FIAT CHRYSLER, NL0010877643

WASHINGTON - Das US-Justizministerium bereitet laut einem US-Zeitungsbericht eine Zivilklage wegen angeblicher Abgas-Tricksereien gegen den italienisch-amerikanischen Autobauer Fiat Chrysler vor.

23.05.2017 - 17:58:24

'WSJ': US-Justiz bereitet Abgas-Klage gegen Fiat Chrysler vor. Die Klage dürfte noch an diesem Dienstag eingereicht werden, könne sich jedoch auch noch verzögern, schrieb das "Wall Street Journal" unter Berufung auf eingeweihte Kreise in seiner Online-Ausgabe. Das Ministerium wollte sich dazu nicht äußern. Fiat Chrysler war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Im Januar hatte die US-Umweltbehörde EPA mitgeteilt, dass sie nach dem Skandal bei Volkswagen auch Fiat Chrysler wegen manipulierter Abgaswerte im Verdacht hat. Es geht um den Ausstoß des Schadstoffs Stickoxid bei rund 104 000 Dieselwagen. Eine möglicherweise illegale Software zur Abgaskontrolle sei nicht offengelegt worden, was gegen Umweltgesetze verstoße. Neben Ermittlungen verschiedener Behörden gibt es in den USA Sammelklagen von Dieselbesitzern. Auch in Europa wird der Konzern der Abgasmanipulation verdächtigt.

@ dpa.de