AAP IMPLANTATE AG, DE0005066609

aap: Umsatz und EBITDA in Q3 / 2016 im Rahmen der Guidance; Nordamerika-Umsatz in 9M / 2016 über den Erwartungen; Wichtige Fortschritte beim Ausbau des LOQTEQ® Portfolios

14.11.2016 - 23:53:25

GNW-News: aap: Umsatz und EBITDA in Q3/2016 im Rahmen der Guidance; Nordamerika-Umsatz in 9M/2016 über den Erwartungen; Wichtige Fortschritte beim Ausbau des LOQTEQ® Portfolios

+100 % |

+++++

|Recurring EBITDA fortzuführender Geschäftsbereich| -1,3 | -1,4 | -5 % |

+++++

Im Zusammenhang mit der angestrebten Fokussierung auf etablierte Märkte wie

Nordamerika, die DACH-Region und weitere europäische Länder ist es aap gelungen,

den Umsatz in Nordamerika signifikant zu steigern und den Zugang zu Kunden in

der DACH-Region zu erweitern. Demgegenüber konnte China im dritten Quartal

2016, wie auch im bisherigen Jahresverlauf, keinen Umsatzbeitrag leisten. China

stellte in 2015 trotz gebremsten Wachstums einen der Hauptabsatzmärkte dar. Wir

befinden uns aktuell noch immer in Verhandlungen über die Fortführung des

Distributionsgeschäfts und erwarten einen Abschluss sowie eine entsprechende

Wiederbelebung des Geschäfts bis zum Ende des Geschäftsjahres. Insgesamt zeigt

sich mit Blick auf die Umsatzentwicklung, dass die im Geschäftsjahr 2016

realisierten erfreulichen Umsatzzuwächse in Nordamerika die bislang fehlenden

Umsatzbeiträge aus China nicht kompensieren konnten.

Umsatz 9M

+++++

| | | | |

| in Mio. EUR | 9M/2016 | 9M/2015 | Veränderung |

+++++

| Trauma | 7,6 | 8,8 | -14 % |

+++++

| Sonstiges | 1,2 | 1,1 | +14 % |

+++++

| Umsatz fortzuführender Geschäftsbereich | 8,8 | 9,9 | -11 % |

+++++

|   |   |   |   |

+++++

| Umsatz aufgegebener Geschäftsbereich | 4,2* | 12,1 | < -100 % |

+++++

| Umsatz Konzern | 13,0* | 22,0 | -41 % |

+++++

*Beinhaltet Geschäft der aap Biomaterials GmbH im Zeitraum 01.01.2016 bis

11.05.2016.

EBITDA 9M

+++++

| | | | |

|in Mio. EUR |9M/2016|9M/2015|Veränderung|

+++++

|EBITDA fortzuführender Geschäftsbereich | -5,3 | -4,5 | -19 % |

+++++

|Einmaleffekte | 0,8 | 0,2 | > +100 % |

+++++

|Recurring EBITDA fortzuführender Geschäftsbereich| -4,5 | -4,3 | -6 % |

+++++

+++++

| in Mio. EUR | 9M/2016 | 9M/2015 | Veränderung |

+++++

| EBITDA fortzuführender Geschäftsbereich | -5,3 | -4,5 | -19 % |

+++++

|   |   |   |   |

+++++

| EBITDA aufgegebener Geschäftsbereich | 24,1* | 4,2 | > +100 % |

+++++

| EBITDA Konzern | 18,8* | -0,3 | > +100 % |

+++++

*Beinhaltet Geschäft der aap Biomaterials GmbH im Zeitraum 01.01.2016 bis

11.05.2016 und Entkonsolidierungserfolg aus Verkauf der aap Biomaterials GmbH.

