Produktion, Absatz

Tarifabschluss im Einzelhandel jetzt auch in NRW

29.08.2017 - 13:19:25

Tarifabschluss im Einzelhandel jetzt auch in NRW. RECKLINGHAUSEN - Der monatelange Tarifkonflikt im Einzelhandel Nordrhein-Westfalens ist beigelegt. Nachdem sich die Tarifpartner in den vergangenen Wochen bereits in einigen Bezirken auf einen Abschluss verständigt hatten, erzielten die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und der Handelsverband NRW am Dienstag eine Einigung im bevölkerungsreichsten Bundesland. Damit steigen für die 711 000 Beschäftigten der Branche die Löhne und Gehälter rückwirkend zum 1. Juli um 2,3 Prozent und zum 1. Mai 2018 noch einmal um 2,0 Prozent. Darüber hinaus gibt es für den Monat März eine Einmalzahlung.

Nicht durchsetzen konnte sich Verdi bei den Arbeitgebern indes mit der Forderung, die Tarifverträge für allgemeinverbindlich zu erklären und damit allen Handelsunternehmen in NRW vorzuschreiben. Auf einem zentralen Aktionstag will sich die Gewerkschaft am 9. September in Düsseldorf erneut dafür einsetzen. Zu der Veranstaltung werden auch Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) und Verdi-Chef Frank Bsirske erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Michelin steigert Geschäft wie erwartet. Analysten hatten mit dieser Entwicklung gerechnet. PARIS - Eine robuste Geschäftsentwicklung in allen Segmenten hat den Umsatz des französischen Reifenherstellers Michelin am Donnerstagabend mit. (Boerse, 19.10.2017 - 18:17) weiterlesen...

Gutachten: Reformbedarf beim Ausgleichssystem der Krankenkassen. Das geht aus einem Sondergutachten des Wissenschaftlichen Beirats hervor, das am Donnerstag in Bonn vorgestellt wurde. In der von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) in Auftrag gegebenen Untersuchung heißt es unter anderem, es gebe "Belege für manipulative Aktivitäten der Krankenkassen". Deshalb raten die Wissenschaftler zu einem zentralen Register für Verträge zwischen Kassen und Vertragsärzten sowie zur Einführung einheitlicher Codierrichtlinien. BONN/BERLIN - Wegen Manipulationsvorwürfen raten Experten des Bundesversicherungsamtes zu einer Reform des Finanzausgleichs zwischen den Krankenkassen. (Wirtschaft, 19.10.2017 - 17:44) weiterlesen...

Nordsee-Krabben gehen wieder in die Netze - Preise fallen. Das teilte der Verband der Deutschen Kutter- und Küstenfischer am Donnerstag in Hamburg mit. Danach haben sich die Wochenfänge der Krabbenfischer von 600 bis 800 Kilogramm auf drei Tonnen erholt. "Wir haben jetzt einen durchschnittlichen Herbst", sagte der Geschäftsführer der Erzeugergemeinschaft der Deutschen Krabbenfischer in Cuxhaven, Philipp Oberdörfer. HAMBURG - Nach einem schlechten Jahr und sehr hohen Preisen für Nordsee-Krabben sind die Fänge in diesem Herbst wieder besser geworden und die Preise sinken. (Boerse, 19.10.2017 - 16:45) weiterlesen...

BASF: Rückholaktion für belastetes Kunststoffprodukt läuft. "Ein Teil des Produkts ist zurückgeholt", sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag. LUDWIGSHAFEN - In der Affäre um ein belastetes BASF -Kunststoffprodukt für Matratzen und Autositze läuft die Rücknahmeaktion des Chemieunternehmens. (Boerse, 19.10.2017 - 16:23) weiterlesen...

Nordsee-Krabben werden wieder billiger. Das teilte der Verband der Deutschen Kutter- und Küstenfischer am Donnerstag in Hamburg mit. Danach haben sich die Wochenfänge der Krabbenfischer von 600 bis 800 Kilogramm auf drei Tonnen erholt. "Wir haben jetzt einen durchschnittlichen Herbst", sagte der Geschäftsführer der Erzeugergemeinschaft der Deutschen Krabbenfischer, Philipp Oberdörfer. Dementsprechend seien die Erzeugerpreise von durchschnittlich 11,84 Euro je Kilogramm im ersten Halbjahr auf nunmehr vier bis fünf Euro zurückgegangen. HAMBURG - Krabbenfreunde können aufatmen: Nach einem schlechten Jahr und sehr hohen Preisen für Nordsee-Krabben sind die Fänge in diesem Herbst wieder besser geworden und die Preise sinken. (Boerse, 19.10.2017 - 16:03) weiterlesen...

A330neo absolviert ersten Testflug (Boerse, 19.10.2017 - 15:45) weiterlesen...