Transport, Verkehr

SCHÖNEFELD - Einen Monat nach seiner Benennung ist das Engagement des zwischenzeitlichen Bauleiters Christoph Bretschneider am neuen Hauptstadtflughafen wieder beendet.

24.03.2017 - 12:38:24

Kurzzeit-Bauleiter Bretschneider verlässt BER. Man habe den Beratervertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgehoben, teilte die Flughafengesellschaft am Freitag mit. Ex-Flughafenchef Karsten Mühlenfeld hatte im Februar den früheren Bahn-Manager Bretschneider geholt. Er sollte Technikchef Jörg Marks ersetzen, den Mühlenfeld freigestellt hatte, weil die Bauarbeiten im Terminal nicht schnell genug vorangingen.

Im folgenden Führungsstreit mit dem Aufsichtsrat holte das Kontrollgremium jedoch Marks zurück und setzte Mühlenfeld vor die Tür. Neuer Flughafenchef ist Ex-Staatssekretär Engelbert Lütke Daldrup. Das Unternehmen machte keine Angaben zu einer möglichen Abfindung für Bretschneider.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie (Boerse, 17.10.2017 - 18:19) weiterlesen...

Nach Planungspannen: Ryanair holt ehemaligen Betriebsdirektor zurück. Das teilte die irische Billig-Airline am Dienstag mit. Bellew war zuletzt Geschäftsführer von Malaysia Airlines. Mit dem Schritt will Ryanair eigenen Angaben zufolge Planungspannen verhindern. DUBLIN - Ryanair holt seinen ehemaligen Betriebsdirektor Peter Bellew wieder an Bord. (Boerse, 17.10.2017 - 17:18) weiterlesen...

Aufsichtsratsitzung zu Bahn-Vorstandsposten abgesagt. Die für diesen Donnerstag geplante Entscheidung im Aufsichtsrat wurde zum zweiten Mal verschoben, wie die Deutsche Presse-Agentur am Dienstag aus dem Umfeld des Kontrollgremiums erfuhr. Es geht um die Chefposten für die Ressorts Güterverkehr und Logistik sowie Digitalisierung und Technik, die seit März vakant sind. Ende Januar war der damalige Bahnchef Rüdiger Grube zurückgetreten, es folgte ein Umbau des Vorstands. BERLIN - Auch sieben Monaten nach einer Neuordnung bleiben zwei Vorstandsposten bei der Deutschen Bahn unbesetzt. (Boerse, 17.10.2017 - 17:07) weiterlesen...

Transfergesellschaft bei Air Berlin könnte doch kommen (Boerse, 17.10.2017 - 17:00) weiterlesen...

Behörde untersucht spektakuläres Air-Berlin-Flugmanöver in Düsseldorf. Das Flugzeug aus Miami war am Montag kurz vor der Landung durchgestartet und nach links über den Düsseldorfer Airport abgedreht. Nach einer Runde brachte der Pilot Flug AB 7001 sicher auf den Boden. DÜSSELDORF - Ein aufsehenerregendes Flugmanöver der letzten Air-Berlin-Maschine aus den USA nach Düsseldorf beschäftigt nun das Luftfahrt-Bundesamt. (Boerse, 17.10.2017 - 16:56) weiterlesen...

Transfergesellschaft bei Air Berlin könnte doch kommen. Sowohl das Unternehmen als auch das Land Berlin wollen Geld dafür bereitstellen. Das Land Nordrhein-Westfalen schloss ein Engagement nicht aus. In Transfergesellschaften werden Mitarbeiter üblicherweise befristet eingestellt, um sie auf neue Arbeitsplätze zu vermitteln. BERLIN - Für die von Arbeitslosigkeit bedrohten Beschäftigten der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin könnte es möglicherweise doch eine Transfergesellschaft geben. (Boerse, 17.10.2017 - 16:44) weiterlesen...