TOSHIBA, JP3592200004

TOKIO - Der in finanziellen Schwierigkeiten steckende japanische Technologiekonzern Toshiba kauft von seinem französischen Partner Engie dessen Anteil am britischen Gemeinschaftsunternehmen Nugen.

04.04.2017 - 13:06:25

Toshiba kauft von Partner Engie Anteil an Atomunternehmen - Gespräche mit Banken. Für den 40-Prozent-Anteil an der Atomgesellschaft erhalte Engie 15,3 Milliarden Yen (130 Mio Euro), wie Toshiba am Dienstag mitteilte. Nach dem Insolvenzantrag der US-Atomsparte Westinghouse des japanischen Konzerns Ende März verfügte Engie über diese Option. Der genaue Zeitplan des Verkaufs ist offen. Ferner soll Toshiba mit seinen Banken in Verhandlungen getreten sein.

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf gut informierte Kreise berichtete, soll es dabei etwa um zusätzliche Kreditlinien gehen. Die Mittel sollen unter anderem für Investitionen in die Chipsparte verwendet werden.

Toshiba hatte nach einem Bilanzskandal und der folgenden Radikalsanierung hohe Verluste eingefahren und muss nun auch sein Geschäft mit Speicherchips verkaufen. Hinzu kamen die Probleme mit Westinghouse. Als Folge rechnet Toshiba für das laufende Geschäftsjahr jetzt mit einem gewaltigen Verlust von 1,01 Billionen Yen (rund 8,3 Milliarden Euro). Im Februar war man noch von einem Fehlbetrag von 390 Milliarden Yen ausgegangen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!