HYPOPORT AG, DE0005493365

Hypoport AG: Bekanntmachung nach Art.

16.12.2016 - 15:49:25

Hypoport AG: Bekanntmachung nach Art. 2 Abs. 3 der Verordnung 2016/1052 - Erwerb eigener Aktien - 6. Zwischenmeldung. 2 Abs. 3 der Verordnung (EU) 2016/1052 - Erwerb eigener Aktien - 6.

DGAP-News: Hypoport AG / Schlagwort(e): Aktienrückkauf

Hypoport AG: Bekanntmachung nach Art. 2 Abs. 3 der Verordnung (EU) 2016/1052

- Erwerb eigener Aktien - 6. Zwischenmeldung

16.12.2016 / 15:46

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Pressemitteilung

Bekanntmachung nach Art. 2 Abs. 3 der Verordnung (EU) 2016/1052

Erwerb eigener Aktien - 6. Zwischenmeldung

Berlin, 16. Dezember 2016: Im Zeitraum vom 09.12.2016 bis einschließlich

15.12.2016 hat die Hypoport AG (die Gesellschaft) insgesamt Stück 7.501

Aktien über die Frankfurter Wertpapierbörse (XETRA) durch J.P. Morgan

Securities erworben.

Die Aktien wurden wie folgt erworben:

Rückkauftag Zahl der Durchschnittskurs Volumen

zurückgekauften (in EUR) (in EUR)

Aktien

09.12.2016 2505 71,782 179.813,91 EUR

12.12.2016 2496 71,7099 178.987,91 EUR

13.12.2016 2500 70,6782 176.695,50 EUR

Seit dem Rückkaufbeginn am 08.11.2016, der gemäß Art. 5 der Verordnung (EU)

Nr. 596/2014 und Art. 2 Abs. 1 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 am

07.11.2016 bekannt gemacht wurde, hat die Gesellschaft insgesamt 41.317

Stück Aktien zu einem Kaufpreis (einschließlich Erwerbs- und

Erwerbsnebenkosten) von EUR 2.836.129,31 erworben.

Detaillierte Informationen über die Transaktionen gemäß Art. 2 Abs. 3 der

Verordnung (EU) 2016/1052 sind auf der Internetseite der Hypoport AG

veröffentlicht (https://www.hypoport.de/investor-relations/

aktienrueckkauf/).

Über die Hypoport AG

Der Hypoport-Konzern ist ein technologiebasierter Finanzdienstleister. Das

Geschäftsmodell basiert auf den drei voneinander profitierenden

Geschäftsbereichen Institutionelle Kunden, Privatkunden und

Finanzdienstleister. In allen drei Geschäftsbereichen befasst sich der

Hypoport-Konzern mit dem Vertrieb von Finanzdienstleistungen, ermöglicht

oder unterstützt durch Finanz-Technologie (FinTech).

Die Europace AG, ein 100%iges Tochterunternehmen von Hypoport, entwickelt

und betreibt mit dem internetbasierten Finanzmarktplatz EUROPACE die größte

deutsche Plattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und

Ratenkredite. Ein voll integriertes System vernetzt mehr als 350 Partner

aus den Bereichen Banken, Versicherungen und Finanzvertriebe. Mehrere

tausend Nutzer wickeln monatlich etwa 35.000 Transaktionen mit einem

Volumen von rund 4 Mrd. Euro pro Monat über EUROPACE ab.

Das Hypoport Tochterunternehmen Dr. Klein & Co. AG ist ein

internetbasierter und ungebundener Finanzvertrieb.

Die Dr. Klein Spezialisten beraten Privatkunden ganzheitlich in den

Bereichen Immobilienfinanzierung, Versicherung und Vorsorge. Schon seit

1954 ist die DR. KLEIN Firmenkunden AG wichtiger

Finanzdienstleistungspartner der Wohnungswirtschaft und von gewerblichen

Immobilieninvestoren. Die Hypoport AG hat ihren Sitz in Berlin, beschäftigt

rund 800 Mitarbeiter und ist an der Deutschen Börse im Prime Standard

gelistet. Ende 2015 wurde Hypoport in den SDAX aufgenommen.

Kontakt

Hypoport AG

Michaela Reimann

Leiterin Investor Relations und Public Affairs

Tel.: +49 (0)30 / 42086-1936

E-Mail: ir@hypoport.de

www.hypoport.de

Über die Aktie

ISIN DE 0005493365

WKN 549336

Börsenkürzel HYQ

16.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Hypoport AG

Klosterstraße 71

10179 Berlin

Deutschland

Telefon: +49/30 42086-0

Fax: +49/30 42086-1999

E-Mail: ir@hypoport.de

Internet: www.hypoport.de

ISIN: DE0005493365

WKN: 549336

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate

Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

530877 16.12.2016

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!