auch des internationalen Steuerrechts spezialisiert hat. Die Aufnahme von Yaron-Eldar in den Kreis der Kooperationsunternehmen von Andersen Global ist Teil einer größeren Expansionsstrategie für Israel und den Nahen Osten.

Yaron-Eldar bietet Beratung und Dienstleistungen in den Bereichen Steuerrecht, Immobiliensteuern, internationale und indirekte Steuern für große und kleine öffentliche und private Unternehmen wie auch Privatpersonen an.

Ilan Ben-Eli, Gründer und Gruppenleiter von Beneli Tax Boutique merkte an: „Wir haben bereits eine enge, koordinierte Beziehung mit Tali Yaron-Eldar und ihrer Gruppe. Unsere gemeinsame Kooperation mit Andersen Global verstärkt unser Team in Israel und verbessert unsere Fähigkeit, Dienstleistungen in nahtloser Weise anzubieten.“ Beneli Tax Boutique, eine Steuerberatungsgesellschaft mit Sitz in Tel Aviv, Israel, hatte ihre Kooperation mit Andersen im Januar bekanntgegeben.

Mark Vorsatz, der CEO von Andersen Tax, fügte hinzu: „Die Tatsache, dass es gelang, Tali Yaron-Eldar in unsere Reihen aufzunehmen, die die erste Frau an der Spitze der israelischen Steuerbehörde war, demonstriert die individuelle Qualität der für Andersen Global tätigen Spezialisten. Qualität und Kundendienst bleiben unsere Prioritäten, und in diesem Sinne werden wir unser Team im Nahen Osten weiter ausbauen.“

Durch die Kooperation mit Yaron-Eldar ist Andersen Global nun weltweit an 61 Standorten vertreten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com