Produktion, Absatz

OFFENBACH - Obstbauern und Winzer in Deutschland müssen weiter um ihre Ernten fürchten: Auch für die kommenden Tage sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) Nachtfrost voraus - wenn auch nicht mehr ganz so strengen.

21.04.2017 - 13:45:19

Obstbauern bangen: Meteorologen erwarten weiter Nachtfrost. "In den Obstbauregionen wird es nicht mehr so frostig, minus vier Grad können es aber auch dort werden", sagte ein Meteorologe des DWD am Freitag in Offenbach. Tagsüber steigen die Werte vor allem in Süddeutschland am Wochenende auf milde 16 Grad, bevor es ab Montag wieder kühler wird.

«In den Obstbauregionen wird es nicht mehr so frostig, minus vier Grad können es aber auch dort werden», sagte ein Meteorologe des DWD am Freitag in Offenbach. Tagsüber steigen die Werte vor allem in Süddeutschland am Wochenende auf milde 16 Grad, bevor es ab Montag wieder kühler wird.

Mit Beregnungsanlagen, Lagerfeuern und Kerzen versuchen Landwirte seit Tagen, die Knospen ihrer Pflanzen vor den gefährlichen Aprilfrösten zu schützen. In der Nacht zum Freitag wurden in Oberstdorf im Oberallgäu minus zehn Grad gemessen, in Mittenwald in Oberbayern sank das Thermometer auf minus neun Grad.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Google lässt Kassen bei Konzernmutter Alphabet klingeln. Im vergangenen Quartal verdiente Alphabet knapp 5,43 Milliarden Dollar - 29 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Umsatz wuchs um 22 Prozent auf 24,75 Milliarden Dollar. MOUNTAIN VIEW - Das boomende Werbegeschäft von Google treibt die Milliardengewinne der Konzernmutter Alphabet in die Höhe. (Boerse, 27.04.2017 - 23:45) weiterlesen...

Bundestag billigt Speicherung von Fluggastdaten. Der Bundestag beschloss am späten Donnerstagabend die Umsetzung einer entsprechenden EU-Richtlinie, die der Bekämpfung des internationalen Terrorismus und der organisierten Kriminalität dienen soll. Die Fluggesellschaften müssen den Behörden demnach Daten überlassen wie Namen des Fluggastes, Kreditkartennummer, Gepäckstücke oder Mitreisende. Die Informationen werden bis zu fünf Jahre lang gespeichert und bei Bedarf zwischen den EU-Staaten ausgetauscht. BERLIN - Bei Flügen von und nach Deutschland sind die Airlines künftig verpflichtet, umfangreiche Datensätze über ihre Passagiere an das Bundeskriminalamt weiterzuleiten. (Boerse, 27.04.2017 - 23:30) weiterlesen...

Bußgelder gegen Netzneutralität-Verstöße. Ein entsprechendes Gesetz hat der Bundestag am späten Donnerstagabend verabschiedet. BERLIN - Internetanbietern drohen künftig empfindliche Bußgelder, wenn sie den Zugang zum offenen Internet einschränken oder wenn zugesagte Übertragungsraten nicht erreicht werden. (Boerse, 27.04.2017 - 23:29) weiterlesen...

Intel profitiert von besserer Lage am PC-Markt. Im vergangenen Quartal stieg der Intel-Umsatz im Jahresvergleich um acht Prozent auf rund 14,8 Milliarden Dollar. Der Gewinn sprang um 45 Prozent auf 2,96 Milliarden Dollar hoch. SANTA CLARA - Der Chip-Konzernriese Intel profitiert vom Ende der rasanten Talfahrt am PC-Markt. (Boerse, 27.04.2017 - 23:29) weiterlesen...

Starbucks-Wachstum lässt weiter nach - Anleger enttäuscht. Im ersten Quartal kletterten die Erlöse verglichen mit dem Vorjahreswert nur noch um sechs Prozent auf 5,3 Milliarden Dollar (4,9 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. SEATTLE - Bei der Kaffeerestaurant-Kette Starbucks flaut das Wachstum weiter ab - das kommt bei Börsianern nicht gut an. (Boerse, 27.04.2017 - 23:27) weiterlesen...

Microsoft verdient deutlich mehr - Umsatz aber unter Erwartungen. Verglichen mit dem Vorjahreswert stieg der Überschuss in den drei Monaten bis Ende März um fast 30 Prozent auf 4,8 Milliarden Dollar (4,4 Mrd Euro), wie der US-Konzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Die Erlöse wuchsen auf bereinigter Basis um sechs Prozent auf 23,6 Milliarden Dollar. REDMOND - Der Computer-Riese Microsoft hat dank seiner boomenden Cloud-Dienste zum Jahresauftakt deutliche Geschäftszuwächse verbucht. (Boerse, 27.04.2017 - 22:48) weiterlesen...