Lebensmittelhandel, Pharmahandel

STUTTGART - Das Strafverfahren gegen die Frau des früheren Drogeriemarkt-Chefs Anton Schlecker ist eingestellt worden.

29.05.2017 - 10:03:24

Verfahren eingestellt: Frau von Anton Schlecker zahlt 60 000 Euro. Die wegen Beihilfe zum Bankrott mitangeklagte Christa Schlecker erklärte sich am Montag vor dem Stuttgarter Landgericht bereit, 60 000 Euro an gemeinnützige Organisationen zu zahlen.

Das entspricht der Summe, die sie im Juni 2012 von zwei Firmen aus dem Schlecker-Reich für einen neuen Beratervertrag bekam - obwohl der Mutterkonzern längst pleite war und die beiden besagten Unternehmen nur wenige Tage später Insolvenz anmeldeten. Mit der Zahlung der Geldauflage ist Christa Schlecker nicht vorbestraft.

Die Staatsanwaltschaft stimmte der Einstellung des Verfahrens gegen Christa Schlecker zu und begründete das unter anderem damit, dass der Vorwurf gegen die 69-Jährige im Verhältnis zu den anderen vermuteten Straftaten "eher ein geringes Gewicht" habe.

Das Verfahren gegen Anton Schlecker und seine Kinder Meike und Lars geht unterdessen weiter. Der Firmengründer soll ab 2009 etwa 25 Millionen Euro an seine Kinder verschoben und somit dem Zugriff der Gläubiger entzogen haben. Als eingetragener Kaufmann haftete er mit seinem Privatvermögen für den Schlecker-Konzern, seine Kinder nicht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Widerrufsrecht beim Online-Matratzen-Kauf könnte vor EuGH kommen. Der zuständige Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) deutete am Mittwoch bei einer Verhandlung in Karlsruhe an, dass er den Fall den EU-Richtern vorlegen könnte. KARLSRUHE - Das Widerrufsrecht von Verbrauchern beim Matratzen-Kauf im Internet wird wohl den Europäischen Gerichtshof (EuGH) beschäftigen. (Boerse, 23.08.2017 - 13:17) weiterlesen...

Widerrufsrecht beim Matratzen-Kauf wird wohl EuGH beschäftigen. KARLSRUHE - Das Widerrufsrecht von Verbrauchern beim Matratzen-Kauf im Internet wird wohl den Europäischen Gerichtshof (EuGH) beschäftigen. Der zuständige Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) deutete am Mittwoch bei einer Verhandlung in Karlsruhe an, dass er den Fall den EU-Richtern vorlegen könnte. Am 8. November soll die Entscheidung verkündet werden. (Az.: VIII ZR 194/16) Widerrufsrecht beim Matratzen-Kauf wird wohl EuGH beschäftigen (Boerse, 23.08.2017 - 12:34) weiterlesen...

Wal-Mart und Google bündeln Kräfte im Kampf gegen Amazon. Am Mittwoch verkündeten die beiden eine Partnerschaft, um Verbraucher künftig schneller und vor allem bequemer beliefern zu können. Dabei soll unter anderem der Smartlautsprecher Google Home zum Einsatz kommen, über den Wal-Mart-Kunden per Sprachbefehl Waren ordern können. BENTONVILLE - Um den Anschluss an Internetschwergewicht Amazon nicht zu verlieren, sucht der US-Handelsriese Wal-Mart nun den Schulterschluss mit Google . (Boerse, 23.08.2017 - 10:28) weiterlesen...

Deutsche Tochter DocMorris gibt Versandapotheke Zur Rose Auftrieb. Zur Rose hatte die deutsche Versandapotheke DocMorris vor fünf Jahren vom Pharmahändler Celesio, der mittlerweile zum US-Konzern McKesson gehört, übernommen. In den ersten sechs Monaten kletterte die Erlöse im Gesamtunternehmen um 7,2 Prozent auf 465,8 Millionen Schweizer Franken (knapp 410 Millionen Euro), wie die seit Juli an der Schweizer Börse SIX notierte Gesellschaft am Mittwoch mitteilte. Dabei steuerte die deutsche Tochter fast die Hälfte zu den Umsätzen bei. STECKBORN - Die Schweizer Versandapotheke Zur Rose hat im ersten Halbjahr vor allem von einer deutlich besseren Nachfrage nach rezeptfreien Arzneien in Deutschland profitiert. (Boerse, 23.08.2017 - 09:45) weiterlesen...

BGH verhandelt über Widerrufsrecht beim Matratzen-Kauf im Internet. Der Kläger wollte eine Matratze nach ein paar Tagen wieder zurückgeben. Da er die Schutzfolie bereits entfernt hatte, verweigerte der Online-Shop dem Mann jedoch den Widerruf. Die Karlsruher Richter müssen nun klären, ob eine Matratze in Schutzfolie ein versiegelter Hygieneartikel ist. Für den Kauf solcher Waren räumt das Gesetz Verbrauchern nämlich ausdrücklich kein Widerrufsrecht ein. Auch in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Online-Shops war der Widerruf ausgeschlossen. Ein Urteil könnte es noch am selben Tag geben. KARLSRUHE - Der Bundesgerichtshof (BGH) verhandelt an diesem Mittwoch (11.00 Uhr) in Karlsruhe über das Widerrufsrecht von Verbrauchern beim Matratzen-Kauf im Internet. (Boerse, 23.08.2017 - 05:56) weiterlesen...

Streit um Kaiser's Tengelmann beschäftigt erneut die Justiz. Das Oberlandesgericht Düsseldorf verhandelt an diesem Mittwoch (10.00 Uhr) über eine Beschwerde von Edeka und Tengelmann gegen das vom Bundeskartellamt im April 2015 verhängte Fusionsverbot, das später durch eine Ministererlaubnis ausgehebelt wurde. DÜSSELDORF - Knapp neun Monate nach dem Verkauf der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann an Edeka beschäftigt der spektakuläre Fall noch einmal die Justiz. (Boerse, 23.08.2017 - 05:47) weiterlesen...