Aixtron zum Verkauf eingereicht, DE000A2BPYT0

WASHINGTON - Die geplante Übernahme des deutschen Spezialmaschinenbauers Aixtron durch ein chinesisches Unternehmen scheitert Kreisen zufolge am Veto von US-Präsident Barack Obama.

02.12.2016 - 10:41:24

Obama will Veto gegen Aixtron-Übernahme durch Chinesen einlegen. Das Weiße Haus werde sich der Empfehlung der US-Behörde für Auslandsinvestitionen (CFIUS) anschließen und wegen nationaler Sicherheitsbedenken das Geschäft blockieren, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mit dem Fall vertraute Personen.

im Frühjahr den Verkauf seiner LED- und Autolichtkomponenten-Sparte Lumileds nach China abgeblasen.

TRUMP GEGEN CHINA

Chinesische Investoren griffen zuletzt verstärkt nach deutschen Mittelständlern und Technologieunternehmen - für Aufsehen hatte insbesondere die Übernahme des Roboterbauers Kuka durch den chinesischen Hausgerätehersteller Midea gesorgt. Letztlich hatte Bundeswirtschaftsminister Gabriel den Weg für die Übernahme freigemacht und auf eine vertiefte Prüfung verzichtet.

In den USA war der wachsende Einfluss Chinas auf die eigene Wirtschaft ein wichtiges Wahlkampfthema. Der gewählte Präsident Donald Trump hatte unfaire Handelspraktiken zulasten von amerikanischen Arbeitern vorgeworfen und die Einführung von weiteren Strafzöllen auf chinesische Produkte versprochen.

@ dpa.de