MIFA MITTELDEUTSCHE FAHRRADWERKE AG, DE000A0B95Y8

SANGERHAUSEN - Die Rettung des insolventen Fahrradbauers Mifa aus Sangerhausen in Sachsen-Anhalt droht zu scheitern.

19.05.2017 - 17:29:25

'Wirtschaftswoche': Fahrradbauer Mifa droht Zerschlagung. Nach Informationen der "Wirtschaftswoche" (Freitag) steht die Zerschlagung des Traditionsunternehmens im Raum, wenn sich der frühere Eigentümer Heinrich von Nathusius nicht mit der interessierten Unternehmerfamilie Puello über den Kauf der Werkhalle einigt. Denn dann könnte Insolvenzverwalter Lucas Flöther nach der nächsten Gläubigerversammlung an diesem Dienstag das Ende von Mifa einleiten, schrieb das Blatt unter Berufung auf Verhandlungskreise. Flöther wollte den Bericht nicht kommentieren.

Die bayerische Unternehmerfamilie Puello ist an einem Einstieg bei Mifa interessiert und plant, in einer Manufaktur hochwertige Markenräder und E-Bikes zu fertigen. Allerdings gehört von Nathusius die Werkhalle. Der frühere Eigentümer besteht nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur darauf, einen Kaufpreis in Höhe der Investitionssumme von 17 Millionen Euro erzielen. Die Verhandlungen für eine Mifa-Rettung drohen, daran zu scheitern.

Mifa blickt am Standort Sangerhausen auf eine 110-jährige Tradition zurück. Das Unternehmen hatte Anfang des Jahres zum zweiten Mal Insolvenz angemeldet. Seitdem wurde die Zahl der Beschäftigten von mehr als 500 auf ein Viertel reduziert.

@ dpa.de

Vergessen Sie Börsenliteratur!

Lesen Sie nur noch dieses Buch: „Der Börsenflüsterer“ von Meir Barak! Der gefeierte Börsenspezialist Barak zeigt Ihnen im kostenlosen ersten Teil seins Buches, wie Sie jetzt an der Börse aus der Routine ausbrechen können. Sie werden weniger arbeiten und trotzdem mehr verdienen. Und so einfach geht es …!

Weitere Meldungen

Grünes Licht für weitere Investorsuche bei Mifa. SANGERHAUSEN - Beim insolventen Fahrradhersteller Mifa bleibt die Hoffnung auf eine Rettung bestehen. Der Gläubigerausschuss stimmte am Dienstag dafür, die Investorensuche fortzusetzen, wie Insolvenzverwalter Lucas Flöther mitteilte. Bei der nächsten Ausschusssitzung am 31. Mai solle der Stand geprüft und das weitere Vorgehen beraten werden. Ohne diesen Beschluss hätte die sofortige Zerschlagung des Traditionsunternehmens gedroht. Hinter dem Zeitdruck und der erwogenen Zerschlagung stehe, dass Mifa derzeit nicht profitabel arbeite, hieß es aus Verhandlungskreisen. Grünes Licht für weitere Investorsuche bei Mifa (Boerse, 23.05.2017 - 14:49) weiterlesen...

Mifa-Rettung auf der Kippe - IG Metall appelliert an Beteiligte. Es müsse eine Lösung gefunden werden, um Mifa eine Zukunft zu sichern, sagte Gewerkschaftssekretär Michael Perner der Deutschen Presse-Agentur. In den vergangenen fünf Monaten habe es so viele Rückschläge gegeben. Der Hoffnungsschimmer für eine Rettung bleibe. Die Landrätin von Mansfeld-Südharz, Angelika Klein (Linke) machte das Angebot, ein neuer Investor könne das alte Werksgelände im Stadtzentrum Sangerhausens übernehmen. Die Halle sei kleiner, aber auch günstiger als das neue Werk am Stadtrand. Die Verhandlungen über die Konditionen für die Übernahme des neuen Werks stecken fest. SANGERHAUSEN - Vor dem Hintergrund der drohenden Zerschlagung des insolventen Fahrradbauers Mifa aus Sangerhausen hat die IG Metall an die Verhandlungsparteien appelliert. (Boerse, 21.05.2017 - 14:27) weiterlesen...

Landrätin: Mifa-Investor könnte vom Kreis altes Werk übernehmen. Diese Alternative stellte die Landrätin von Mansfeld-Südharz, Angelika Klein (Linke), in den Raum. Die Halle sei kleiner, aber auch günstiger als das neue Werk am Stadtrand, sagte die Linken-Politikerin am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Hintergrund ist eine drohende Zerschlagung Mifas, weil die Verhandlungen zu den Konditionen für das neue Werk feststecken. SANGERHAUSEN - Ein neuer Investor für den insolventen Fahrradbauer Mifa aus Sangerhausen könnte das alte Werksgelände im Stadtzentrum übernehmen. (Boerse, 20.05.2017 - 19:11) weiterlesen...