In den ersten neun Monaten 2016 erzielte aap im fortzuführenden Geschäftsbereich

einen Umsatz von 8,8 Mio. EUR (9M/2015: 9,9 Mio. EUR) und ein EBITDA in Höhe von

-5,3 Mio. EUR (9M/2015: -4,5 Mio. EUR). Das EBITDA wurde im Neunmonatszeitraum

des laufenden Geschäftsjahres neben den erwähnten Sondereffekten zusätzlich

durch einen Einmaleffekt aus im zweiten Quartal umgesetzten Personalmaßnahmen in

Höhe von 0,3 Mio. EUR belastet. Damit summieren sich die Einmaleffekte in den

ersten neun Monaten auf 0,8 Mio. EUR. Insbesondere die Beendigung des

langfristigen Lizenzvertrags und die Personalmaßnahmen werden in den Folgejahren

zu spürbaren Kostenentlastungen und somit Ergebnisverbesserungen der

Gesellschaft führen. Bereinigt um sämtliche Sondereffekte liegt das - recurring

EBITDA - im Neunmonatszeitraum 2016 bei -4,5 Mio. EUR und somit nahezu auf dem

Niveau der entsprechenden Vorjahresperiode.

Die folgenden Highlights zeigen die Fortschritte, die aap bezüglich der

Umsetzung der Management Agenda 2016 im dritten Quartal 2016 erzielen konnte:

* Vertrieb Nordamerika: Umsatz mit lokalen Distributoren und globalen

Partnern, die aap-Produkte unter eigenem oder aap-Label in Nordamerika

vertreiben, in Q3/2016 bei 0,7 Mio. EUR (Q3/2015: 0,1 Mio. EUR) und in

9M/2016 bei 2,0 Mio. EUR (9M/2015: 0,4 Mio. EUR) und damit deutlich über den

Erwartungen

* LOQTEQ®: Wichtige Fortschritte bei Komplettierung des LOQTEQ®-

Produktportfolios durch jüngste Markteinführungen des periprothetischen

LOQTEQ® Systems und des polyaxialen LOQTEQ® VA Sprunggelenkssystems - in

Kürze weitere Launchs diverser polyaxialer LOQTEQ® Systeme für

unterschiedliche anatomische Regionen

* Silberbeschichtungstechnologie: Gute Fortschritte im Rahmen des CE-

Konformitätsbewertungsverfahrens für silberbeschichtete LOQTEQ®-Platte -

intensiver und konstruktiver Austausch mit benannter Stelle; Vorbereitung

der Zulassungsunterlagen für US-amerikanische Food and Drug Administrations

(FDA)

* Unterzeichnung eines notariellen Anteilskaufvertrags über verbliebene

Beteiligung in Höhe von 33 % an aap Joints GmbH am 23.09.2016 für 0,4 Mio.

EUR; Voraussetzung für Vollzug ist Rezertifizierung von drei Produkten bis

Jahresende 2016; Verlängerung der CE-Zulassung ist sehr herausfordernde

Aufgabe, da es sich um sogenannte Klasse III-Produkte handelt, die sich in

einem schwierigen Zulassungsumfeld mit stetig steigenden Anforderungen und

teils langen Reaktionszeiten der Zulassungsbehörden bewegen; Abschluss des

Vertrags führte in Q3/2016 zu Wertberichtigung auf Beteiligung an aap Joints

GmbH in Höhe von 0,4 Mio. EUR

* Gütliche Einigung mit Mitentwickler der LOQTEQ® Technologie über vorzeitige

Beendigung eines langfristigen Lizenzvertrags und Kompensation durch

Abstandszahlung, die in 2016 in einer ersten Fixzahlung geleistet wird und

in der Folge bei Erreichung bestimmter Umsatzziele nur in den nächsten drei

Jahren tranchenweise zur Auszahlung kommt; Terminierung führt zu mittel- und

langfristiger sowie nachhaltiger Entlastung der Ergebnisebene; erste

Abstandszahlung in Höhe von 0,3 Mio. EUR führt zu einmaliger Sonderbelastung

des Ergebnisses in Q3/2016

* Wechsel im Aufsichtsrat: Jacqueline Rijsdijk folgt auf Ronald Meersschaert,

der sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hat; Jacqueline Rijsdijk

verfügt über ausgewiesene Wirtschafts- und Finanzexpertise und exzellentes

Netzwerk

Ausblick 2016

Im vierten Quartal 2016 will aap weitere Fortschritte im Rahmen der

Strategieumsetzung realisieren. Hierbei fokussiert der Vorstand schwerpunktmäßig

die folgenden Themen:

Bei der Beschleunigung wertschaffender Innovationen wird aap die Erweiterung des

LOQTEQ® Portfolios für bestimmte Indikationsregionen bzw. Funktionalitäten

weiter gezielt vorantreiben und plant die Markteinführung weiterer polyaxialer

LOQTEQ® Systeme für unterschiedliche anatomische Regionen.

