CELESIO AG, DE000CLS1001

Celesio AG / Celesio gibt Ergebnis für die erste Hälfte des ...

22.11.2016 - 10:08:25

Celesio AG / Celesio gibt Ergebnis für die erste Hälfte des .... Celesio gibt Ergebnis für die erste Hälfte des Geschäftsjahrs 2017

bekannt

Stuttgart - Der Konzernumsatz von Celesio belief sich im 1.

Halbjahr 2017 (01.04.2016 - 30.09.2016) auf 10.376,3 Millionen Euro,

ein Rückgang um 2,8 Prozent gegenüber dem Wert des 1. Halbjahrs des

Geschäftsjahrs 2016 (01.04.2015 - 30.09.2015) von 10.672,7 Millionen

Euro.

Wechselkurseffekte und der Verkauf der norwegischen und

schwedischen Geschäftseinheiten an die McKesson Corporation hatten

einen negativen Einfluss auf das Ergebnis der Celesio AG in der

ersten Hälfte des Geschäftsjahrs 2017. Auf Basis konstanter

Wechselkurse und bereinigt um die Umsatzzahlen der veräußerten

Einheiten stieg der Umsatz im 1. Halbjahr 2017 um 5,7 Prozent im

Vergleich zum 1. Halbjahr 2016.

Die Abwertung des Britischen Pfunds führte zu negativen

Wechselkurseffekten von 431,2 Millionen Euro. Der Umsatzrückgang auf

Grund dieser Währungseffekte und der Veräußerung der norwegischen und

schwedischen Geschäftseinheiten an McKesson wurde teilweise durch das

Wachstum im Großhandel in Deutschland und durch die Akquisitionen im

1. Halbjahr 2017 ausgeglichen.

Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) für fortgeführte

Aktivitäten ging um 36,0 Prozent von 228,6 Millionen (1. Halbjahr

2016) auf 146,3 Millionen Euro im Berichtszeitraum zurück. Das um

Sondereffekte bereinigte EBIT ging im 1. Halbjahr 2017 auf 157,1

Millionen Euro zurück, im Vergleich zu 235,5 Millionen Euro im 1.

Halbjahr 2016. Im 1. Halbjahr 2017 entfielen die Ergebnisbeiträge der

im Vorjahr verkauften norwegischen und schwedischen

Geschäftseinheiten. Zusätzlich belasteten die Kürzungen der

staatlichen Erstattungen in Großbritannien und die Abwertung des

Britischen Pfunds die Ergebnislage. Die insgesamt negativen

Wechselkurseffekte auf das EBIT beliefen sich auf 12,7 Millionen

Euro, hauptsächlich in Verbindung mit dem Britischen Pfund.

Umsatz- und Ertragsprognose

Wie im Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2016 (01.04.2015 -

31.03.2016) veröffentlicht, erwartetet Celesio für das Geschäftsjahr

2017 (01.04.2016 - 31.03.2017), dass die Umsätze und die Erträge

durch die Veräußerung der norwegischen und schwedischen

Geschäftseinheiten im vorherigen Geschäftsjahr und durch die

Abwertung des Britischen Pfunds belastet werden. Resultierend daraus

erwartet das Unternehmen, dass der Umsatz leicht und das bereinigte

EBIT der fortgeführten Aktivitäten deutlich unter dem Niveau des

Geschäftsjahres 2016 liegen werden. Auf Basis konstanter Währungen

und exklusive der Verkäufe erwartet Celesio, dass sowohl Umsatz als

auch das bereinigte EBIT leicht über dem Marktwachstum und erheblich

über dem Niveau des Geschäftsjahres 2016 liegen werden. Während

Celesio die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2017 hält, erwartet

das Unternehmen, dass auf Grund der Kürzungen der staatlichen

Erstattungen auf verschreibungspflichtige Medikamente in

Großbritannien, das bereinigte EBIT auf Basis konstanter Wechselkurse

und bereinigt um die Ergebnisbeiträge der veräußerten Einheiten

leicht unter dem Niveau des Geschäftsjahres 2016 liegen wird. Eine

detaillierte Darlegung der der Prognose für Celesio zugrunde

liegenden Erwartungen findet sich im entsprechenden Abschnitt des

Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 2016 (Seiten 89-95). Diese

ist weiterhin gültig, ausgenommen der oben beschriebenen Änderung des

bereinigten EBIT auf Basis konstanter Währungen und exklusive der

Ergebnisbeiträge der veräußerten Einheiten.

Über den Celesio-Konzern

Celesio ist ein international führendes Groß- und

Einzelhandelsunternehmen und Anbieter von Logistik- und

Serviceleistungen im Pharma- und Gesundheitssektor, das Patienten

aktiv und präventiv eine optimale Versorgung und Betreuung sichert.

Mit starken Marken und rund 36.000 Mitarbeitern ist Celesio in 13

Ländern Europas aktiv (davon in zehn mit eigenen Unternehmungen, in

zwei weiteren Ländern hat der Konzern die Verwaltung von

Geschäftseinheiten übernommen, in einem Land ist Celesio an einem

Joint Venture beteiligt.) Mit rund 2.150 eigenen Apotheken, mehr als

300 verwalteten und mehr als 5.500 Partner- und

Markenpartnerapotheken betreut Celesio täglich über 2 Millionen

Kunden. Über 109 Großhandelsniederlassungen in Europa beliefert

Celesio täglich mehr als 50.000 Apotheken sowie Krankenhäuser mit bis

zu 130.000 Medikamenten.

Die McKesson Corporation mit Sitz in San Francisco (USA) ist der

Mehrheitsaktionär der Celesio AG. McKesson erwarb im Februar 2014

mehr als 75 Prozent der Aktien der Celesio AG. McKesson bietet

Lösungen an, die pharmazeutisches und medizinisch-chirurgisches

Versorgungsmanagement, medizinische Informationstechnologie sowie

Dienstleistungen für Geschäftskunden und Krankenhäuser umfassen.

www.celesio.com

OTS: Celesio AG

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/51904

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_51904.rss2

ISIN: DE000CLS1001

Pressekontakt:

Marc Binder, Celesio AG, +49 711.5001-380

media@celesio.com

Rainer Berghausen, Celesio AG, +49 711.5001-549

media@celesio.com

@ dpa.de