Nestle, CH0038863350

VEVEY - Der weltgrößte Lebensmittelhersteller Nestle stellt die Anleger auf niedriges Wachstum ein.

16.02.2017 - 08:25:24

Nestle mit verhaltenem Ausblick nach schwachem 2016. Nach einem eher schwachen Jahr 2016 kündigte der Konzern am Donnerstag unter seinem neuen Chef Ulf Mark Schneider, der von Fresenius kam und seit Januar an der Spitze steht, weitere Einsparungen an. Damit soll die Profitabilität gesteigert werden. Bereits im Oktober hatte der Konzern seine Umsatzprognose gesenkt.

hatte am gestrigen Mittwoch ebenfalls maue Zahlen vorgelegt. Der französische Lebensmittelkonzern will nun nach zuletzt schwachem Wachstum und der Erwartung steigender Milchpreise mit einem milliardenschweren Sparprogramm gegensteuern.

@ dpa.de