Deutschland, Branchen

Verlagshäuser von 'HNA' und 'Gießener Allgemeine' fusionieren

21.02.2017 - 12:06:24

Verlagshäuser von 'HNA' und 'Gießener Allgemeine' fusionieren. KASSEL/GIESSEN - Die Verlagshäuser der hessischen Tageszeitungen "Gießener Allgemeine" und "Hessische/Niedersächsische Allgemeine" wollen fusionieren. Die Aktivitäten des Mittelhessischen Druck- und Verlagshauses (Gießen) und der Dierichs-Mediengruppe (Kassel) sollen zum 1. März in der neuen Zeitungsholding Hessen mit Sitz in Kassel zusammengeführt werden, wie der Geschäftsführer der Ippen-Verlagsgruppe, Daniel Schöningh, am Dienstag mitteilte. Beide hessischen Verlage sollen ihre Eigenständigkeit und eine Geschäftsführung vor Ort behalten. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen. Zuvor hatte der Hessische Rundfunk über die geplante Fusion berichtet.

Die Dierichs-Mediengruppe ("HNA") gehört zur Ippen-Gruppe Münchener Zeitungs-Verlag. Das Mittelhessische Druck- und Verlagshaus mit seinen Tageszeitungen "Gießener Allgemeine", "Wetterauer Zeitung" und "Alsfelder Allgemeine" war bislang eine Familiengesellschaft.

Die beiden hessischen Verlagshäuser kommen nach Angaben von Schöningh auf eine Auflage von insgesamt rund 250 000 Exemplaren in der Vermarktung. Für die Redaktionen gebe es noch keine Planungen, erklärte der Geschäftsführer.

Mit der neuen Zeitungsholding Hessen wollen sich die Verlage nach eigenen Angaben breiter für künftige Herausforderungen aufstellen. "Der Zusammenschluss soll auch die Kräfte bündeln für neue Aktivitäten, sei es im klassischen Geschäft oder in der digitalen Welt", teilte Schöningh mit.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

splendid medien AG: Schwache Absatzentwicklung im Home Entertainment der Splendid Film führt zu außerplanmäßigen Belastungen im Halbjahresabschluss und zu einer Reduzierung der Jahresp. splendid medien AG: Schwache Absatzentwicklung im Home Entertainment der Splendid Film führt zu außerplanmäßigen Belastungen im Halbjahresabschluss und zu einer Reduzierung der Jahresprognose splendid medien AG: Schwache Absatzentwicklung im Home Entertainment der Splendid Film führt zu außerplanmäßigen Belastungen im Halbjahresabschluss und zu einer Reduzierung der Jahresp (Boerse, 23.08.2017 - 00:10) weiterlesen...

SAP-Rivale Salesforce hebt Ausblick erneut an. Der bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) soll bei 1,29 bis 1,31 US-Dollar liegen. Analysten hatten bisher mit 10,3 Milliarden Dollar beziehungsweise 1,30 Dollar gerechnet. SAN FRANCISCO - Der US-Softwarehersteller Salesforce rechnet dank weiter gut laufender Cloud-Geschäfte nun mit einem Umsatz von 10,35 bis 10,4 Milliarden Dollar, wie aus einer am Dienstag nach US-Börsenschluss vom Unternehmen veröffentlichten Mitteilung hervorgeht. (Boerse, 22.08.2017 - 22:58) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt im US-Handel weiter nach. Nachdem er bereits an den asiatischen Börsen wieder unter 1,18 US-Dollar gefallen war, gab er im weiteren Handelsverlauf seine Vortagesgewinne letztlich wieder komplett ab. Rund eine Stunde vor der Schlussglocke an der Wall Street wurde die europäische Gemeinschaftswährung zu 1,1752 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1771 (Montag: 1,1761) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8495 (0,8503) Euro. NEW YORK - Der Kurs des Euro ist am Dienstag im US-Handel weiter abgesackt. (Boerse, 22.08.2017 - 21:07) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 22.08.2017 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 22.08.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 22.08.2017 - 20:40) weiterlesen...

Umweltministerium stellt Analyse zum Dieselgipfel vor. Anfang August hat die Autobranche Software-Updates für neuere Diesel und Umtauschprämien für ältere Modelle zugesagt. Reicht das, um Fahrverbote in Städten zu verhindern, in denen die Belastung mit gesundheitsschädlichen Stickoxiden höher ist als erlaubt? Oder müssen die Konzerne doch auch an die Bauteile der Motoren ran? Die Modellrechnung der Bundesregierung präsentiert Hendricks gemeinsam mit der Chefin des Umweltbundesamts (UBA), Maria Krautzberger. BERLIN - Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) erklärt an diesem Mittwoch (11.00 Uhr), wie die Beschlüsse des Dieselgipfels sich auf Autoabgase und die Luft in den Städten auswirken werden. (Boerse, 22.08.2017 - 19:37) weiterlesen...

Frankfurt will zwei Euro Tourismusabgabe erheben. Das hat Stadtkämmerer Uwe Becker am Dienstag laut Mitteilung vorgeschlagen. Der Magistrat soll dies im September beschließen. "Frankfurt ist als Reiseziel attraktiv. Wir wollen den Standort als Touristenmagnet mit Hilfe des Tourismusbeitrages weiter stärken und unterstützen", betonte der CDU-Politiker. Die zwei Euro sollen bei privaten Reisen pro Kopf und Übernachtung bezahlt werden. Die Abgabe sei zweckgebunden, der Tourismus profitiere daher direkt. FRANKFURT - Die in Frankfurt von 2018 an geplante Tourismusabgabe soll zwei Euro betragen. (Wirtschaft, 22.08.2017 - 18:58) weiterlesen...