SANGUI BIOTECH INTERNATIONAL, US80105B1017

Sangui BioTech International Inc.: * SastoMed schließt Vertriebsvereinbarungen für Südostasien, Polen und Russland; Verbindliche Festabnahmemenge vereinbart

01.11.2016 - 16:06:25

Sangui BioTech International Inc.: * SastoMed schließt Vertriebsvereinbarungen für Südostasien, Polen und Russland; Verbindliche Festabnahmemenge vereinbart. Sangui BioTech International Inc.: * SastoMed schließt Vertriebsvereinbarungen für Südostasien, Polen und Russland; Verbindliche Festabnahmemenge vereinbart

DGAP-News: Sangui BioTech International Inc. / Schlagwort(e): Expansion

Sangui BioTech International Inc.: * SastoMed schließt

Vertriebsvereinbarungen für Südostasien, Polen und Russland; Verbindliche

Festabnahmemenge vereinbart

01.11.2016 / 16:05

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Sangui BioTech:

- SastoMed schließt Vertriebsvereinbarungen für Südostasien, Polen und

Russland

- Verbindliche Festabnahmemenge vereinbart

Witten, 01. November 2016

Die SastoMed GmbH, an die die Sangui BioTech GmbH die weltweiten

Vertriebsrechte für das Wundspray Granulox lizenziert hat, konnte mit der

Zuellig Pharma, Singapur, (www.zuelligpharma.com) einem der weltweit

führenden Dienstleister in Pharmabereich, eine umfassende Lizenz- und

Vertriebsvereinbarung für acht südostasiatische Staaten abschließen.

Zuellig Pharma übernimmt für die Territorien HongKong, Singapur, Thailand,

Malaysia, Taiwan, Vietnam, Indonesien und die Philippinen Markteinführung

und Vertrieb von Granulox. Neben der vollständigen Abwicklung und

Finanzierung der Zulassung in den einzelnen Territorien hat sich Zuellig

Pharma zur Abnahme signifikanter Mengen von Granulox innerhalb der

kommenden fünf Jahre verpflichtet. Darüber hinaus konnten mit der Hexanova

Sp.z.o.o. für Polen (www.hexanova.pl) und der MDP Group für Russland

(www.mdp-group.net) leistungsfähige Vertriebspartner vertraglich gebunden

werden. Auch in diesen beiden Fällen konnten bedeutende

Mindestabnahmeverpflichtungen vertraglich vereinbart werden.

"Mit diesen Vereinbarungen ist es uns gelungen, in neue Dimensionen

vorzustoßen. In den neu akquirierten Vertriebsgebieten leben mehr als eine

halbe Milliarde Menschen. Wir haben hiermit einen wichtigen Meilenstein auf

dem Weg zur globalen Expansion erreicht. Neben der quantitativen Dimension

wurde auch der Vertragswert der Vereinbarungen weiter gesteigert. In den

vergangenen Jahren fünf Jahren hat Granulox unter Beweis gestellt, dass es

hält, was es verspricht. Bei der Vergabe von neuen Territorien kommt uns

die Wertschätzung, über die Granulox inzwischen verfügt, zu Gute. So

konnten mit Zuellig Pharma für Südostasien und der MDP Group für Russland

veritable Globalplayer mit entsprechender Vertriebs - und Finanzkraft für

Granulox gewonnen werden. Beide Partner haben sich zur Durchführung der

notwendigen behördlichen Zulassungen und nachfolgenden Markteinführung von

Granulox in den jeweiligen Territorien verpflichtet. Mit beiden Partnern

konnten garantierte Abnahmeverpflichtungen vereinbart werden. Die

jährlichen, fixierten Mindestabnahmemengen innerhalb des kommenden

Fünfjahreszeitraumes bis 2021 richten sich nach den von Zuellig Pharma und

MDP Group erwarteten, zeitlich gestaffelten Verläufen der

Produkteinführungen. Beginnend mit der Zulassung von Granulox über den

Beginn der Marketingmaßnahmen bis hin zur positiven Verkaufsentwicklung

von Granulox wurden in den einzelnen Territorien zielgerichtete,

verifizierbare Milestones zusammen mit unseren Partnern festgelegt. Die

kumulierten garantierten Abnahmestückzahlen über die nächsten fünf Jahre

liegen im mittleren sechsstelligen Bereich. Dieser Mindestabsatz gibt uns

zum einen weitere Planungssicherheit und stellt sicher, dass wir unsere

ehrgeizigen Ziele erreichen. Zum anderen unterstreicht dieser Umstand aber

auch das starke Vertrauen unserer Partner in den künftigen Erfolg der

Zusammenarbeit mit SastoMed", erläutert Michael Sander, Geschäftsführer

der Sastomed GmbH.

"Wir gratulieren SastoMed zu diesen bahnbrechenden Vereinbarungen. Nach der

Aufnahme von Granulox in den Drug Tariff der britischen NHS Anfang Oktober

2016 sind das weitere richtungsweisende Erfolge, die Sangui als Lizenzgeber

für Granulox zugutekommen werden. In dieser Hinsicht kann man das Jahr 2016

als überaus erfolgreich bezeichnen" freut sich Thomas Striepe, Präsident

und CEO der Sangui BioTech International Inc.

Sangui BioTech International, Inc. ("SGBI") ist eine Holding-Gesellschaft,

deren Aktien auf OTCQB (www.otcmarkets.com: SGBI) und im Freiverkehr der

Börsen Berlin und Hamburg-Hannover (www.boersenag.de: SBH) gehandelt

werden. Ihr Geschäftszweck ist die Mittelbeschaffung und die Sicherung des

Zugangs zum Kapitalmarkt für die Unternehmen der Sangui-Gruppe.

SanguiBioTech GmbH ist eine neunzigprozentige Tochtergesellschaft der

Sangui Biotech International, Inc.

Weitere Informationen:

Sangui Biotech International, Inc.

Thomas Striepe

Fax: +49 (2302) 915 191

E-Mail: info@sangui.de

Einige Aussagen in dieser Mitteilung betreffen Erwartungen für die Zukunft,

enthalten Schätzungen künftiger Betriebsergebnisse oder finanzieller

Umstände oder machen andere in die Zukunft gerichtete Feststellungen. Ob

diese Aussagen sich bewahrheiten, hängt von vielen bekannten Risiken,

unerwarteten Entwicklungen, Unsicherheiten oder anderen Faktoren ab, die

dazu führen können, dass die künftig tatsächlich eintretende Entwicklung

von diesen Zukunftserwartungen wesentlich abweicht. Die in die Zukunft

gerichteten Aussagen basieren auf einer Vielzahl von Variablen und

Annahmen. Zu der Vielzahl wichtiger Risiken, die zu Abweichungen von den

hier getroffenen Aussagen führen können, gehört unter anderem, aber nicht

ausschließlich, die Fähigkeit des Unternehmens, hinreichende Finanzmittel

für die künftige Geschäftstätigkeit zu erlangen. Wörter wie "glauben",

"schätzen", "planen", "erwarten", "beabsichtigen" oder "vorhersagen",

andere Formen dieser Wörter oder vergleichbare Ausdrücke sollen erkennen

lassen, dass es sich um in die Zukunft gerichtete Aussagen handelt. Das

Unternehmen übernimmt keine über die gesetzlichen Bestimmungen

hinausgehende Verpflichtung, die hier getroffenen Aussagen zu korrigieren

oder an veränderte Bedingungen und Entwicklungen anzupassen.

01.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

516339 01.11.2016

@ dpa.de