Öl, Gas

SINGAPUR - Die Ölpreise sind zu Beginn der neuen Handelswoche weiter auf Erholungskurs.

17.07.2017 - 07:22:24

Ölpreise erholen sich weiter. Am Montagmorgen ging es mit den Notierungen aber nur leicht nach oben. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete zuletzt 49,09 US-Dollar. Das waren 18 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Lieferung stieg um 15 Cent auf 46,69 Dollar.

Die Sorge vor einem zu hohen Angebot bleibt das beherrschende Thema am Ölmarkt. Der Preis für Rohöl liegt nach wie vor unter der Marke von 50 Dollar. Am Freitagabend hatte die US-Ausrüsterfirma Baker Hughes einen erneuten Anstieg der Bohrlöcher in den USA gemeldet. Allerdings legte die Zahl in der vergangenen Woche nur um zwei auf 765 zu. Dies war der geringste Anstieg seit Mai.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ölpreise gestiegen - Deutlicher Rückgang der US-Reserven. Am frühen Abend kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 50,84 US-Dollar. Das waren 64 Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 72 Cent auf 48,61 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Mittwoch nach Hinweisen auf ein zuletzt gesunkenes Angebot in den USA ihren jüngsten Erholungskurs fortgesetzt. (Boerse, 26.07.2017 - 18:54) weiterlesen...

Ölpreise legen erneut zu - Brent über 50 Dollar. Im Mittagshandel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 50,52 US-Dollar. Das waren 32 Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 40 Cent auf 48,29 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Mittwoch ihren jüngsten Erholungskurs fortgesetzt. (Boerse, 26.07.2017 - 12:47) weiterlesen...

Ölpreise legen weiter zu. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 50,60 US-Dollar. Das waren 40 Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 48 Cent auf 48,37 Dollar. SINGAPUR - Die Ölpreise haben am Mittwoch ihren Erholungskurs fortgesetzt. (Boerse, 26.07.2017 - 07:28) weiterlesen...

Ölpreise legen deutlich zu - Saudische Exportbegrenzung gibt Auftrieb. "Exporteinschränkungen Saudi-Arabiens lassen die Ölpreise steigen", begründeten Rohstoffexperten der Commerzbank die Entwicklung. Am frühen Abend kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 49,99 US-Dollar. Das waren 1,39 Dollar mehr als am Montag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1,42 Dollar auf 47,76 Dollar. Damit war das US-Öl so teuer wie seit knapp sieben Wochen nicht. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Dienstag deutlich zugelegt und an die Gewinne vom Vortag angeknüpft. (Boerse, 25.07.2017 - 18:30) weiterlesen...

Ölpreise legen weiter zu - Saudische Exportbegrenzung stützt. "Exporteinschränkungen Saudi-Arabiens lassen die Ölpreise steigen", erklärten Rohstoffexperten der Commerzbank die Entwicklung. Gegen Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 49,23 US-Dollar. Das waren 63 Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 61 Cent auf 46,95 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Dienstag zugelegt und an die Gewinne vom Vortag angeknüpft. (Boerse, 25.07.2017 - 13:14) weiterlesen...

Preis für Opec-Rohöl erneut gefallen. Das Opec-Sekretariat meldete am Dienstag, dass der Korbpreis am Montag 46,01 US-Dollar je Barrel (159 Liter) betragen habe. Das waren 98 Cent weniger als am Freitag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells. WIEN - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist weiter gesunken. (Boerse, 25.07.2017 - 12:24) weiterlesen...