Ericsson GmbH, Unternehmensmitteilungen

Ericsson präsentiert Report anlässlich der Hannover Messe "The 5G

24.04.2017 - 11:45:25

Ericsson GmbH / Ericsson präsentiert Report anlässlich der Hannover ...

Business Potential": 5G-Technologie eröffnet neue Möglichkeiten für

IKT-Branche und Industrie (FOTO)

Düsseldorf / Hannover -

- Digitalisierung ermöglicht deutschlandweite Umsatzsteigerung in

Informations- und Kommunikationstechnologie-Branche von 170

Milliarden US-Dollar bis 2026

- Anteil an gesamtheitlicher Umsatzsteigerung in Informations- und

Kommunikationstechnologie-Branche durch 5G-Einsatz von 60

Milliarden US-Dollar

Im Rahmen der weltweit bedeutendsten Industriemesse, der Hannover

Messe, stellte Ericsson heute den Report "The 5G Business Potential"

vor. Die Publikation bietet einen Überblick zu den durch

Digitalisierung ermöglichten Markpotentialen sowie zu den speziell

durch 5G-Technik zu erwartenden Umsatzsteigerungen in der

Informations- und Kommunikationstechnologie-Branche.

Der Report verdeutlicht, welch wirtschaftliches Potential die

Digitalisierung bis 2026 mit sich bringt. "Wir erwarten in der

deutschen IKT-Branche eine deutschlandweite Umsatzsteigerung von 170

Milliarden US-Dollar", erläutert Stefan Koetz, Vorsitzender der

Geschäftsführung der Ericsson GmbH. "Davon werden voraussichtlich

allein 60 Milliarden US-Dollar durch den Einsatz der 5G-Technologie

ermöglicht. Dabei sind die 5G-bezogenen Umsätze insbesondere in den

Bereichen Energie, Public Safety, Produktionsindustrie, Transport-

und Automobilwirtschaft zu erwarten." Grund hierfür ist, dass

IKT-Technologien grundlegend für die Digitalisierung verschiedener

Branchen und Industrien sind. So identifiziert der Report Megatrends

innerhalb verschiedener Schlüsselbranchen, die durch Digitalisierung

im Allgemeinen und durch 5G-gestützte Lösungen im Speziellen genutzt

werden können.

Neben bekannten Einsatzmöglichkeiten der 5G-Technik, zum Beispiel

als Voraussetzung für autonomes Fahren, liegt ein Schwerpunkt des

Reports auf der Digitalisierung der produzierenden Industrie. Ein

Beispiel für die intelligente Vernetzung von Fabriken und

Produktionsanlagen ist der Einsatz von ferngesteuerten

Produktionsrobotern. Eine 5G-basierte Vernetzung ermöglicht die

Kontrolle, Überwachung und Rekonfiguration eines Roboters per

Fernzugriff. Analysen in Echtzeit können dabei die Effizienz und die

Sicherheit der Produktionsanlagen verbessern.

Über den Report

Der wissenschaftliche Report "The 5G Business Potential" wurde

unter der Maßgabe verfasst, eine konservative und authentische

Perspektive einzunehmen. Ziel war es, künftige Auswirkungen der

5G-Technologie auf verschiedene Branchen zu prognostizieren. Hierzu

arbeitete Ericsson eng mit der Unternehmensberatung Arthur D. Little

zusammen. Analysiert wurden Daten aus Interviews mit Experten von

Ericsson und Arthur D. Little sowie führende Branchenreports.

Über Ericsson

Ericsson ist Weltmarktführer auf dem Gebiet der

Kommunikationstechnologie und -dienstleistungen mit Firmenzentrale in

Stockholm, Schweden. 40 Prozent des weltweiten Mobilfunkverkehrs

werden über Netztechnik von Ericsson abgewickelt. Mit innovativen

Lösungen und Dienstleistungen arbeitet Ericsson an der Vision einer

vernetzten Zukunft, in der jeder Einzelne und jede Branche sein / ihr

volles Potenzial ausschöpfen kann.

Das 1876 gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit rund 111.500

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und arbeitet mit Kunden in 180

Ländern zusammen. 2016 erwirtschaftete Ericsson einen Umsatz von 23,5

Mrd. EUR (222,6 Milliarden SEK). Ericsson ist an der NASDAQ OMX in

Stockholm und der NASDAQ in New York gelistet.

In Deutschland beschäftigt Ericsson 2.000 Mitarbeiter an 11

Standorten - darunter rund 950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im

Bereich Forschung und Entwicklung (F&E). Der Hauptsitz ist

Düsseldorf.

OTS: Ericsson GmbH

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/13502

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_13502.rss2

Pressekontakt:

Pressekontakt Ericsson GmbH

Martin Ostermeier

- Leiter Externe Kommunikation Deutschland -

Prinzenallee 21, 40549 Düsseldorf

Tel: +49 (0) 211 534 1157

eMail: ericsson.presse@ericsson.com

Twitter: https://twitter.com/Ericsson_GmbH

Website: www.ericsson.com

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter

http://www.presseportal.de/pm/13502/3618943 -

@ dpa.de