Im Bereich der Silberbeschichtungstechnologie wird bezüglich des laufenden CE-

Konformitätsbewertungsverfahrens die aktive Interaktion mit den

Zulassungsbehörden weiter fortgesetzt. Für die US-amerikanische Zulassung werden

die erforderlichen Zulassungsunterlagen für die Einreichung bei der US-Behörde

vorbereitet.

Die Erweiterung des Marktzugangs möchte die Gesellschaft durch zwei Ansätze

realisieren: Zum einen sollen die Vertriebsaktivitäten in den etablierten

Märkten Nordamerikas und Westeuropas weiter ausgebaut werden. Ausgehend von der

sehr erfreulichen Umsatzentwicklung in Nordamerika in den ersten neun Monaten

2016 erwarten wir eine Fortsetzung der Umsatzdynamik im vierten Quartal 2016.

Zum anderen werden weitere Anstrengungen unternommen, um die Umsätze in

Wachstumsmärkten wie den BRICS- und SMIT-Staaten zu stabilisieren.

Nach der erfolgreichen Desinvestition der aap Biomaterials GmbH hat aap bereits

umfangreiche Maßnahmen zur Senkung der Personal- und Sachkosten eingeleitet um

der verminderten Unternehmensgröße Rechnung zu tragen. Diesen Prozess der

Kostenoptimierung werden wir in den nächsten Quartalen weiter forcieren.

Basierend auf dem bisherigen Geschäftsverlauf und unter Berücksichtigung der

Einmaleffekte sowie der laufenden Verhandlungen, geht der Vorstand davon aus,

dass Umsatz und EBITDA am unteren Ende der Guidance für das Geschäftsjahr 2016

liegen werden.

Über aap Implantate AG

Die aap Implantate AG ist ein global tätiges Medizintechnikunternehmen mit Sitz

in Berlin, Deutschland. Die Gesellschaft entwickelt, produziert und vermarktet

Produkte für die Orthopädie im Bereich Trauma. Das IP-geschützte Portfolio des

Unternehmens umfasst neben dem innovativen anatomischen Plattensystem LOQTEQ®

und traumakomplementären Biomaterialien ein weites Spektrum an Lochschrauben

sowie Standard-Platten und -Schrauben. Darüber hinaus verfügt die aap Implantate

AG über eine Innovationspipeline mit vielversprechenden Entwicklungsprojekten

wie der antibakteriellen Silberbeschichtungstechnologie und Magnesium-basierten

Implantaten. Diese Technologien adressieren kritische und bislang noch nicht

adäquat gelöste Probleme in der Chirurgie. Die aap Implantate AG vertreibt ihre

Produkte im deutschsprachigen Europa direkt an Krankenhäuser,

Einkaufsgemeinschaften und Verbundkliniken, während auf internationaler Ebene

ein breites Distributorennetzwerk in über 25 Ländern genutzt wird. Die Aktie der

aap Implantate AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert

(XETRA: AAQ.DE). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.aap.de,

oder laden Sie sich die Unternehmens-Investor Relations-app aus dem Apple's App

Store oder von Google Play herunter.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den

gegenwärtigen Erwartungen, Vermutungen und Prognosen des Vorstands sowie ihm

derzeit zur Verfügung stehender Informationen basieren. Die zukunftsgerichteten

Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen

und Ergebnisse zu verstehen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken,

Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen

Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der

Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese

Faktoren schließen auch diejenigen ein, die aap in veröffentlichten Berichten

beschrieben hat. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an

dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser

Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und an

zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: aap Implantate AG; Fabian Franke;

Investor Relations; Lorenzweg 5; 12099 Berlin

Tel.: 030/750 19 - 134; Fax: 030/750 19 - 290; E-mail: f.franke@aap.de

This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.

The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.

Source: aap Implantate AG via GlobeNewswire

http://www.aap.de

@ dpa.de